Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130916

Mein Leben & Ich

Die komplette Serie (18 DVDs)

(lifePR) (Bonn, ) .

Staffel 1: Das Leben ist bescheuert - vor allem das eigene!

Alex hat nur einen Wunsch: Sie möchte ihre Ruhe haben. Die findet sie in ihrem Zimmer. Ein Raum, den ihre Eltern das letzte Mal betreten haben, als sie fünf war. Alex' jüngerer Bruder Sebastian, 11, ist genau das Gegenteil. Er ist fröhlich und hat eine positive Weltsicht. Alex glaubt, dass dies nur zwei Gründe haben kann: extreme Dummheit oder ein Hirntumor.

Alex' Eltern, Anke und Hendrik, haben sich Anfang der Achtziger kennengelernt und leben seit 16 Jahren in der Kölner Südstadt - in einem eigenen (Reihen-)Haus. Hendrik arbeitet als Ingenieur bei einer Autofirma in Köln-Niehl. Anke hat eine Halbtagsstelle als Musiktherapeutin. Beide diskutieren oft, warum Alex so "anders" ist. Alex hat eine Freundin: Claudia, 15. Deren Eltern sind reich und geschieden. Sie ist die einzige, die sich von Alex' rüden, sarkastischen Sprüchen nicht verjagen lässt. Der Beginn einer wundervollen Freundschaft...

Staffel 2: Alles ändert sich - oder doch nicht?

Mit Beginn des neuen Schuljahres steht für Alex alles irgendwie Kopf. Ihr Mitschüler Daniel ist verschwunden, Freundin Claudia entdeckt plötzlich ganz neue Talente und ihre Mutter Anke benimmt sich sehr merkwürdig. Was geht hier vor sich?

Alex versucht sich als Fotografin für die Kölner "Stadt Illu", Claudia begegnet ihrer ersten großen Liebe, verwandelt Alex' Schulkameradin, die mächtige Kugelstoßerin Britta, in eine "umwerfende" Schönheit und Anke wird zum Star einer Oberstufenparty. Vater Hendrik und Bruder Sebastian erleben derweil eine Überraschung, als sie auf Nachbars Balkon eine nackte Schönheit zu erspähen versuchen. Für Alex gibt es bei aller Verwunderung jedoch auch Grund, sich zu freuen: Auf Motivsuche begegnet Alex sich selbst - in Gestalt einer ehemals exzentrischen Fotografin...

Alex stürzt sich wieder in den Kampf, der sich Leben nennt...

Staffel 3: Liebe, Lust und Leid...

Alex beobachtet zu ihrem großen Ärgernis, wie ihr Schulfreund Daniel eine andere küsst. Und so sehr Alex sich auch dagegen wehrt: Sie ist in Daniel verliebt! Wild entschlossen will sie zu ihrer gewohnten Härte zurückfinden. Hendrik und Anke sind besorgt, dass Alex sich von allen Menschen zurückzieht. Da sie auch nicht an ihre Tochter herankommen, bieten sie ihr an, sie in Ruhe zu lassen. Unter einer Bedingung: Alex soll zum Schulpsychologen Dr. Reimann gehen. Alex lässt sich auf den Deal ein, nicht ahnend, dass sie in dem "Psychoheini" ihren Meister finden wird...

Und auch Claudia hat in Sachen Liebe kein Glück: Carsten trennt sich von ihr. Zu Alex' großer Überraschung ist Claudia bestens gelaunt und scheint die Trennung ganz locker zu nehmen. Selbst Alex' Mutter Anke traut dem Braten nicht. Sie organisiert einen "Mädelsnachmittag" mit ganz vielen Taschentüchern. Ob so das Eis bei Claudia bricht...?

Staffel 4: Alex, Claudia und Niko werden langsam erwachsen...

Der 18. Geburtstag naht und Alex entdeckt, dass das Leben tatsächlich Spaß machen kann. Sie sieht nicht mehr alles nur durch ihre dunkelgraue Brille. Auch Alex' Bruder Basti ist kein kleiner Junge mehr. Er hat nicht nur eine, sondern gleich zwei Freundinnen am Start. Mutter Anke ist entsetzt, dass es ihm augenscheinlich ganz egal ist, mit welcher von beiden er den ersten Sex erlebt. Ob Anke ihren "Macho-Sohn" wieder auf den richtigen Weg zurückbringt?

