Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 156345

GEO EPOCHE EDITION: ein neues Heft der GEO-Gruppe

Monothematisches Magazin im Großformat über die Geschichte der Kunst

(lifePR) (Hamburg, ) 1999 entstand das Geschichtsmagazin Geo EPOCHE als line extension von GEO. Jetzt, elf Jahre später, erscheint nun der erste Ableger von Geo Epoche: ein Magazin über die Geschichte der Kunst - GEO EPOCHE EDITION. Das neue Heft - Kennzeichen: Großformat, hochwertiges Papier, bester Druck - wird in Zukunft alle sechs Monate erscheinen und jedes Mal eine wichtige Ära der Kunstgeschichte vorstellen.

In seiner ersten Ausgabe, die am 14. April 2010 erscheint, widmet sich GEO EPOCHE EDITION dem Barock: dem wohl prächtigsten und dynamischsten Kunststil überhaupt. Mehrere lange Bildstrecken präsentieren die Schlüsselwerke des Barock und vollziehen dessen Siegeszug von Rom aus über das Europa des 17. Jahrhunderts nach.

Denn dieser Stil (in dem es vor allem um die Kunst der Inszenierung ging) war wie geschaffen dafür, Fürsten und Monarchen zu glorifizieren - nicht nur die Päpste im Vatikan oder den mächtigen Sonnenkönig von Frankreich, sondern auch die Herren der kleinen deutschen Provinzstaaten, die Ludwig XIV. nacheiferten und ihre Barockschlösser zur Not aus Holz bauten, wenn ihnen die Mittel für besseres Material fehlten.

Reich illustrierte Texte erklären, was den neuen Stil ausmachte. Erzählen von den prächtigen Festen dieses Zeitalters. Und vom wilden Leben Caravaggios, des bedeutendsten Malers des Frühbarock.

Wie schon bei GEO EPOCHE wird es auch in der neuen Reihe darum gehen, die jeweilige Ära so sinnlich und anschaulich wie möglich wieder aufleben zu lassen: um zu verstehen, was die Auftraggeber der Kunstwerke bewegte. Unter welchem Druck die Künstler standen. Woran sie glaubten. Worum es bei der Symbolik bestimmter Kunstwerke ging.

GEO EPOCHE Edition "Barock" hat 132 Seiten im Großformat und kostet 15,90 Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Sprecher BMVI: Das BMVI widerspricht der Berichterstattung von Spiegel online, dpa und BR. Die Berichte sind falsch

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Zur Berichterstattung von spiegel online, dpa und BR zur Arbeit der Untersuchungskommiss­ion „Volkswagen“ sagt ein Sprecher BMVI: Sprecher BMVI: Das...

Disclaimer