Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 132664

Freiburger Weihnachtsmarkt - Adventszauber und Lichterglanz vor historischer Kulisse

Vom 23. November bis 23. Dezember 2009 - 31 Tage Vorfreude auf Weihnachten

(lifePR) (Freiburg, ) Im Herzen von Freiburg, auf dem Rathausplatz, dem Kartoffelmarkt, dem Unterlindenplatz und der Franziskanergasse öffnet auch in diesem Jahr der Freiburger Weihnachtsmarkt am 23. November 2009 seine Tore. An insgesamt 111 Verkaufsständen werden Schausteller, Marktleute sowie Einzelhändler ein umfangreiches Warenangebot für die Besucher aus nah und fern bereithalten.

Der Freiburger Weihnachtsmarkt gehört zu den schönsten Weihnachtsmärkten in der Region und Deutschland. Seinen guten Ruf, weit über die Grenzen hinweg, hat der Weihnachtsmarkt nicht nur der weihnachtlichen Atmosphäre in der Innenstadt zu verdanken: Die für den Weihnachtsmarkt verantwortliche FWTM - Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe GmbH & Co. KG legt zusammen mit den Marktbeschickern großen Wert auf die Qualität der dargebotenen Waren und die stimmungsvolle Dekoration der Verkaufsstände. Mit Tannenreisig aus der Region geschmückte Buden bieten ein traditionell gehaltenes Warenangebot für Groß und Klein, Jung und Alt an. Das Kunsthandwerk steht im Vordergrund und Besucher des Marktes können Glasbläsern, Edelsteinschleifern und den Herstellern uriger Strohschuhe aus dem Schwarzwald bei der Arbeit zuschauen. Daneben umfasst das Warenangebot Christbaumschmuck, Kerzen, Vasen, Blechspielzeug, Gewürze, Kalender, Filzmützen, Weihnachtsutensilien, Schmuck, Geschenkartikel, Krippenfiguren und vieles mehr.

Für alle diejenigen, die gerne selber Ihre Weihnachtsgeschenke gestalten möchten, ist die begehbare Kerzenwerkstatt am Ende der Franziskanergasse die richtige Adresse. Dort werden Kerzen nach individuellen Wünschen gefertigt. Besonders die kleinen Besucher sind herzlich in die Weihnachtsbäckerei auf dem Kartoffelmarkt eingeladen. Unter Aufsicht können dort leckere Weihnachtsplätzchen selber gebacken werden. Im Land der Lichter werden Wind- und Teelichter bemalt und eigene Weihnachtsgeschenke gestaltet.

Herrliche Düfte nach Glühwein, Bratwurst, Honiglebkuchen und Maronen durchziehen die Markstände des Weihnachtsmarktes. An etwa einem Drittel der Stände erwartet die Besucher in kulinarischer Hinsicht ein besonderer und vielfältiger Genuss an etwa einem Drittel der Verkaufsstände.

Der Freiburger Weihnachtsmarkt ist in jedem Jahr eine bedeutende touristische Attraktion für die Stadt, die von der FWTM auch international auf Messen und Veranstaltungen intensiv beworben wird.

Fasziniert von der weihnachtlichen Stimmung sind zunehmend auch Gäste aus dem benachbarten Ausland zu Gast in Freiburg. So mischen sich unter die heimischen Dialekte zunehmend auch Französisch, Italienisch und Spanisch. Besonders das zweite Adventswochenende ist bei den Gästen aus Italien besonders beliebt, da dort der 8. Dezember ein Feiertag ist, führt es viele Gäste für ein verlängertes Wochenende auf den Weihnachtsmarkt nach Freiburg.

Eine Krippe mit lebensgroßen geschnitzten Krippenfiguren lädt vor der St. Martins Kirche am Rathausplatz zu besinnlichen Momenten ein.
Harmonische Klänge, Lieder und Texte im inneren der Klosterkirche leiten täglich um 17.30 Uhr durch die Adventszeit.

An den Wochenenden erhalten soziale Einrichtungen die Gelegenheit, eigene Verkaufsstände in unmittelbarer Nähe des Weihnachtsmarktes einzurichten und dort handgearbeitete Waren alle Art zur Finanzierung gemeinnütziger Projekte zu verkaufen. An den Sonntagen wird das Warenangebot durch 18 Verkaufsstände auf der Westseite der Kaiser-Joseph- Straße, zwischen der Franziskanerstraße und der Rathausgasse erweitert. Die Kinder wird dort ein zusätzliches Karussell erfreuen.

Doch nicht nur der Weihnachtsmarkt verleiht Freiburgs Innenstadt weihnachtliche Atmosphäre: Viele Gassen, Straßen und Plätze der Innenstadt laden festlich geschmückt und erleuchtet zum Bummeln und Einkaufen ein. Dabei ist es nicht nur der Initiative der Stadt, sondern vieler Einzelhändler zu verdanken, dass sich Freiburg in der Adventszeit in eine Weihnachtsstadt verwandelt. Neben Aktionen in der Gerberau und Oberlinden wird so auch in diesem Jahr die Rathausgasse festlich erleuchtet sein.

Der Weihnachtsmarkt auf dem Rathausplatz, dem Unterlindenplatz, dem Kartoffelmarkt und in der Franziskanerstraße beginnt am 23. November 2009 mit dem traditionellen Anschnitt des großen Lebkuchens. Bis zum 23. Dezember ist der Markt Werktags von 10.00 bis 20.30 Uhr geöffnet, an Sonntagen von 11.30 bis 19.30 Uhr. In der Klosterkirche wird täglich um 17.30 Uhr eine
ökumenische vorweihnachtliche Meditation angeboten. Ein weiteres Highlight für Kinder ist der Nikolaus- Besuch am 6. Dezember 2009.

Weitere Informationen unter www.weihnachtsmarkt.freiburg.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Im Dezember viel Neues im MiR!

, Kunst & Kultur, Musiktheater im Revier GmbH

Das Musiktheater im Revier präsentiert sich ab sofort mit einer NEUEN WEBSITE. Seit dem 1. Dezember ist die komplett überarbeitete Internet-Präsenz...

Tanzen und Springen beim Weihnachts-Bal-Folk

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Das Klinikum Christophsbad lädt am Freitag, dem 9. Dezember, ab 17.30 Uhr zum Weihnachts-Bal-Folk ein. Neben gesungenen und gespielten Adventsliedern...

GYMMOTION - Die Faszination des Turnens mit neuem Programm "Sky" in der Chemnitz Arena

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Mit ihrem neuen Programm „SKY“ möchte die erfolgreiche Turngala „Gymmotion“ auch in diesem Jahr ihre Besucher in der Chemnitz Arena wieder begeistern....

Disclaimer