Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 63738

IT-Kompetenz für Frauen im Handwerk

Büroalltag effektiver organisieren

(lifePR) (Mainz, ) Das Alltagsgeschäft in Unternehmen fordert meist derart viel Zeit, dass im Bereich Büroorganisation und Buchhaltung meist jahrelang mit dengleichen, selbst gestrickten provisorischen IT -Lösungen gearbeitet wird.

Mit diesen Lösungen müssen vor allem Frauen arbeiten. Denn in Deutschland sind etwa 75 Prozent aller Handwerksunternehmen Familienbetriebe, in denen oft Mit-Chefinnen, Töchter oder Schwiegertöchter die Verwaltungsaufgaben managen.

Im Rahmen der Seminarreihe "Femme digitale" bietet das Kompetenzzentrum für IT-Sicherheit und Qualifizierte Digitale Signatur (KOMZET) der Handwerkskammer Rheinhessen speziell für Frauen im Handwerk, Existenzgründerinnen und Unternehmerinnen aus Handwerk, Handel, Industrie und Dienstleistung kostenlos das Seminar "Büroalltag effektiver organisieren" an. Die Teilnehmerinnen lernen u. a. wie der Büroalltag mit dem richtigen Dokumentenmanagement effektiver organisiert wird und wie sich durch die richtige Anwendung Kosten sparen lassen.

Die kostenlose Veranstaltung findet am 04.09. von 18-21 Uhr, in der Handwerkskammer Rheinhessen, Dagobertstr. 2, 55116 Mainz statt. Ihre Ansprechpartner für weitergehende Fragen: Jürgen Schüler, Tel.: 06131/ 99 92-61, E-Mail: j.schueler@hwk.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

FitLine spielt weltweit auf höchstem Niveau

, Familie & Kind, PM-International AG

Handball-Weltmeister Christian Schwarzer moderierte gemeinsam mit dem Sportdirektor der PM-International AG, Torsten Weber, die Sport-Talk Runde...

Paradigmenwechsel beim Kindschaftsrecht nach Trennung und Scheidung: Wechselmodell eine gesellschaftliche Notwendigkeit

, Familie & Kind, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV / VDU e. V.

Nach Auffassung des Interessenverbandes Unterhalt und Familienrecht (ISUV) ist ein Paradigmenwechsel im Kindschaftsrecht notwendig. Auf Grund...

Ergänzendes Hilfesystem: Opfer sexueller Gewalt können weiter Hilfe beantragen

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Wer als Kind oder Jugendlicher im institutionellen Bereich sexuell missbraucht wurde, kann weiterhin Leistungen aus dem Ergänzenden Hilfesystem...

Disclaimer