Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 137777

Neue Filme für digitale Welten

Zwei Projekte von Studierenden der Filmakademie Baden-Württemberg unter den Gewinnern der ZDF-Online-Ausschreibung "Bodybits - Analoge Körper in digitalen Zeiten"

(lifePR) (Ludwigsburg, ) Zwei der insgesamt fünf Gewinnerfilme der ZDF-Online-Ausschreibung "Bodybits - Analoge Körper in digitalen Zeiten" kommen von Studierenden der Filmakademie Baden-Württemberg. Neben der Dokumentarfilmstudentin Romy Steyer gehört auch das Team Steffen Alberding (Regie/Werbefilm) und Kaspar van Treeck (Interaktive Medien) zu den glücklichen Gewinnern, die am Abend des 12. Dezember im Berliner "Haus der Kulturen der Welt" ihre Preise aus der Hand fachkundiger Paten entgegennehmen konnten. Ihre Filme werden - wie die drei übrigen Gewinner-Projekte auch - vom ZDF bei der Realisierung vollfinanziert. Die Projektpaten beraten darüber hinaus die Regisseurinnen und Regisseure während der Entstehungszeit.

"Bodybits - Analoge Körper in digitalen Zeiten" ist eine Initiative der ZDF-Nachwuchsredaktion "Das kleine Fernsehspiel" in Zusammenarbeit mit der ZDF-Hauptredaktion Neue Medien. In Kooperation mit dem Haus der Kulturen der Welt (Berlin) suchten die Partner nach Vorschlägen für Dokumentarfilme und Mischformen, die sich mit dem veränderten Körperbild und Körperverständnis in der digitalen Welt beschäftigen.

Aus insgesamt 120 online eingereichten Projekten wählten User und Redaktion schließlich 25 Finalisten aus, die im "Haus der Kulturen der Welt" einer Fachöffentlichkeit präsentiert wurden. Zusätzlich erhielt der Favorit der Online-User einen Sonderpreis.

Hier konnte Filmakademie-Studentin Romy Steyer Redaktion und User mit ihrem Bewerberfilm "Egal was ich tue, sie lieben es" überzeugen. Steyer will hier einer neuen Stargeneration auf YouTube nachspüren, die Millionen von Menschen begeistert. Die Außenseiter, Diamond of Tears, Coldmirror und andere gehören zu Deutschlands bekanntesten und erfolgreichsten YouTubern. Diese will Romy Steyer dokumentarisch begleiten. Besonders begeisterte die Jury, dass Steyer "nicht nur ihre Online-Identität, sondern besonders auch ihr wahres Leben jenseits des Netzes porträtieren (möchte) - und zwar auf Augenhöhe und mit einem besonderen Gespür für ihre Selbstdarstellungen zwischen analoger und digitaler Welt. Das ist nicht nur thematisch auf dem Fadenkreuz unserer "Bodybits"-Ausschreibung, sondern auch ganz nah am Puls der YouTube-Zeit."

Das Projekt "Digitale Götter" der Filmakademie-Studierenden Steffen Alberding und Kaspar van Treeck will sich mit dem Bereich der Browser-basierten Internetspiele beschäftigen, der trotz der Krise auch jetzt boomt: "Kaspar van Treeck und Steffen Alberding haben für ihren Projektvorschlag "Digitale Götter" führende Entwickler und Unternehmer dieser Branche gewinnen können. Sie wollen die Menschen zeigen, die diese Spiele (er)schaffen. Spiele, die enormen Profit erwirtschaften und technologische Schrittmacherfunktion haben", erklärte die Jury. "Gleichzeitig wollen sie die Frage stellen, welche Wirkung diese Spiele auf die Millionen User weltweit hat und welche Verantwortung für die Macher damit verbunden ist. Die Relevanz dieser Themen und die originelle Umsetzung haben nicht nur uns in der Redaktion überzeugt. "Digitale Götter" wurde durch das Online-Voting der Ausschreibung als Finalist bestimmt und ist nun einer der Gewinner!" so die Jury weiter.

Im nächsten Jahr wird die Realisierung der fünf Projekte online auf der Internetseite bodybits.zdf.de begleitet. Der Austausch zwischen Gewinnern, Paten und Redakteuren kann dort mitverfolgt und kommentiert werden.

Alle Gewinner-Projekte im Überblick:

- "Egal was ich tue, sie lieben es" von Romy Steyer / Pate: Dario Suter / Redaktion: Milena Bonse
- "Digitale Götter" von Steffen Alberding und Kaspar von Treeck / Pate: Prof. Gerald Hüther / Redakton: Jörg Schneider
- "Alice 5.0" von Patrick Doberenz und Philipp Enders / Pate: Mario Sixtus / Redaktion: Katharina Dufner
- "Pixelschatten" von Anil Jacob Kunnel / Pate: André Lepecki / Redaktion: Frank Seyberth
- "Embodied Creatures" von Silvia Casalino / Patin Lynn Hershman / Redaktion: Burkhard Althoff
- Der Sonderpreis geht an "Login 2 Life" von Daniel Moshel / Redaktion: Lucas Schmidt

Weitere Informationen unter: http://bodybits.zdf.de. In der ZDF-Mediathek können die Bewerbervideos online angesehen werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer