Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 155364

Scharf, schärfer, HOT MAMAS

Ralf Nowak TV-Gast bei Markus Lanz / ZDF Schlemmerreise führt an Ostern auch nach Pforzheim / US-Fernsehen entdeckt die deutsche Chili-Polizei

(lifePR) (Stuttgart, ) Woher kommen wohl die schärfsten Saucen im Universum? Sie kommen aus Deutschland, genauer gesagt aus Baden-Württemberg. Von zwei pfiffigen Schwaben erfunden, erobern sie unter dem treffenden Markennamen "Hot Mamas" und "Painmaker" nicht nur den deutschen Gaumen. Einmalig feurig sind die exklusiven Chilisaucen, die der Pforzheimer Ralf Nowak und sein Partner Klaus Lorenz seit 2007 mit rasantem Erfolg vertreiben. Rund 200 Flaschen pro Monat produzierte Nowak in der Gründungsphase, bis zu 2000 scharfe Produkte verlassen heute pro Tag das expandierende Kleinunternehmen. Anfangs wurden im Monat etwa rund 100 Kilo roter und gelber Chili geputzt und weiterverarbeitet. In einer Woche wird nun knapp eine Tonne frischer Chilis aus der Karibik in der Manufaktur angeliefert, geprüft, in rund zehn Varianten nach speziellerer Rezeptur gekocht, von Hand abgefüllt - und an die Kunden in Deutschland, in der Schweiz, in Österreich, in Polen oder auch in Luxemburg versendet.

Frisch von einer US-Reise zurückgekehrt, feiert Nowak - auch bekannt als der "Painmaker" - Erfolge im Fernsehen. Kürzlich trat Ralf Nowak in der ZDF-Show Markus Lanz auf, und servierte höllisch scharfe Chilischoten. Da blieb beim Moderator Markus Lanz und seinen Gästen - darunter die Comedians Bernhard Hoëcker und Tetje Mierendorf - buchstäblich kein Auge trocken. Beide unternahmen zuvor eine vergnügliche Reise durch Deutschland. Das ZDF strahlt die moderne Kulturgeschichte der Essenslust unter dem Titel "Was genießt Deutschland? Schlemmerreise mit Bernhard Hoëcker und Tetje Mierendorf" in zwei Teilen aus: am Ostersonntag, 4. April, um 13.40 Uhr, und am Ostermontag, 5. April, um 14.30 Uhr. Dann gibt es den amüsanten Besuch in der "scharfen Küche" bei Hot Mamas in Pforzheim ausführlich zu sehen.

In den USA wurden jüngst in Albuquerque (im Bundesstaat New Mexico) anlässlich der Fiery Food Show zunächst lokale, dann nationale Fernsehsender auf den Chili-Experten aus Deutschland aufmerksam. "The German Chilipolice" (= die deutsche Chili-Polizei) ist nun in aller Munde - der authentische Promotions-Auftritt von Nowak in voller Polizeiuniform trägt Früchte. Im nächsten Jahr wird der Painmaker als Deputy für einen Tag in einem wirklichen Polizeirevier eingeteilt, das hätten ihm die US-Polizisten zugesichert. Nach diesem Erfolg sei der Aufbau einer eigenen US-Firma in der konkreten Planung. Denn die neue Painmaker Harcore Würzsauce mit 200.000 Scoville ist die schärfste BBQ Sauce, die es in garantierter Herstellerqualität zu kaufen gibt. "Unsere Sauce hat selbst die hartgesottenen Amerikaner von den Socken gehauen", sagt Nowak.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Eröffnung des Global Forum for Food and Agriculture 2017 - die Berliner Welternährungskonferenz

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Anlässlich der Internationalen Grünen Woche eröffnete der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister für Ernährung und Landwirtschaft,...

Riese & Müller schafft Posten des Creative Directors

, Medien & Kommunikation, Riese & Müller GmbH

Seit dem 01. Januar dieses Jahres verantwortet Volker Weinmann den Posten des Creative Directors beim Entwickler der Mobilität von morgen. Der...

fiylo goes international – mit Bernd Fritzges und Frank Lienert in der Poleposition

, Medien & Kommunikation, Sundays & Friends GmbH

Mit Location-Plattform, Location-Suchmaschine und Location-Award sorgt fiylo Deutschland bei seinen Kunden hierzulande für reichlich Nachfrage...

Disclaimer