Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 65839

Die Absicherung von Exportgeschäften nach Russland mit Hermesdeckungen boomt

Seit 2005 steht Russland an der Spitze der Top-Ten-Länder

(lifePR) (Hamburg, ) In den ersten acht Monaten des Jahres 2008 hat die Bundesregierung für Russland-Geschäfte mit einem Volumen von mehr als 1,5 Mrd. EUR Absicherungen übernommen

"Russland wird auch am Jahresende 2008 wieder die Liste der wichtigsten Märkte anführen", erläutert Dr. Hans Janus, Vorstandsmitglied der Euler Hermes Kreditversicherungs-AG. "Weltweit hat kein anderer staatlicher Exportkreditversicherer ein annähernd vergleichbares Russlandgeschäft in die Bücher genommen."

"Obwohl in den letzten Jahren das Länderrisiko Russlands als deutlich günstiger eingeschätzt wird und die Versicherungsprämie gesenkt wurde, sehen Exporteure und Banken weiterhin ein nicht unbeträchtliches Risiko für die Rückzahlung ihrer Darlehen", beschreibt Janus die hohe Nachfrage.

Beim Export von Maschinen und Anlagen nach Russland gehört die Finanzierung mit zum Gesamtpaket und ist häufig von ausschlaggebender Bedeutung für die Auftragserteilung. Gerade langfristige Finanzierungen können von russischen Banken im Zeichen der Finanzkrise oftmals nur mit Schwierigkeiten refinanziert werden. "Vielfach wird es nur durch die Hermesdeckung möglich sein, Exportgeschäfte langfristig zu finanzieren", ergänzt Janus. Das gilt auch für Geschäfte mit russischen Unternehmen von guter Bonität, denn immer häufiger werden Geschäfte auf Corporate Risk-Basis, d.h. auf Basis der Bonität des russischen Käufers, mit einer Hermesdeckung abgesichert.

Der Industrietag Russland am 17. September 2008 in Dresden bringt Vertreter aus Wirtschaft, Verbänden und Politik zusammen. Im Fachforum Finanzierung werden unter Leitung von Dr. Hans Janus, Vorstandsmitglied der Euler Hermes Kreditversicherungs-AG, die Finanzierung und Absicherung mit Hermesdeckungen als Erfolgsfaktoren im Russlandgeschäft diskutiert.

Exportkreditgarantien (Hermesdeckungen) sind das wichtigste Instrument der staatlichen Außenwirtschaftsförderung in Deutschland. Der Schutz vor Zahlungsausfällen aus wirtschaftlichen und politischen Gründen gerade bei der Lieferung in schwierige und risikoreiche Märkte ist nach wie vor zentrales Anliegen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Land investiert 15,25 Millionen Euro in Baumaßnahmen am Städtischen Klinikum Karlsruhe

, Finanzen & Versicherungen, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

Sozial- und Integrationsminister Manne Lucha hat Fördermittel des Landes in Höhe von 15,25 Millionen Euro für vorbereitende Baumaßnahmen für...

Mit personellen Weichenstellungen ins Vertriebsjahr 2017

, Finanzen & Versicherungen, HanseMerkur Versicherungsgruppe

Im 40. Jahr ihres Bestehens stellt sich die HanseMerkur Reiseversicherung AG (HMR) zum 1. März 2017 auch personell neu auf. Das Unternehmen,...

DWS Top Dividende LD (DE0009848119)

, Finanzen & Versicherungen, AVL Finanzvermittlung e.K.

Eigenständig recherchieren, das beste Finanzprodukt finden und dann zu günstigen Konditionen kaufen - so machen es die Kunden des Finanzvermittlers...

Disclaimer