Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152328

Vorsätze deutscher Arbeitnehmer für das Jahr 2010

(lifePR) (Berlin, ) Insgesamt 40% der Arbeitnehmer in Deutschland planen im Verlauf des Jahres ihren Arbeitgeber zu wechseln. Dies ergab eine Umfrage zu den Vorsätzen für das neue Jahr unter 458 Teilnehmern auf dem Bewertungsportal Jobvoting.de in einem Zeitraum von Januar bis Februar 2010. Auch wenn natürlich außer Frage steht, dass kaum zu erwarten ist, dass tatsächlich eine solch hohe Anzahl an Arbeitnehmern ihren Arbeitsplatz wechseln wird, so gibt dieses Ergebnis doch das besorgniserregende Stimmungsbild unter vielen Angestellten wider. Grundsätzlich scheint eine gewisse Unzufriedenheit mit der aktuellen Situation zu bestehen, auch wenn natürlich noch weitaus mehrere Faktoren die Entscheidung zur Kündigung beeinflussen.

Selbstverständlich gibt es daneben noch viele weitere Vorsätze, die sich die Arbeitnehmer für 2010 gesetzt haben. Die zweitgrößte Gruppe stellen mit 23% die Umfrageteilnehmer, die sich vorgenommen haben, im nächsten Mitarbeitergespräch den Vorgesetzten um eine Gehaltserhöhung zu bitten. Weitere 12% wollen im neuen Jahr gelassener mit dem Arbeitsdruck umgehen, während hingegen 6% energischer ihre Ziele auf Arbeit vertreten wollen. Jeweils 4% der deutschen Arbeitnehmer haben sich vorgenommen, nach einer neuen Perspektive in einem anderen Berufsfeld Ausschau zu halten oder den Vorgesetzten auf eine Beförderung anzusprechen. Es verbleiben 2% der Befragten, die ganz klassisch künftig auf Raucherpausen bzw.das Rauchen an sich verzichten wollen und zu guter letzt 9%, die keine Vorsätze für 2010 haben.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Hotellerie & Gastronomie – Nachfrage nach qualifiziertem Fachpersonal steigt

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Die Wesensmerkmale an ein gutes Hotel ändern sich laufend. Ursprünglich stand die Bettenvermietung als Übernachtungsmöglich­keit im Vordergrund,...

Beste Karrierechancen auch ohne Studium

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Derzeit sind mehr Studenten an den Universitäten eingeschrieben denn je. Deswegen ist auch die Zahl der Studienabbrecher automatisch höher denn...

Als Sportfachwirt (IHK) in der Spitzenliga mitspielen!

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Jeder Verein braucht einen Fachmann bzw. eine Fachfrau, die die Geschicke des Vereins auf wirtschaftlicher Ebene erfolgreich lenkt. In dieser...

Disclaimer