Sonntag, 22. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 155426

Führung "Alles rund um Sekt und Ei" macht Lust auf Ostern

(lifePR) (Esslingen am Neckar, ) Wer kennt es nicht - Ostern steht vor der Tür und die Einkaufsliste scheint endlos. Bei der Führung "Alles rund um Sekt und Ei" kann man sich am Samstag, 3. April um 14 Uhr eine kleine Pause gönnen. Die Esslinger Stadtmarketing & Tourismus GmbH (EST) bietet für diese Führung noch einige Restplätze. Stadtführerin Brigitte Haussler-Kimmerle wird die Teilnehmer mit allerlei Wissenswertem über den Osterhasen bis hin zu verschiedenen Osterbräuchen unterhalten und Lust auf das bevorstehende Fest machen. Zu Gast in der Sektkellerei Kessler, lässt sich bereits erahnen, welch "heilige Hallen" die Besucher betreten. Mitten im Herzen Esslingens wurde hier deutsche Sektgeschichte geschrieben. Mit drei Kostproben kann man sich selbst von der hohen Qualität überzeugen. Der Preis pro Person beträgt 11 Euro und beinhaltet die Führung sowie die Sektprobe. Treffpunkt ist vor der Sektkellerei Kessler, Marktplatz 21-23, 73728 Esslingen.

Eine Anmeldung bei der Esslinger STADTINFORMATION, Marktplatz 2, 73728 Esslingen am Neckar ist unbedingt erforderlich.

Öffnungszeiten sind: Mo. bis Fr. von 10-18 Uhr, Sa. von 10-16 Uhr.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klaffenbacher Lichtmess im Wasserschloß Klaffenbach

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

Jahr für Jahr erstrahlt das Wasserschloß Klaffenbach einzigartig im weihnachtlichen Lichterglanz. Am letzten Sonntag vor dem Lichtmessfest können...

Romantisches Menü und mehr

, Kunst & Kultur, van der Valk Resort Linstow GmbH

Une te dua,  Behibak, Ek hejou liefe, Nere Maitea, Jeg elsker dig, Nagligivget, Mina rakastan sinua, Ich hoan dich geer … Erkannt? Richtig, die...

Pressegespräch "Komet Lem" Festival im Staatstheater Darmstadt

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Wir laden Sie herzlich ein zum Pressegespräch am Freitag, 27. Januar um 11.00 Uhr im Staatstheater Darmstadt, Kammerspiele. Das Deutsche Polen-Institut...

Disclaimer