Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 546978

Doppelter Erfolg für Philipp Mejow bei der Gut Bissenmoor Classic

(lifePR) (Bad Bramstedt, ) Besser hätte es für Philipp Mejow nicht laufen können: Bei der Gut Bissenmoor Classic in Bad Bramstedt brachte der Berliner mit einem Gesamtergebnis von 12 unter Par (64, 68, 69) nicht nur seinen zweiten Saisonsieg unter Dach und Fach, sondern übernahm mit diesem Erfolg auch wieder Platz 1 der Pro Golf Tour Order of Merit. "Die ganze Woche war wirklich cool! Ich habe gut gespielt und bin sehr glücklich", so Mejow nach seinem Triumph, den er sich souverän mit einem Birdie am Schlussloch und mit zwei Schlägen Vorsprung vor dem Niederländer Robin Kind (70, 64, 69/-10) gesichert hatte.

Zum zweiten Mal in ihrer Geschichte machte die Pro Golf Tour in Bad Bramstedt Station, und die Spieler waren begeistert von der Entwicklung des Platzes des Golf & Country Club Gut Bissenmoor. "Die ganze Anlage war noch sehr viel besser als im letzten Jahr", so Mejow. "Vom Tee war das Spiel deutlich anspruchsvoller, weil das Rough viel höher und sehr viel enger an den Fairways stand. Auch ums Grün war es um einiges schwieriger als noch vor einem Jahr." Bedingungen, die dem 27-Jährigen entgegen kommen, denn Philipp Mejow liebt selektive Plätze. Und weil sein eigenes Spiel in dieser Woche bestens funktionierte, der Driver ebenso wie die Eisen und der Putter, legte er einen ungefährdeten Start-Ziel-Sieg hin. Am ersten Tag stellte der Berliner mit einer 64er-Runde den Platzrekord ein, lag nach 18 Löchern einen Schlag vor dem Bremer Hinrich Arkenau. Mit 68 Schlägen baute er den Vorsprung im zweiten Durchgang aus und brachte den zweiten Saisonsieg am dritten Turniertag schließlich mit einer 69 sicher ins Ziel. "Ich hatte heute auch einige Fehlschläge vom Tee, habe aber gut geputtet und an Loch 6 zum Par eingechippt; das war der entscheidende Moment", so Mejow. "Da wusste ich, dass ich hier gewinnen kann!" Im Januar hatte er die Red Sea Ain Sokhna Classic in Ägypten für sich entschieden.

Der erneute Erfolg bringt neben 5000 Euro Preisgeld auch 5000 Ranglistenpunkte ein und weist Philipp Mejow wieder als Nummer 1 der Pro Golf Tour Order of Merit aus; er verdrängt den Niederländer Reinier Saxton wieder auf den zweiten Platz. Mit der Gut Bissenmoor Classic sind 16 von 22 Saisonturnieren gespielt, und die nächste Station, die LOTOS Polish Open (27. bis 29. Juli in Wejherowo/Polen) wartet mit einer Besonderheit auf: Dann geht es erstmals in der Geschichte der Pro Golf Tour auch um Weltranglistenpunkte. Alle Informationen hierzu sowie alle Ergebnisse aus Bad Bramstedt und die aktuelle Pro Golf Tour Order of Merit sind unter www.progolftour.de abrufbar.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Handball-Bundesliga: HC Erlangen gegen HSC 2000 Coburg

, Sport, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Der HCE begrüßt am kommenden Samstag mit Coburg einen ganz besonderen Gast in der Arena Nürnberger Versicherung. Die handballbegeisterten Fans...

Terminverschiebung für den Deutschen Motorrad Grand Prix

, Sport, SRM - Sachsenring-Rennstrecken Management GmbH

Wie die FIM Fédération Internationale de Motocyclisme und die Dorna Sports, internationaler Rechteinhaber der Motorrad-Weltmeisterschaft heute...

Nikolaus-Charity-Aktion von TOP12.de und dem FCK

, Sport, Printmania GmbH

Für das Zweitligaspiel der Roten Teufel gegen Erzgebirge Aue am 10. Dezember 2016 stellt der Hauptsponsor des 1. FC Kaiserslautern, TOP12.de,...

Disclaimer