Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 60602

FRITSCH präsentiert den neuen LAMINATOR 300

Der perfekte Einstieg in die automatisierte Teigbandherstellung

(lifePR) (Markt Einersheim, ) Man muss ja nicht immer gleich mit Kanonen auf Spatzen schießen. Wer sich mehr Automatisierungskomfort und bessere Qualität bei der Teigbandherstellung wünscht, aber deswegen nicht gleich in eine Hochleistungs-Industrieanlage investieren will, der findet bei FRITSCH, was er sucht: den neuen FRITSCH LAMINATOR 300.

Der hat alles, was seinen großen Bruder, den FRITSCH LAMINATOR 3000, auszeichnet.

Zum Beispiel den in der Welt der Bäcker so überaus geschätzten FRITSCH Satellitenkopf, der den Teig effektiv und doch schonend entsprechend der SOFTPROCESSING©- Technologie auf das gewünschte Maß bringt. Die robuste Bauweise und die hochwertigen Industrie-Komponenten. Die einfache Hygiene und die vielseitigen Nutzungsmöglichkeiten.

Nur in einem Punkt unterscheidet sich der FRITSCH LAMINATOR 300 von der "großen" Lösung: Seine Leistung ist optimal an die Notwendigkeiten von Bäckereien angepasst, die in der Stunde zwischen 200 und 1000 kg (bei der Blockherstellung auch bis zu 1500 kg) Teig pro Stunde verarbeiten. Mit einer Netto-Teigbandbreite von 600 mm und einer Bandgeschwindigkeit von maximal 6 m pro Minute am Auslaufband entspricht der LAMINATOR 300 genau deren Anforderungen - und bietet sich daher als perfekter Einstieg in die automatisierte Teigbandherstellung geradezu an.

Selbstverständlich beherrscht der FRITSCH LAMINATOR 300 nicht nur die Herstellung von Plunder- und Blätterteigblocks (mit bis zu 144 Fettschichten bei 20 mm Endteigstärke), sondern in der entsprechenden Ausführung auch die Verarbeitung von vorgegarten, weichen Teigen, wie sie für Ciabatta, Brötchen, Baguette und andere Rustikalgebäcke verwendet werden.

Bei alledem ist die Steuerung der ganzen Anlage so einfach, dass ein Linienführer zur Überwachung vollkommen ausreicht. Die kundenspezifischen Produktprogramme lassen sich in der Steuerung des LAMINATOR 300 hinterlegen und auf Knopfdruck am zentralen Touchscreen-Panel einfach abrufen. Die Maschine ist - typisch FRITSCH - wartungsarm und reinigungsfreundlich; mit ihren speziell beschichteten Oberflächen, ihrer robusten Edelstahlkonstruktion und sauber arbeitenden Abstreifern verringert sich der Reinigungsbedarf auf das absolute Minimum. Unterbrechungsfreier Betrieb und höchste Wirtschaftlichkeit lautet ganz eindeutig die Devise.

Der neue LAMINATOR 300 - kontinuierliche Teigbandherstellung auf hohem Niveau und kleinstem Raum zu wirtschaftlich äußerst attraktiven Bedingungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Verdienstkreuze für Professoren der FH Lübeck

, Medien & Kommunikation, Fachhochschule Lübeck

Am 16.01.2016 wurden Prof. Dr. Hans-Dieter Reusch und Prof. M.S. Dipl.-Ing. Dr. rer. nat. h.c. (mult.) Rudolf Taurit von der Fachhochschule Lübeck...

Verabschiedung Prof. Dr. Litz, Vizepräsident

, Medien & Kommunikation, Fachhochschule Lübeck

Am Donnerstag, 19. Januar 2017, wird Prof. Dr. Joachim Litz, Vizepräsident der Fachhochschule Lübeck, offiziell in den Ruhestand verabschiedet....

Innovationen und regionale Produkte zum Jubiläum

, Medien & Kommunikation, pro agro - Verband zur Förderung des ländlichen Raumes im Land Brandenburg e.V.

Vom 20. bis 29. Januar füllt sich die Brandenburg-Halle 21a anlässlich der Internationalen Grünen Woche 2017 wieder mit einer Vielzahl Brandenburger...

Disclaimer