Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 543941

Farbintensive Oase

Pflasterklinker von Hagemeister als verbindendes Element

(lifePR) (Amsterdam, ) Auf dem Platz Nieuw Waterlandplein im Norden von Amsterdam wirken Architektur und öffentlicher Raum als Einheit. Um die Größe des Areals zu brechen und der Fläche eine Struktur zu geben, ließ Ruwan Aluvihare, Planer der Amsterdamer Behörde DRO, unterschiedliche Flächen mit Mustern aus Hagemeister Pflasterklinker ausbilden. Diese Bereiche symbolisieren "virtuelle Fußgängerströme" und ordnen den Platz optisch. Die Umstrukturierung des ursprünglichen, aus der Nachkriegszeit stammenden Platzes, basiert auf dem städtebaulichen Plan der Architekten Cie. Ruwan Aluvihare, Senior Hauptplaner bei DRO, dem Amt für Raumordnung der Gemeinde Amsterdam, entwarf den Bildqualitätsplan für Nieuw Waterlandplein. In diesem Plan spielt Klinker eine tragende Rolle. Mit dem Material wollte man die typische Amsterdamer Farbe und Atmosphäre auch auf den Amsterdamer Norden übertragen.

Aluvihare schlug vor, dass alle Gebäudesockel aus einer Hand, von einem der involvierten Architekturbüros entworfen werden sollten. Dabei war das Ziel, ein verbindendes Element in dem groß angelegten Plan herzustellen, um Gebäude und Platz harmonisch zu vereinen. Den Entwurf der Sockel übernahm das Atelier Pro. Laut Vorgabe sollten auf Nieuw Waterlandplein Miet- und Eigentumswohnungen sowie Geschäftsräume und Parkraum entstehen. Hans van Heeswijk Architekten erstellten den Sanierungsplan für zwei erhaltenswerte Gebäude aus der Zeit des Wiederaufbaus. Die Architekten Cie realisierten auf den einheitlichen Gebäudesockeln fünf neue Türme in unterschiedlicher Höhe. Ein sechster Turm folgte nach Plänen des Atelier Pro.

Architektur und Platzgestaltung im Einklang

Nieuw Waterlandplein ist eine farbintensive Oase inmitten der grauen Architektur des Wiederaufbaus, die den Ortsteil Waterplein im Norden von Amsterdam kennzeichnet. Die Wohntürme der Architekten Cie prägen das Bild mit farbig gemauerten, horizontalen Streifen, die in einem Verlauf von einem warmen Weißton an den Spitzen der Gebäude bis zu einem dunklen Rotbraun an den Sockeln changieren. Der dunkle Rotbraunton setzt sich in der Bodengestaltung des Platzes fort. Er erdet er die Architektur und stellt eine nahtlose Verbindung zwischen den Gebäuden her. "Der gewählte Hagemeister-Pflasterklinker schließt die Farben sehr schön ein und findet außerordentlich guten Anschluss an die Architektur der Sockel und der Bebauung", erklärt Ruwan Aluvihare die Materialwahl.

Pflasterklinker verleiht Großfläche Struktur

Hagemeister-Pflasterklinker in Orange, Rot und Grau wurde in unterschiedlichen Klinkerverbänden maschinell verlegt und gliedert die Ebene in verschiedene Zonen. "Der Platz besteht aus einer ziemlich großen Fläche. Wenn man in so einem Fall bei einem Areal von 45 x 60 Metern nur eine Farbe wählt, dann kann das solch einen Raum erschlagen. Ich wollte den Platz daher visuell aufreißen und habe dort ein Muster aus hellen Partien und dunkleren Abschnitten entworfen, in denen in meiner Vorstellung später die Fußgänger den Platz überqueren sollten", beschreibt der Planer Ruwan Aluvihare. Aus dieser Entwurfsidee heraus ist ein Platz mit "virtuellen Fußgängerströmen" und ideenreich gestalteten Verweilzonen entstanden.

Projektdaten
Supervision und Platzentwurf: Ruwan Aluvihare, DRO Amsterdam
Architekten: Architekten Cie (städtebaulicher Plan und Türme), Atelier Pro (Sockel, ein Turm), Hans van Heeswijk architecten (Sanierung).
Auftraggeber: AM, Ymere
Straßenpflaster: Objektsortierung in Orange-Rotbunt (195x64x78 mm)
Gepflasterte Platzfläche: 6.000 m2

Hagemeister GmbH & Co. KG

Seit über 100 Jahren produziert das Nottulner Klinkerwerk Hagemeister Fassadenklinker und Pflasterklinker. Das Sortiment umfasst mehr als 300 Farben, Formate und Strukturen zur Gestaltung mit Fassadenklinker sowie ein facettenreiches Sortiment an Pflasterklinker. Etwa 100 Millionen Klinkereinheiten pro Jahr liefert das Unternehmen mit 140 Mitarbeitern zu Bauwerken in allen Ländern der Erde. Weitere Informationen finden Sie unter www.hagemeister.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neuer Mieter: Roche PVT bezieht Gebäude auf dem Salamander-Areal

, Bauen & Wohnen, IMMOVATION Immobilien Handels AG

Im vierten Quartal 2016 wird die Firma Roche PVT GmbH mit ihrer Research & Development Abteilung rund 4.000 qm Bürofläche auf dem Salamander-Areal...

FLiB, AIBAU und Fraunhofer IBP legen Forschungsbericht zu Luft-Lecks vor

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Eine einfache und zuverlässige Faustformel zum Bewerten von Luft-Leckagen in Gebäuden kann es nicht geben. Dafür sind die Wirkungsweisen vorhandener...

M&T-Metallhandwerk sucht das "Produkt des Jahres 2017"

, Bauen & Wohnen, Rudolf Müller Mediengruppe

Auch für 2017 schreibt M&T-Metallhandwerk wieder die Leserwahl „Produkt des Jahres“ aus. Das führende Monatsmagazin für das Metallhandwerk lässt...

Disclaimer