Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 132459

Großes Interesse an Security Management

Master-Studiengang erstmals seit drei Jahren ausgelastet

(lifePR) (Brandenburg an der Havel, ) Das gute Renommee des Master-Studiengangs Security Management im Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Brandenburg (FHB) schlägt sich nun auch in Studierendenzahlen nieder: Im aktuellen Wintersemester haben sich nach vorläufigen Zahlen bereits 17 Studierende in Security Management eingeschrieben, womit der Studiengang erstmals seit dem Start im Wintersemester 2006/2007 ausgelastet ist.

Auch die Stadt Brandenburg an der Havel kooperiert im Bereich Security Management mit der FH Brandenburg. Eine entsprechende Vereinbarung wurde kürzlich unterzeichnet. Die Stadt stellt Prof. Dr. Friedrich L. Holl Forschungsmittel und die Infrastruktur ihrer Informationstechnik (IT) für Forschungszwecke zur Verfügung. Gemeinsame Forschungsprojekte mit der Stadt sollen sich vor allem mit der Verbesserung der IT-Sicherheit von Kommunen, der Erhöhung der Zuverlässigkeit kommunaler Datenbestände und dem Schutz der Kommunen vor ungesetzlichem Zugriff auf Datenbestände befassen. Die Ergebnisse sollen allen interessierten Städten und Gemeinden zur Verfügung gestellt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hotellerie & Gastronomie – Nachfrage nach qualifiziertem Fachpersonal steigt

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Die Wesensmerkmale an ein gutes Hotel ändern sich laufend. Ursprünglich stand die Bettenvermietung als Übernachtungsmöglich­keit im Vordergrund,...

Beste Karrierechancen auch ohne Studium

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Derzeit sind mehr Studenten an den Universitäten eingeschrieben denn je. Deswegen ist auch die Zahl der Studienabbrecher automatisch höher denn...

Als Sportfachwirt (IHK) in der Spitzenliga mitspielen!

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Jeder Verein braucht einen Fachmann bzw. eine Fachfrau, die die Geschicke des Vereins auf wirtschaftlicher Ebene erfolgreich lenkt. In dieser...

Disclaimer