Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 150495

Step by Step zum perfekten Dachausbau

Expertentipps

(lifePR) (Herbertingen, ) Wer hat nicht schon einmal davon geträumt, das eigene Dach auszubauen und damit kostengünstig zusätzlichen, attraktiven Wohnraum zu erschließen? Soll das Vorhaben dann in die Tat umgesetzt werden, stehen einige entscheidende Schritte an. Mit der Wahl der richtigen Treppe wird bereits ein wichtiger Grundstein gelegt, den alten und ungenutzten Dachboden in ein neues Wohnparadies zu verwandeln.

Am Anfang steht die Planung

Um die Verbindung zwischen bestehender und neuer Wohnebene individuell und den eigenen Ansprüchen erfüllend zu gestalten, ist die richtige Planung gefragt: Frühzeitig und sorgfältig sollte sich über Form, Material und Bauweise der neuen Treppe informiert werden. Individuelle Lösungen bietet Fuchs-Treppen: Hier wird vor Ort beraten und die Treppe optimal platziert. Je früher die Fachplaner am Bauprozess beteiligt werden, umso besser kann die Wunsch-Treppe später realisiert werden.

Für welchen Zweck wird die Treppe benötigt

Während der Planung sollten sich Bauherren ebenfalls die Frage stellen, welchen Wohnwert die neue Ebene haben soll: Dient sie als Arbeits-, Schlaf- oder gar als Kinderzimmer? Je nach Nutzen werden unterschiedliche Anforderungen an die Treppe gestellt - auf Wohnqualität darf in keinem Fall verzichtet werden. Dazu trägt auch eine möglichst geringe Lärmbelästigung bei. "In Haushalten, bei dem die Treppe auch an Wohnungstrennwänden befestigt ist, haben wir einen Wandanker entwickelt, der den Schall speziell im besonders störenden tieffrequenten Bereich wirksam entkoppelt", beschreibt Eberhard Baumann von Fuchs-Treppen den neuen Schallschutz.

Eckig oder rund?

Treppen sind schon lange nicht mehr nur Mittel zum Zweck. Heutzutage kommt es vielen Bauherren besonders auf die äußere Form an. Die Wendeltreppe ist zweifelsohne eine der optisch ansprechendsten Treppen. Sie erzeugt eine schwungvolle Eleganz, die durch eine große Raumhöhe besonders zur Geltung kommt. Viertelgewendelte Grundrisse, Podesttreppen und Spindeltreppen sind dagegen vor allem eine Platz sparende Lösung für die Verbindung der zwei Wohnebenen. Welcher Grundriss möglich ist, hängt vorrangig von der Form und Größe der Deckenaussparung ab, aber auch von Tür- und Fensteröffnungen.

Material

Nicht nur in der Form, auch beim Material haben Treppen eine große Vielfalt zu bieten. Für Innenräume wird gerne Holz genommen, das durch seine Natürlichkeit erheblich zum Wohlfühlklima beiträgt. Aber auch eine Kombination aus verschiedenen Materialien bietet sich an - die Verbindung von Massivholz und Edelstahl verleiht den Treppen einen zeitlos-modernen Charakter und betont ihre Rolle als wichtiges Gestaltungselement. Multicolor-Stufen in Granitoptik sind nicht nur angenehm griffig und robust sondern, bringen dazu jede Menge Farbe ins Spiel.

Weitere Informationen gibt es kostenlos bei Fuchs-Treppen, Tel. 07586 588-0 oder im Internet unter www.fuchs-treppen.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Dachdeckerhandwerk Schleswig-Holstein

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Bayerisches Dachdeckerhandwerk Landesinnungsverband

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Salamander-Gruppe auf der BAU in München - Nachhaltige Profillösungen rund ums Haus

, Bauen & Wohnen, Salamander Industrie-Produkte GmbH

Mit zukunftsorientierten Profillösungen im Fenster-, Tür- und Outdoorbereich präsentiert sich die Salamander Industrie- Produkte Gruppe (www.sip-windows.com),...

Disclaimer