Samstag, 21. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 547437

"Große Oper" im Bruchsaler Schlossgarten

Am 2. August auf der Gartenterrasse des Residenzschlosses

(lifePR) (Bruchsal, ) Das Barockschloss klangvoll ins rechte Licht gerückt: Vor der festlich illuminieren Kulisse des Barockschlosses kommen am Abend des 2. August berühmte Komposition der Opernliteratur zur Aufführung, darunter Georges Bizets Habanera aus "Carmen" und Otto Nicolais Mondchor aus "Die lustigen Weiber von Windsor". Ebenfalls mit dabei: Händels Feuerwerksmusik, der Gefangenenchor aus Verdis "Nabucco" sowie die Arie des Sarastro mit dem Chor "O Isis und Osiris" von Wolfgang Amadeus Mozart.

Dem attraktiven Programm entsprechend haben in diesem Jahr die Konzertkarten besonders reißenden Absatz gefunden, die innerhalb einer Woche praktisch vergriffen waren - zumindest der Bestand an "Zweiwetterkarten", die auch bei Regen ihre Gültigkeit für das Bürgerzentrum behalten. Allerdings stehen bei günstiger Witterung derzeit noch weitere rund 150 "Schönwetterkarten" in den drei Kategorien für 30, 25 und 20 Euro zur Verfügung. Diese sind bereits jetzt vorzumerken und zu reservieren und werden, sofern das Konzert im Freien stattfindet, am Veranstaltungsabend vor Ort ausgegeben. Vormerkungen sind noch bis kommenden Donnerstag, 30. August, möglich bei der Touristinformation Bruchsal, Am Alten Schloss, Tel. 07251/5059460. Ansonsten heißt es bei schönem Wetter noch auf "gut Glück" am 2. August ab 18.30 Uhr in den Schlossgarten gehen - die noch vorhandenen Restkarten werden dann an der Abendkasse verkauft, so lange der Vorrat reicht.

Unter der professionellen Leitung von Johann J. Beichel wirken das Bruchsaler Barockensemble und - erstmals bei dieser traditionsreichen Veranstaltung - der Landkreis-Projektchor Karlsruhe zusammen. In zahlreichen Auftritten überzeugen die über hundert Stimmen des Chors das Publikum. Im hochsommerlichen Schlossgarten vor der farbenprächtig angestrahlten fürstbischöflichen Residenz verspricht dies einmal mehr die Mischung, die bereits seit vielen Jahren die Besucher des Bruchsaler Klassik Open Air am ersten Sonntag der Sommerferien ein ums andere Mal begeistert. Entsprechend ist das Klassik Open Air 2015 eine der Großveranstaltungen im Jahr der Heimattage, ein klangliches und optisches Erlebnis bei hoffentlich sommerlichen Temperaturen.

Neben Beichel, der auch als Professor an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim wirkt, gehören der Bassist Florian Kontschak mit seiner profunden Stimme sowie - mit der bekannten Habanera aus "Carmen" - die bühnenerfahrene Mezzosopranistin Rosemara Ribeiro aus Brasilien zu den namhaften Solisten, die das Klassik-Open-Air auf

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Qualität zahlt sich aus

, Musik, Oper Leipzig

Die Oper Leipzig zieht Bilanz und kann auf das erfolgreichste Jahr in den letzten 15 Jahren zurückblicken. Im Kalenderjahr 2016 kamen insgesamt...

Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude

, Musik, Städtisches Klinikum Karlsruhe GmbH

„Musik heilt, Musik tröstet, Musik bringt Freude“, sagte der weltberühmte Geiger Yehudi Menuhin und trat dafür ein, diese wohltuende Wirkung...

Countertenor und Frauenchor - Artist in Residence Bejun Mehta mit Damen des MDR Rundfunkchores im Konzert

, Musik, Dresdner Philharmonie

Klanglich farbenprächtig und mit dem Kontrast der Stimmfarben äußerst reizvoll – mit „Dream of the Song“ des Briten George Benjamin (*1960) ist...

Disclaimer