Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 61800

Kultur im Schloss: Jazz, Irish Folk und eine „italienische Nacht“

(lifePR) (Hannover/Neustadt, ) Nach einer erfolgreichen ersten Halbzeit - fast alle Veranstaltungen der Frühjahrs-Sommersaison waren ausverkauft - startet die Programmreihe "Kultur im Schloss Landestrost" in die zweite Hälfte des Jahres.

Eröffnet wird am 11. September, 20.00 Uhr, mit muSix, den A-cappella-Senkrechtstartern aus Berlin. Nach Auftritten im Tränenpalast, dem Admiralspalast und dem Berliner Friedrichstadtpalast stellen die fünf exzellenten Sänger mit ihrem neuen Programm "Heute wie neu" das Beste aus 30 Jahren Ostrock vor. Neben Klassikern von den Puhdys oder Karat werden Songs von City, Karussell, Manfred Krug oder der legendären Gruppe Silly eine Renaissance erleben.

Mit Peter Freeman ist am 19. September "The English Gentleman" der deutschen Kabarett-Szene zu Gast. Mit seiner ganz persönlichen Lebensbeichte "Gerwyn - Verschmitzt in alle Ewigkeit" bringt er erfrischenden Humor in bester englischer Tradition auf die Schlossbühne.

Vom 21. September bis zum 19. Oktober ist die Ausstellung "Bilder & Objekte" zu sehen, die am 21. September um 12.00 Uhr eröffnet wird. In leuchtenden, großformatigen Bildern setzt sich die hannoversche Künstlerin Katrin Tavernini mit dem Phänomen der Farbe auseinander und erprobt die unterschiedlichen Eigenschaften der verschiedenen Nuancen.

Eine "italienische Nacht" der Sonderklasse steht am 9. Oktober auf dem Programm, wenn der weltberühmte Bariton Bruno Caproni, mit Julian Evans am Klavier den Großen Schlosssaal mit Wohlklang erfüllt. Bruno Caproni, der, gefördert von Luciano Pavarotti, mit Auftritten an der Mailänder Scala, der Wiener Staatsoper und der Metropolitan Opera New York u. a. an der Seite von Renée Fleming oder Placido Domingo eine Bilderbuchkarriere hingelegt hat, wird Lieder und Arien von Leoncavallo, Monteverdi, Scarlatti, Rossini, Verdi u. a. singen.

Mit Axel Zwingenberger am Klavier und Torsten Zwingenberger am Schlagzeug sind die "Boogie Woogie-Brothers" am 23. Oktober zu Gast. Mit traumwandlerischem Zusammenspiel und unbändiger Spielfreude werden die unangefochtenen Meister des rollenden Grooves mit dem Eisenbahn-Appeal den Rhythmus des Klavierstils der Südstaaten aufleben lassen.

Eine Woche später, am 30. Oktober, ist GRÁDA, "Irlands heißeste junge Folkband", im Schloss zu erleben. Die "New Irish Folk-Band" um die bezaubernde Sängerin Nicola Joyce und mit den heimlichen Star Alan Doherty, der mit Flöten und Gitarre die mit dem Oscar prämierte Filmmusik für den Film "Herr der Ringe" einspielte, wird bereits heute als eine der wichtigsten irischen Bands der letzten zehn Jahre gefeiert.

Das Wolfgang Muthspiel 4tet, eine Jazzformation der Extraklasse, macht am 6. November in Neustadt Station. Wolfgang Muthspiel, klassisch und an der Jazz-Gitarre ausgebildet, zählt zu den derzeit besten Gitarristen weltweit und wird in einem Atemzug mit Pat Metheny genannt. Gemeinsam mit Paul Brodbeck (Piano) und der bewährten Rhyth'm Section Andreas und Matthias Pichler (Schlagzeug, Bass) wird der Österreicher seine neue CD "Earth Mountain" vorstellen.

