Montag, 16. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 67584

Volker Doberstein in Tonart 4/2008

(lifePR) (München, ) "Der Japaner darf als echter Geheimtipp betrachtet werden. Sensibel wandelt der Pianist/Trompeter auf unausgetretenen Pfaden. Dabei kreiert er eine Art subtile Weltmusik im besten Sinn, welches fernöstliche, brasilianische und osteuropäische Elememe verbindet. Arto Lindsay, Dhafer Youssef und die Voices Of Bulgaria helfen dabei hörbar gern!"

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Qualität zahlt sich aus

, Musik, Oper Leipzig

Die Oper Leipzig zieht Bilanz und kann auf das erfolgreichste Jahr in den letzten 15 Jahren zurückblicken. Im Kalenderjahr 2016 kamen insgesamt...

Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude

, Musik, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

„Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“, sagte der weltberühmte Geiger Yehudi Menuhin und trat dafür ein, diese wohltuende Wirkung...

Countertenor und Frauenchor - Artist in Residence Bejun Mehta mit Damen des MDR Rundfunkchores im Konzert

, Musik, Dresdner Philharmonie

Klanglich farbenprächtig und mit dem Kontrast der Stimmfarben äußerst reizvoll – mit „Dream of the Song“ des Briten George Benjamin (*1960) ist...

Disclaimer