Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 546165

CERPIANO+ für anspruchsvolle Terrassen aus Keramik

Das GIMA Terrassensystem, dauerhaft schön - auf Jahrzehnte

(lifePR) (Marklkofen, ) Mit CERPIANO+ bietet GIMA das erste keramische Terrassensystem für den Außenbereich: In vier erdigen Farbtönen und zwei Oberflächenvarianten lassen sich mit den schlanken Rechteckformaten moderne, formschöne und wertbeständige Terrassen mit einer großzügigen Flächenwirkung gestalten.

Ob im privaten Garten oder auf der Dachterrasse, im repräsentativen Außenbereich von Hotel- und Geschäftsgebäuden oder im öffentlichen Bereich - auf Terrassen, rund um den Pool und bei Gehwegstrukturen verbinden CERPIANO+ Keramikplatten die Vorteile eines langlebigen, pflegeleichten Bodenbelags mit der Ästhetik und zeitlosen Eleganz eines natürlichen Werkstoffs. Witterungsbeständig, frostsicher, farbecht und nicht brennbar stellt das einfach zu verlegende Keramik-Terrassensystem eine formvollendete Alternative zu Terrassen aus Holz oder WPC dar. Mit Karminrot und Kastanienbraun sowie Titangrau und Vulkangrau bietet der Ziegelhersteller GIMA, Girnghuber GmbH, vier gedeckte Farbtöne, die sich stilvoll in die Gestaltung einfügen oder bewusst individuelle Akzente setzen. CERPIANO+ Keramikplatten bestehen wie alle GIMA Ziegelbodenplatten und Pflasterklinker zu 100 % aus natürlichen Rohstoffen, sind durchgefärbt und überzeugen ein Produktleben lang mit Farbstabilität.

Naturprodukt trotzt Wind, Regen, Kälte und Hitze

Um eine schnelle und passgenaue Verlegung zu ermöglichen, stehen CERPIANO+ Terrassenplatten in zwei Formatgrößen zur Verfügung: als 1/1-Keramikplatte in den Maßen 149,2 x 32,5 cm und als ½-Keramikplatte mit 74,2 x 32,5 cm. Beide sind in 4 cm Dicke und den kratzfesten Oberflächenvarianten glatt und gerillt erhältlich. Neben seiner Rutschfestigkeit (höchste Klasse U3) zeichnet sich das Terrassensystem auch durch höchste Bruchfestigkeit (T4) sowie Frost- und Formbeständigkeit aus. Im Sommer absorbiert die Keramikplatte zudem die Sonnenwärme und gibt sie am Abend gleichmäßig an die Umgebung wieder ab.

Flexibler Aufbau für alle Untergründe

Der Aufbau des Terrassensystems ist auf fast allen Untergründen wie Kies, Stein, Beton, Sand und Split unkompliziert möglich. Dafür werden auf einem Punktfundament bzw. auf der vorhandenen Betonplatte die 60 x 40 x 3 mm Alu-Schienen gesetzt. Ein Gummiauflager und die CERPIANO+ Keramikplatte, im Halb- oder Kreuzverband mit einer 8 mm Fuge verlegt, schließen dann den Terrassenaufbau ab. Anschlussdetails oder Schrägen lassen sich mit handelsüblichem Werkzeug problemlos erstellen - für langlebige Terrassen mit Stil und Komfort.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

M&T-Metallhandwerk sucht das "Produkt des Jahres 2017"

, Bauen & Wohnen, Rudolf Müller Mediengruppe

Auch für 2017 schreibt M&T-Metallhandwerk wieder die Leserwahl „Produkt des Jahres“ aus. Das führende Monatsmagazin für das Metallhandwerk lässt...

Die Preisverleihung des Heinze ArchitektenAWARDs 2016

, Bauen & Wohnen, Heinze GmbH

Der mit 40.000 Euro dotierte Preis stand in diesem Jahr unter dem Motto Wohnungsbau. Nachdem knapp 300 Projekte von Architektur- und Planungsbüros...

TÜV SÜD Advimo übernimmt Property Management in Hallbergmoos bei München für AEW

, Bauen & Wohnen, TÜV SÜD AG

Die TÜV SÜD Advimo GmbH hat zum 1. Dezember 2016 für einen von AEW gemanagten Fonds das Property Management einer Logistikimmobilie in Hallbergmoos...

Disclaimer