Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64327

ERSTE IMMOBILIENFONDS erweitert Immobilienportfolio

Fonds erwirbt neue Wohnobjekte in Deutschland / Vermehrte Nachfrage nach Wohnraum in Städten

(lifePR) (Wien, ) Mit 1. September 2008 hat der ERSTE IMMOBILIENFONDS (ISIN AT0000A08SG7 A, AT0000A08SH5 T) zwei Wohnimmobilien in Berlin, Deutschland erworben. Hierbei handelt es sich um zwei generalsanierte Zinshäuser (Baujahr um 1900) in nachgefragter Wohnlage in Wedding, einem Ortsteil von Berlin-Mitte. Die Objekte sind zur Gänze vermietet und verfügen über eine Nutzfläche von rd. 4.000 m². Die Neuerwerbungen haben einen Wert von insgesamt rd. € 3,3 Mio. Durch diese Käufe wird das Immobilienportfolio des Fonds weiter aufgestockt.

Ziel des ERSTE IMMOBILIENFONDS ist der Aufbau eines nach Regionen und Nutzungsarten breit diversifizierten, europaweit veranlagten Immobilienportfolios. Der Fonds konzentriert sich hierbei auf bereits entwickelte Immobilien im Wohnbereich und auf Gewerbeflächen (Büro und Geschäftsflächen. Mit dem Erwerb der Wohnimmobilien, zum Fondsstart am 2.5.2008 wurde bereits ein Büroobjekt in Wien gekauft, wird das Portfolio erfolgreich ausgebaut und ein wichtiger Schritt in Richtung der angestrebten Asset Allocation getan.

"In österreichischen und deutschen Ballungszentren gewinnt der Mietwohnungsmarkt zunehmend an Bedeutung. Die Tendenz hin zu Ein- und Zweipersonenhaushalten bzw. eine verstärkte Zuwanderung spiegelt sich in einem stabilen Bedarf nach Wohnraum vor allem im städtischen Bereich wider. Eine stabile Nachfrage und die solide Entwicklung des Mietwohnungsmarktes machen Investitionen für uns attraktiv. Aktuell sind wir daher verstärkt in diesem Bereich aktiv" sagt Mag. Peter Karl, Geschäftsführer der ERSTE Immobilien KAG.

In den letzten Jahren waren besonders renditestarke, aber oft riskante Veranlagungen gefragt. Aufgrund der aktuellen Marktentwicklung ist jedoch eine vermehrte Tendenz zu risikoärmeren Immobilienprodukten zu verzeichnen. Eine deutsche Studie hat gezeigt, dass Offene Immobilienfonds infolge ihrer nahezu unabhängigen Entwicklung von den Aktienmärkten ein hohes Potenzial besitzen um Portfoliorisiken zu senken.1) Der ERSTE IMMOBILIENFONDS stellt hier mit seiner konservativen Investmentstrategie eine stabile Depotergänzung für den langfristigen Vermögensaufbau dar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Dachdeckerhandwerk Schleswig-Holstein

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Klimazone für Extreme

, Bauen & Wohnen, Bayerisches Dachdeckerhandwerk Landesinnungsverband

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Salamander-Gruppe auf der BAU in München - Nachhaltige Profillösungen rund ums Haus

, Bauen & Wohnen, Salamander Industrie-Produkte GmbH

Mit zukunftsorientierten Profillösungen im Fenster-, Tür- und Outdoorbereich präsentiert sich die Salamander Industrie- Produkte Gruppe (www.sip-windows.com),...

Disclaimer