Montag, 16. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 69384

Gegensätze ziehen sich an: Harmonisches Spiel der Kontraste

(lifePR) (Herbertingen, ) Lebendige Natürlichkeit kombiniert mit nüchterner Eleganz - Massivholz und Edelstahl verleihen Treppen einen zeitlos-modernen Charakter und betonen ihre Rolle als wichtiges Gestaltungselement.

Material, Form und Funktion
Die Kombination gegensätzlicher Materialien ist spannungsreich: Massivholz versinnbildlicht traditionelle Handwerkskunst, Edelstahl hingegen einen industriellen Prozess. Und doch gelingt das harmonische Zusammenspiel des warmen Naturstoffs mit dem kühlen Metall. Ästhetische Formensprache und Funktionalität runden das zeitgemäße Design ab.

Dunkle Hölzer
Besonders edel wirkt der glänzende Stahl mit dunklen Hölzern. Dabei kann auf ausgesuchte Arten wie Mahagoni, Merbau, Palisander oder Wenge verzichtet werden: Fuchs-Treppen bietet Stufen, Wangen und Handläufe aus Buche in kastanien-, kaffee- und moccafarbenen bis hin zu fast schwarzen Tönen an. Das erspart den Import von Tropenholz und dazu einiges an Kosten. Weitere Informationen bei Fuchs-Treppen unter www.fuchs-treppen.de oder Telefon 07586 / 588-49.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

So wird die Sonnenenergie des Tages auch nachts nutzbar

, Bauen & Wohnen, Landesinnung des Dachdeckerhandwerks Berlin

„Solarstrom ist ja schön und gut. Aber den Strom der Sonne benötige ich nicht nur tagsüber“, ist ein immer wieder genannter Einwand gegen Solarstromanlagen....

Die Kraft der Sonne auch nachts nutzen

, Bauen & Wohnen, Landesinnungsverband des Dachdeckerhandwerks Hessen

„Solarstrom ist ja schön und gut. Aber den Strom der Sonne benötige ich nicht nur tagsüber“, ist ein immer wieder genannter Einwand gegen Solarstromanlagen....

Digitalisierung des TGA-Betriebs für mehr Kosteneffizienz und Betreiberpflichtenkonformität im Immobilienbestand

, Bauen & Wohnen, TÜV SÜD AG

Aussagekräftige Informationen über den aktuellen Status der technischen Gebäudeausrüstung (TGA) sind eine wichtige Voraussetzung für den wirtschaft­lichen...

Disclaimer