Am 12. November um 19.00 Uhr wird die vielgeschätzte Ausstellung "Form und Design - angewandte Kunst" eröffnet. Vom 13. November bis zum 14. Dezember können Liebhaber des Besonderen handgemachte Stücke aus ungewöhnlichen oder edlen Materialien erwerben, die von 21 Design-Werkstätten aus ganz Deutschland hergestellt wurden.

Am 20. November ist Andy Irvine, die Folk-Legende aus Irland, zu Gast im Schloss. Andy Irvine hat wie kaum ein anderer die irische und internationale Folkszene geprägt. Mit "Sweeney's Men" und im Zusammenspiel mit Paul Brady, De Dannan oder Mozaik wurde ihm höchste Anerkennung gezollt, und mit der Super-Gruppe Planxty erreichte er Kultstatus. Der vielseitige Instrumentalist (Gitarre, Bouzouki, Mandola) wird bei einem Soloauftritt im Großen Saal von Schloss Landestrost- mit neuen und alten Liedern sowie irischen Jigs und Reels brillieren.

Aus den "Schwarzwaldgeschichten", einem "Lesebuch kritischer Heimatliebe" (Badische Zeitung) wird am 25. November vorgelesen. An diesem Tag ist Jürgen Lodemann, bekannter Hörfunk- und Fernsehjournalist ("Literaturmagazin", Café Größenwahn) und Schriftsteller, zu Gast im Schloss. Er hat den Schwarzwald ins Zentrum eines informativen und unterhaltsamen Buches gestellt. Anhand von Erzählungen, Märchen, Briefen, Gedichten und Prosa von Brecht, Goethe, Hauff, Heidegger, Hemingway und vielen anderen mehr zeichnet er ein aufschlussreiches und facettenreiches Bild des größten deutschen Waldes.

Zwei weitere Hochkaräter des Jazz, Jasper van't Hof (Piano) und Bob Malach (Tenorsaxofon), geben am 4. Dezember ihre musikalische Visitenkarte ab.

Van't Hof, der mit Pork Pie Jazzrock- und mit Pili Pili Ethno-Jazz-Geschichte schrieb und der zu den wichtigsten Jazzmusikern Europas zählt, wird mit dem Ausnahmesaxofonisten aus Amerika, der u. a. mit Stevie Wonder, Mike Stern, Stanley Clarke oder Barbara Streisand zusammenarbeitete, die neue CD "Pseudopodia" vorstellen.

Die Saison klingt aus mit einem weihnachtlichen Chorkonzert von Quilisma, dem Jugendchor Springe. Am 19. Dezember wird der mehrfach preisgekrönte Chor aus der Region Hannover unter der Leitung von Stephan Doormann sein Programm "Europäische Weihnachten" vortragen.

Sämtliche Veranstaltungen, mit Ausnahme der Ausstellungen, beginnen um 20.00 Uhr.

Kartenvorbestellungen telefonisch unter (0 50 32/8 99-154), per Fax (0 50 32/8 99-165) oder per E-Mail an kultur@region-hannover.de .

Das Programmheft kann auf die gleiche Weise angefordert werden und ist zudem unter www.hannover.de einzusehen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Weihnachten bei uns - TV-Aufzeichnung aus der Stadthalle Chemnitz

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

"Weihnachten bei uns" - das ist die große Show vor der Bescherung aus der Stadthalle in Chemnitz. Nationale und internationale Stars werden dabei...

Weihnachtskonzert 18.12.

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Konzert am vierten Advent im Staatstheater Darmstadt Es ist bereits eine Tradition: Am Sonntag, 18. Dezember, dem vierten Advent, stimmt das...

Mitten in Niederbayern: Hundertwassers Märchenweihnacht

, Kunst & Kultur, NewsWork AG

Mehr als 300.000 LED-Lichter verwandeln derzeit wieder den Hundertwasser-Turm im niederbayerischen Abensberg (Kreis Kelheim) in ein märchenhaftes...

Disclaimer