Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 67662

3. Bratwurstiade

(lifePR) (Wachsenburggemeinde / OT Holzhausen, ) .
- Bundestagsabgeordnete und Gäste aus Mexiko und Argentinien am Start
- 16 Mannschaften kämpfen um den Bratwurstiadesieg

Mit einem neuen Teilnehmerrekord - 16 Mannschaften gehen an den Start - wartet die 3. Bratwurstiade am 3. Oktober 2008 in Holzhausen auf. Trotz Erweiterung auf 16 Mannschaften konnten leider nicht alle Meldungen berücksichtigt werden. Neben den erfolgreichen Startern der Vorjahre darf man sich in diesem Jahr auf eine Politikermannschaft unter Führung der Bundestagsabgeordneten Petra Heß mit dem Namen "De Ruaden", auf die "Ritter von der Runneburg" und auf eine Mannschaft mit argentinischen und mexikanischen "Rostrittern" freuen. Zum zweiten Male schickt der Wirt des bekannten Bratwurstlokales "Zum Gulden Stern" aus Nürnberg, Martin Hilleprandt, eine Mannschaft an den Start und dokumentiert damit die Freundschaft zwischen Thüringer und Nürnberger Bratwurstliebhabern. Im vergangenen Jahr konnte diese Mannschaft bereits den Sonderpreis für die beste Kostümierung abräumen.

Die Veranstaltung beginnt am 3. Oktober um 10.00 Uhr mit der feierlichen Eröffnung. Probst Johann von Siebeleben wird das bratwurstiadische Feuer entzünden und der Thüringer Bratwurstkönig "Andreas der I." wird die Veranstaltung eröffnen.

Martin Luther studierte von 1501 bis 1505 an der Philosophischen Fakultät der Erfurter Universität. Aus dieser Zeit kursiert eine unrühmliche Legende: Luther ließ sich in einem Gasthof bei Erfurt seine Bratwurst schmecken. Dann verließ er die Schenke, jedoch ohne zu bezahlen. Ob es aus Eile oder Versehen geschah, lässt die Geschichte offen. An der Tür des Wirtshauses wurde daraufhin mit Kreide vermerkt, dass Luther seine Bratwurst schuldig geblieben sei. Die Geschehnisse um Luther und die Bratwurst werden nun in vier Wettkämpfen nachgestellt. Neben dem Lutherschen "Zechprellen" und dem Anschlagen der Bratwurstthesen werden das Rollen der Lutherrose und der Tintenfasswurf nach dem Teufel zu absolvieren sein. In jeder Runde wird einer der Mitspieler die Rolle des großen Reformators Martin Luther übernehmen.

Die Siegermannschaft erhält neben den Bratwurstkränzen in Gold das Bratwurstmobil der Firma "Die Thüringer" für einen Tag, 100 Bratwürste und ein Fass Bier. Ein Sonderpreis von 100 Bratwürsten wird wieder für die originellste Kostümierung vergeben und der attraktivste und aktivste Fanblock erhält sogar 200 Bratwürste. Das Publikum kann Tipps auf die Sieger des Wettbewerbes abgeben und nimmt damit an der Verlosung von Wurst-Präsentkörben teil. Begleitet werden die Wettkämpfe von einem abwechslungsreichen kulinarischen und kulturellen Rahmenprogramm.

Beim Bratwurstrodeo können die Besucher des Festes ihre Bratwurstiade-Tauglichkeit unter Beweis stellen. Auf die Besten warten attraktive Sachpreise. Für Kinder gibt es neben Eselreiten und einem Glücksrad einen Malwettbewerb "Wer malt die schönste Bratwurst?" und den alten Wettbewerb des Bratwurstschnappens. Für die musikalische Begleitung sorgen der Spielmannszug Geschwenda, die Bänkelsänger aus Erfurt und die Grauen Rebellen, das älteste Musiker-Ehepaar Thüringens.

Also Bratwurstfans - am 3. Oktober auf nach Holzhausen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Besondere Nikolaus-Vorstellung im MiR!

, Kunst & Kultur, Musiktheater im Revier GmbH

Am Nachmittag des 6. Dezember spielt das Musiktheater im Revier eine Vorstellung seiner Erfolgsproduktion "Schaf" extra für Menschen aus Gelsenkirchen,...

Die Galerie Kristine Hamann zeigt zwölf beachtenswerte Künstler im diesjährigen Wintersalon

, Kunst & Kultur, GALERIE KRISTINE HAMANN

Auch in diesem Jahr eröffnet die Galerie Kristine Hamann an der Schweinsbrücke, Wismar, den beliebten Wintersalon. Auf dem Programm stehen zwölf...

Marlene Dietrich – die ewige Diva

, Kunst & Kultur, Eibert Grabmale

115 Jahre wäre Marie Magdalene Dietrich am 27. Dezember geworden, da wird es Zeit, sich an die Sängerin, Schauspielerin und die vielleicht letzte...

Disclaimer