Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 132459

Großes Interesse an Security Management

Master-Studiengang erstmals seit drei Jahren ausgelastet

(lifePR) (Brandenburg an der Havel, ) Das gute Renommee des Master-Studiengangs Security Management im Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Brandenburg (FHB) schlägt sich nun auch in Studierendenzahlen nieder: Im aktuellen Wintersemester haben sich nach vorläufigen Zahlen bereits 17 Studierende in Security Management eingeschrieben, womit der Studiengang erstmals seit dem Start im Wintersemester 2006/2007 ausgelastet ist.

Auch die Stadt Brandenburg an der Havel kooperiert im Bereich Security Management mit der FH Brandenburg. Eine entsprechende Vereinbarung wurde kürzlich unterzeichnet. Die Stadt stellt Prof. Dr. Friedrich L. Holl Forschungsmittel und die Infrastruktur ihrer Informationstechnik (IT) für Forschungszwecke zur Verfügung. Gemeinsame Forschungsprojekte mit der Stadt sollen sich vor allem mit der Verbesserung der IT-Sicherheit von Kommunen, der Erhöhung der Zuverlässigkeit kommunaler Datenbestände und dem Schutz der Kommunen vor ungesetzlichem Zugriff auf Datenbestände befassen. Die Ergebnisse sollen allen interessierten Städten und Gemeinden zur Verfügung gestellt werden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer