Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 549638

Fünf Gründe für Kapstadt

Warum die Metropole eine Reise mit Gebeco wert ist

(lifePR) (Kiel, ) Südafrika hat sich in den letzten Jahren zu einem der beliebtesten Reiseziele auf dem afrikanischen Kontinent entwickelt. Vor allem Kapstadt hat es vielen Reisenden angetan. Diverse Leserumfragen zeigen: Die Stadt gilt als eine der schönsten Metropolen weltweit. Bei rund zehn Erlebnisreisen von Gebeco Länder erleben besuchen die Gäste die 300 Jahre alte Mutterstadt Südafrikas. Der Kieler Reiseveranstalter gibt fünf Gründe, warum die Metropole einen Besuch wert ist.

1. Einmal vom Kap der Guten Hoffnung in die stürmische See blicken

Das Kap der Guten Hoffnung liegt etwa 40 Kilometer südlich von Kapstadt. Auf einem der berühmtesten Pässe der Welt, dem Chapman's Peak, fährt man den Atlantischen Ozean entlang nach Hout Bay. Das Kap ist der Schrecken von Generationen von Seeleuten: Viele ließen hier ihr Leben, hatten sie doch die Nebel umhüllten Klippen übersehen, die Windverhältnisse falsch eingeschätzt. Im Naturreservat gibt es viele Möglichkeiten zum Wandern. Von der Plattform am Kap der Guten Hoffnung bieten sich einmalige Aussichten auf den Ozean. Achtung Verwechslungsgefahr: Nicht das Kap der Guten Hoffnung ist der südlichste Punkt Afrikas, sondern das Kap Agulhas.

2. Mit der Seilbahn auf den Tafelberg

Der majestätische Tafelberg ist vielen Menschen bekannt als das Wahrzeichen Kapstadts. Er ist 1.086 Meter hoch und bietet Aussichten über die Stadt und die Kap-Halbinsel. Aktive erklimmen ihn zu Fuß, doch er ist auch innerhalb von sieben Minuten per Seilbahn zu erreichen. Übrigens ist er Namensgeber einer Sternenkonstellation: Mensa lautet die Fachbezeichnung aus dem Lateinischen. Das Sternbild ist von der südlichen Halbkugel aus sichtbar und ähnelt dem Buchstaben 'M'.

3. Auf ein Gläschen ins Weinland

Stellenbosch, Paarl, Franschhoek und Constantia: Rund um Kapstadt tummeln sich mehr als 120 malerische Weinanbaugebiete. Etwa 15 Prozent der gesamten Weinanbaufläche Südafrikas liegen allein in Stellenbosch daher kennt man die Stadt auch als Weinhauptstadt Südafrikas . Das Weinanbaugebiet ist eines der bekanntesten und ältesten in Südafrika, bereits seit dem 17. Jahrhundert findet hier Weinanbau statt. Die Trauben profitieren von der Sonne und der kühlen Atlantikbrise. Die vielen Weingüter in der Region laden zur Verköstigung ein.

4. Bummeln an der Victoria & Alfred Waterfront

In dem ehemaligen Hafenviertel finden sich diverse Restaurants, Cafés, Geschäfte, Hotels und Kinos. Sowohl Urlauber als auch Einheimische kommen gern an diesen Ort um einen Tag am Meer zu verbringen. Der Hafen ist sogar noch in Betrieb: Kleine Fischerboote laufen ein und aus, gelegentlich ankern hier auch Kreuzfahrtschiffe. Seinen Namen verdankt das Viertel einem Besuch von Königin Victoria und ihrem Sohn Alfred im Jahr 1860.

5. Per Boot nach Robben Island schippern

Kleine Insel mit historischer Vergangenheit: Rund zehn Kilometer vor den Toren Kapstadts liegt die ehemalige Gefängnisinsel Robben Island. Fast 400 Jahre lang verbannte man Sträflinge an diesen Ort. Der berühmteste unter ihnen ist wohl Nelson Mandela. Beim Anblick der nur vier Quadratmeter kleinen Zelle können die Reisenden nur erahnen, wie groß Mandelas Geist gewesen sein muss, um hier mehr als 20 Jahre durchzustehen und nicht zu verbittern. Erst 1996 verließen die letzten Häftlinge die Insel. Mittlerweile ist sie die größte nationale Gedenkstätte Südafrikas.

Reisebeispiel: Freie Wildnis und Traumstrände

Diese Erlebnisreise kombiniert die südafrikanische Moderne Kapstadts mit Wildbeobachtungsfahrten im Krüger-Nationalpark sowie Badeurlaub am Indischen Ozean. Gemeinsam mit ihrem kundigen Reiseleiter geht es für die Gebeco Gäste zu den Höhepunkten Kapstadts: So verschaffen sie sich bei einer Stadtrundfahrt einen Überblick und fahren mit der Seilbahn auf den Tafelberg. Wer mag, probiert einen edlen Tropfen im Weinland oder unternimmt einen Ausflug zum Kap der Guten Hoffnung. Auch das Königreich Swaziland liegt auf der Reiseroute: Das nur 17.000 Quadratkilometer große Land ist bekannt für seine bergige Landschaft und die freundlichen Bewohner. Auf ihrem Weg durch das Königreich überzeugen sich die Gebeco Gäste davon.

Freie Wildnis und Traumstrände , Gebeco Länder erleben
14-Tage-Erlebnisreise ab 2.795 € inkl. Flüge
Termin: 19.09.-02.10., 10.10.-23.10., 14.11.-27.11.15, 06.02.-19.02., 12.03.-25.03., 16.04.-29.04.16
Link zur Reise:https://www.gebeco.de/reisen/2630020

Gebeco Länder erleben ist eine Reiseveranstaltermarke der Gebeco (Gesellschaft für internationale Begegnung und Cooperation) für organisierte Erlebnisreisen mit Deutsch sprechender, erfahrener Reiseleitung. Begegnungen mit anderen Menschen und ihrer Kultur stehen bei den Gebeco-Gruppenreisen im Fokus. Auch Wander-, Rad- und Privatreisen sind im Programm. Zu dem 1978 in Kiel gegründeten Unternehmen gehören außerdem die Studienreisemarke Dr. Tigges und die junge Abenteuerreisemarke goXplore.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Cliff Hotel Rügen gewinnt „Certified Star-Award 2016”

, Reisen & Urlaub, Privathotels Dr. Lohbeck GmbH & Co.KG

Die besten und die beliebtesten Certified Hotels des Jahres wurden am 28. November 2016 mit dem Certified Star-Award ausgezeichnet. Darunter...

Ostseeküste und Insel haben sich für Kurzurlauber zum Jahreswechsel gewappnet

, Reisen & Urlaub, Ostseeklar.de

Vor allem die deutschen Küsten stehen bei den Bundesbürgern für Kurzreisen zum Jahreswechsel hoch im Kurs. Dafür sorgen die unkomplizierte Anreise...

Winterfreizeittipps für die Mittlere Schwäbische Alb

, Reisen & Urlaub, Mythos Schwäbisch Alb

Wenn eine weiße Winterdecke die raue Schönheit der Mittleren Schwäbischen Alb umhüllt, fühlen sich Winterliebhaber wie im Märchen – dann glänzt...

Disclaimer