Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542474

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung: Journalistische Höchstleistungen mit frischer Optik

Vom 14. Juni an erscheint die F.A.S. mit neuem Layout und holt kluge Köpfe gedanklich raus aus dem Alltag

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Die schönste Zeitung der Welt soll noch schöner werden. Mit diesem Anspruch startet die vielfach preisgekrönte F.A.S. in die nächste Ära und stärkt dazu ihre Sonntagskompetenz: Aktuelle Informationen, scharfsinnige Analysen und kluge Unterhaltung. Die optisch wie inhaltlich überarbeitete Sonntagszeitung erscheint erstmals am 14. Juni 2015 und bietet neue Sichtweisen, Inspiration, Niveau.

Ressorts wurden ausgebaut und neu sortiert, um den Lesern noch mehr Vielfalt und Überraschungen zu bieten. Neu sind die Familienseiten, das erweiterte Heft "Leben" rückt prominent nach vorne, direkt hinter den Politikteil. Wichtige Themen werden in loser Folge in herausnehmbaren Schwerpunkt-Seiten vertieft und gebündelt, Leser werden zu Mitmachaktionen eingeladen (etwa zu Geld- und Finanzthemen). Das Ressort "Technik & Motor" ist zurück und erhält ebenso wie das neugestaltete Buch "Wohnen" (Architektur, Interieur, Garten) mehr Raum.

Auch optisch zeigt sich die F.A.S. frischer und moderner. Das überarbeitete Logo betont die Eigenständigkeit der Sonntagszeitung, breitere Spalten und ein klareres Layout erhöhen die Lesefreundlichkeit.

Weitere Informationen finden Sie unter www.faz.net/fas

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kultusfreiheit aber keine Religionsfreiheit auf der Arabischen Halbinsel

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die römisch-katholische Deutsche Bischofskonferenz hat in Berlin eine Arbeitshilfe vorgestellt, welche die Situation der Christen auf der Arabischen...

EU-Tagung mit religiösen Führungspersönlichkeiten

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Religionsgemeinschaf­ten in Europa müssen sich für die gesellschaftliche Eingliederung von Migranten einsetzen, wissen aber, dass viele ihrer...

Forum Marketing der Metropolregion Nürnberg trifft sich bei hl-studios

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Eine Region – viele Geschichten: Mit der Mitmachkampagne „Platz für…“ erzählen Menschen aus der Metropolregion Nürnberg ihre Geschichte. Denn...

Disclaimer