Montag, 23. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 139014

Verstärkte Kontrollen am Flughafen Frankfurt / Fraport-Sprecher: Mehr Wartezeit einplanen

(lifePR) (Frankfurt, ) Die Fraport AG empfiehlt Passagieren, sich mindestens zwei bis drei Stunden vor ihrem Abflug am Flughafen Frankfurt einzufinden. Insbesondere Fluggäste, die in die USA reisen, müssen sich aufgrund der aktuellen Situation auch in den kommenden Tagen auf verstärkte Sicherheitskontrollen und damit auf längere Wartezeiten einstellen.

Außerdem sollten Passagiere möglichst kein Handgepäck mitnehmen bzw. nur Dinge mit an Bord nehmen, die tatsächlich während des Fluges benötigt werden. "Wir raten Reisenden, möglichst alles, also auch ihr Handgepäck, zusammen mit ihren Koffern beim Check-in aufzugeben. So können Wartezeiten verkürzt werden", erklärte ein Fraport-Sprecher.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Duane McKey - neuer Präsident bei Adventist World Radio

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Pastor Duane McKey wurde vom Vorstand des Adventist World Radio (AWR) zum neuen Präsidenten gewählt. Er löst in dieser Funktion im Laufe des...

Dulden Sie keine Computerprobleme in Ihrer Nähe

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

Vor 34 Jahren, also 1983, kam einem die PC-Technologie der damaligen Zeit nahezu steinzeitlich vor. Umso mehr überrascht es, wie drastisch sich...

Normenkontrollrat Bürokratieabbau

, Medien & Kommunikation, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Landesregierung will im Laufe des neuen Jahres einen Normenkontrollrat zum Abbau von Bürokratie einrichten. Alois Jöst, Präsident der Handwerkskammer...

Disclaimer