Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 133738

Tipps und Termine fürs Geschenkpaket

Weihnachtsversand mit GLS Germany

(lifePR) (Neuenstein, ) Abholung, Paket Shop, Versicherung und pünktlicher Versand: Der Paketdienstleister GLS Germany zeigt, welche Möglichkeiten es gibt, seine Weihnachtspakete zu verschicken, was zu beachten ist und bis wann Geschenke auf Reisen gehen sollten, damit sie rechtzeitig zur Bescherung ankommen.

GLS bietet in Deutschland rund 5.000 Paket Shops, in denen private Versender oder Gewerbliche mit kleinen Sendungsmengen ihre Pakete abgeben können. Untergebracht zum Beispiel in Kiosken, Fahrradläden oder Cafés sind die Shops zentral gelegen, verfügen über ausreichend Parkplätze und meist lange Öffnungszeiten.

Mit "Easy-Start" bietet GLS Germany seit Oktober aber auch Privatpersonen die Möglichkeit, ihre Pakete abholen zu lassen. Nach der Registrierung im Internet (www.easy-start.de) kommt der GLS-Fahrer direkt ins Haus. Im nächstgelegenen Depot gelangen die Sendungen in das europaweite Transport-Netz des Paketdienstes.

Weihnachtspakete - die Termine

In der Regel braucht GLS weniger als 24 Stunden, um ein Paket zuzustellen. Aber: "Einkäufe, Verwandtenbesuche und Weihnachtsmärkte - gerade in der Vorweihnachtszeit sind Privatempfänger nur selten zu Hause anzutreffen, so dass sich die Zeit bis zur erfolgreichen Zustellung erheblich verlängern kann", so Klaus Conrad, Managing Director von GLS Germany. Wer daher sicher gehen will, dass seine Pakete rechtzeitig zur Bescherung beim Empfänger sind, sollte sie in diesem Jahr bis spätestens Montag, den 21.12., in den Paket Shop bringen bzw. zuhause abholen lassen. Pakete ins europäische Ausland werden besser sogar schon bis Donnerstag, den 17.12. abgeschickt.

Ob Paket Shop oder Easy-Start - einige grundsätzliche Hinweise sollten alle Versender beachten: "Bitte sorgen Sie für die korrekte Adressierung und vor allem eine geeignete Verpackung, um böse Überraschungen zu vermeiden", so Klaus Conrad.

Zwar zeichnet sich GLS durch eine extrem niedrige Schadensquote aus - von 10.000 mit GLS verschickten Paketen erreichen 9.999 unversehrt ihr Ziel. Zudem sind sie standardmäßig mit bis zu 750 Euro gemäß Warenwert versichert und eine Zusatzversicherung für noch wertvollere Geschenke ist ebenfalls möglich. Doch Enttäuschung unterm Tannenbaum verhindert auch die Versicherung nicht. Auf dem GLS-Internetportal gibt es eine genaue Anleitung zur sicheren Verpackung.

Für diejenigen, die ihre Geschenke im Internet einkaufen wollen - das sollen laut einer Umfrage des Preisvergleichs-Portals "Twenga" in diesem Jahr rund zwei Drittel der Deutschen sein - hat Klaus Conrad noch einen Extra-Tipp: "Bedenken Sie die zusätzliche Versandzeit, wenn Sie sich Geschenke erst nach Hause schicken lassen, bevor sie an die Gaben-Empfänger weitergehen. Hier gilt: 'Rechtzeitige Bestellung sichert das pünktliche Schenken.'"

GLS im Internet: www.gls-group.eu

General Logistics Systems Germany GmbH & Co. OHG

Die GLS Germany ist eine Tochtergesellschaft der General Logistics Systems B.V., Amsterdam (GLS). GLS realisiert zuverlässige und hochwertige Paketdienstleistungen sowie Express-Sendungen und logistische Mehrwertleistungen. Über eigene Gesellschaften und Partner bietet das Unternehmen seine Dienstleistungen in 36 europäischen Staaten an und ist über vertraglich gesicherte Allianzen mit der ganzen Welt verbunden. Europaweit stehen der GLS 36 zentrale Umschlagplätze und 678 Depots zur Verfügung. 13.000 Mitarbeiter und 18.000 Fahrzeuge sind täglich für 228.000 Kunden im Einsatz. Im Geschäftsjahr 2008/09 wurden 350 Millionen Pakete abgewickelt, der Umsatz betrug 1,8 Milliarden Euro. GLS steht für "European Leader in Quality". Dafür setzen sich die Mitarbeiter der GLS täglich ein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer