Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 546627

Ritterschlag: Ergebnisse der Pro Golf Tour zählen für die Golf-Weltrangliste

(lifePR) (St. Andrews/München, ) Seit Jahren gilt sie bereits als hervorragendes Karriere-Sprungbrett junger Tourspieler; Martin Kaymer aus Mettmann etwa startete hier seine Profilaufbahn, die ihn bisher unter anderem auf Platz 1 der Weltrangliste und zu zwei Major-Siegen geführt hat. Nun erfährt die Pro Golf Tour eine weitere Aufwertung: Die Ergebnisse der federführend von der PGA of Germany betriebenen Profi-Turnierserie zählen ab sofort auch für die Golf-Weltrangliste. Das gab das Governing Board des Official World Golf Ranking (OWGR) am Mittwoch am Rande der 144. The Open in St. Andrews bekannt.

"Diese Anerkennung der sportlichen Bedeutung unserer Tour freut uns sehr und ist eine schöne Bestätigung, dass wir auf dem richtigen Weg sind", so Rainer Goldrian, Geschäftsführer der Pro Golf Tour. Bereits bei der LOTOS Polish Open, die vom 27. bis 29. Juli im polnischen Wejherewo stattfindet, geht es für die Teilnehmer damit nicht allein um 5000 Euro Preisgeld und um ebenso viele Punkte für die Pro Golf Tour Order of Merit, sondern auch um die ersten Weltranglistenpunkte.

"Die vier Touren sind ein wesentlicher Baustein der Gesamtstruktur des Professional Golf in Europa", so das OWGR Governing Board zu insgesamt vier Neuaufnahme ins Weltranglisten-System; der neue Status gleichermaßen für die neben der Pro Golf Tour weiteren drei offiziellen Satellite Touren (Alps Golf Tour, PGA EuroPro Tour, Nordic Golf League). Unverändert erhalten jeweils die am Saisonende fünf besten Spieler jeder Satellite Tour das Aufstiegsrecht auf die European Challenge Tour, bis zu sechs Top-Spieler sind von Stage 1 der Qualifying School der European Tour befreit.

Die Golf-Weltrangliste wurde 1986 eingeführt. Die erste Nummer 1 des Official World Golf Rankings war damals Bernhard Langer aus dem bayerischen Anhausen, Ehrenmitglied der PGA of Germany. Bisher flossen die Ergebnisse der PGA TOUR, PGA European Tour, Japan Golf Tour, PGA Tour of Australasia, Sunshine Tour, Asian Tour, Web.com Tour, European Challenge Tour, PGA Tour Canada, PGA Tour China, PGA Tour LatinoAmerica, One Asia, Korean Golf Tour und Asian Development Tour in die Weltrangliste mit ein. Die Golf-Weltrangliste wird jeden Montag neu ermittelt, wobei die Ergebnisse der Vorwoche berücksichtigt werden. Mehr unter www.owgr.com.

EPDT Golf Tours GmbH

Die Pro Golf Tour, 1997 gegründet und bis 2012 unter dem Namen EPD Tour betrieben, befindet sich 2015 in ihrem 19. Jahr. Bei 22 Turnieren in fünf Ländern werden zwischen Januar und September 680.000 Euro Preisgeld an die teilnehmenden Professionals ausgeschüttet. Die PGA of Germany mit Sitz in München ist Hauptgesellschafter der Tour, weitere Partner sind die Langer Sport Marketing GmbH als Gesellschafter und der Deutsche Golf Verband. Die Professionals gastieren 2015 in Deutschland, Österreich, Polen, Marokko und Ägypten.

Die Pro Golf Tour wird von der European Tour als Zugangs-Tor zur European Challenge Tour anerkannt und ist eine von vier offiziellen Satellite Touren. Heißt: Wer am Saisonende einen der fünf Top-Plätze der Pro Golf Tour Order of Merit belegt, erhält für das Folgejahr die Spielberechtigung auf der European Challenge Tour. Außerdem sind die besten sechs Spieler des Rankings von Stufe 1 der "Qualifying School" befreit und haben damit die erste Hürde auf dem Weg zur 1. Liga des Golfsports, der European Tour, bereits genommen (www.progolftour.de).

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Wie die FIM Fédération Internationale de Motocyclisme und die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft heute...

Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK

, Sport, Printmania GmbH

Für das Zweitligaspiel der Roten Teufel gegen Erzgebirge Aue am 10. Dezember 2016 stellt der Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern, TOP12.de,...

Starke Aufstellung in allen Disziplinen: BMW ordnet Einsatzgebiete seiner Teams neu

, Sport, BMW AG

BMW Motorsport geht mit einem veränderten Team- Aufgebot in die Saison 2017 und trägt damit der strategischen Neuausrichtung seiner Engagements...

Disclaimer