Claudia verabschiedet sich von dem Idealbild, das sie sich bislang von der Ehe ihrer Eltern und von ihrer Kindheit gemacht hat. Zu allem Übel plant Claudias Vater, wieder zu heiraten. Um es der neuen Verlobten ihres Vaters mal so richtig zu zeigen, bläst sie ihre Geburtstagsparty ab und bricht zu ihm nach Berlin auf. Doch am meisten überrascht Niko, den alle bislang für einen zwar lieben, aber unattraktiven Möchtegern-DJ gehalten hatten...

Staffel 5: Abicalypse Now!

Das Abitur steht vor der Tür! Auch wenn Alex entspannt darauf zusteuert, muss sie sich irgendwann eingestehen, dass auch sie die Prüfung nicht mit links machen wird. Doch eins steht fest: Sie will neben der Schule arbeiten. Allerdings muss sie wegen ihrer unangepassten und undiplomatischen Art einige Anläufe starten, um einen Job zu finden. Schließlich landet sie in einer Videothek. Dort muss sie nicht nur den alten Freund Niko als Chef ertragen, schlimmer noch - sie muss mit dem neuen Kollegen Kai auskommen. Und der hat mindestens eine so freche Schnauze wie Alex selbst.

Und nicht nur Kai bringt Alex' Leben durcheinander, sondern auch ihre Eltern Anke und Hendrik. Deren harmonische und leidenschaftliche Liebe bekommt einen Sprung, als herauskommt, dass Anke fünf Jahre lang eine kurze Affäre verheimlicht hat. So sehr sich die beiden auch davor drücken - eine ernste Ehekrise können sie auf die Dauer nicht verdrängen. Ach, und bei Claudia, Alex' bester Freundin, spielen natürlich zum unpassendsten Zeitpunkt die Gefühle verrückt...

Staffel 6: Schule war gestern - Leben ist jetzt!

Alex hat es endlich geschafft: Die Schule ist vorbei, vor ihr liegt ein Leben als Studentin in Freiheit und Unabhängigkeit - vor allem ohne Claudia, die ihren Studienplatz in Heidelberg bekommen hat. Doch natürlich kommt alles ganz anders. Claudia steht ganz unerwartet wieder vor der Tür, da sie (leider) doch einen Studienplatz in Köln bekommen hat. Alex lässt sich davon nicht abschrecken und lebt ihr Studentenleben voll und ganz aus, obwohl sie noch gar nicht weiß, was sie eigentlich studieren will. Von "A" wie Agrarwissenschaft bis "Z" wie Zahnmedizin ist irgendwie alles ebenso möglich wie gleichgültig, was Alex im Vorlesungsverzeichnis über den Weg läuft. Der Paartherapeut von Anke und Hendrik ist unterdessen endgültig der Meinung, dass genug geredet wurde, und erklärt die Therapie für beendet. Niko stürzt sich in Schulden und kauft die Videothek - fortan "Nikothek" genannt. Und Alex' "kleiner Bruder" Sebastian hat alle Hände voll zu tun - die Damenwelt liegt ihm zu Füßen.

Eines weiß Alex ganz genau: Sie weiß nicht, was sie will! Sie sucht neue Hobbys und findet über Umwege, einen One-Night-Stand und drei Wochen Koma vielleicht sogar die große Liebe... oder doch nicht!?

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Engagementpreis 2016: "Demokratie lebt vom Mitmachen"

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit hat heute (Montag) in Berlin den Deutschen Engagementpreis verliehen: Die wichtigste Auszeichnung für bürgerschaftliches...

(Auch) morgen Kinder wird’s nix geben – Unterhaltsreform 2017

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Ab 1. Januar 2017 soll der Unterhalt für Trennungskinder unter bestimmten Voraussetzungen auch bis zum 18. Lebensjahr gezahlt werden. Ob dieser...

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Disclaimer