Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134349

DFB und Mercedes-Benz benennen Nominierte des Integrationspreises 2009

(lifePR) (Frankfurt/Main, ) Aufgrund der wegweisenden Zusammenarbeit mit der Rütli-Schule im Berliner Stadtteil Neukölln hat eine Jury mit Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff den Verein NFC Rot-Weiss-Berlin für den DFB- und Mercedes-Benz-Integrationspreis "Fußball: viele Kulturen - eine Leidenschaft" nominiert. Dies gab die Jury nach ihrer heutigen Sitzung im Bundeskanzleramt in Berlin bekannt. Der Preis wird im Frühjahr 2010 im Rahmen eines Länderspiels der Frauen-Nationalmannschaft verliehen.

In der Kategorie "Verein" sind außerdem der BV Altenessen 06 und der DJK Borussia Münster 07 vorgeschlagen. Die Entscheidung in der Kategorie "Schule" fällt zwischen den drei Kandidaten Fridtjof-Nansen-Grundschule Hannover, Graf-Ludwig-Gesamtschule Völklingen und Grundschule an der Landskronastraße in Bremen. In der Kategorie "Sonderpreis" werden die Jurymitglieder zwischen dem Verein InFö e.V. aus Tübingen, der Kreisstadt Dietzenbach und der Stadt Eschweiler entscheiden.

In einer feierlichen Preisverleihung überreichen Oliver Bierhoff als Schirmherr des DFB- und Mercedes-Benz-Integrationspreises und Ursula Schwarzenbart, Leiterin des Global Diversity Office der Daimler AG, im Frühjahr 2010 den Siegern die Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von 150.000 Euro.

"Fußball hat herausragende Bedeutung für Integration"

Mit dem Preis zeichnen der Deutsche Fußball-Bund und sein Generalsponsor Mercedes-Benz seit 2007 jährlich Projekte und Aktivitäten aus, die mit Hilfe des Fußballs die Integration von Kindern und Jugendlichen, iinsbesondere von Mädchen, mit Migrationshintergrund, auf vorbildliche Weise fördern.

"In unserer Gesellschaft, die zunehmend durch Globalisierung und Migration mitbestimmt wird, wächst die Bedeutung von Integration stetig. Aber Integration muss gefördert und unterstützt werden, um wirklich erfolgreich und nachhaltig zu sein, und damit die Vielfalt der Menschen und Kulturen eine Bereicherung für alle wird. Gemeinsam mit dem DFB haben wir daher den Integrationspreis ins Leben gerufen und setzen auf die integrative Kraft des Fußballs", sagt Ursula Schwarzenbart.

Und Oliver Bierhoff äußert: "Der Fußball hat eine herausragende Bedeutung für die Integration, gerade wegen seiner Faszination, die er gesellschaftsübergreifend auszuüben vermag. Im Fußball ist Integration nicht nur ein abstrakter Begriff, sondern wird tagtäglich von der Kreisliga bis hoch zu den internationalen Spitzenmannschaften vorgelebt. Diese Bedeutung ist einmalig und enorm wichtig für unsere Gesellschaft."

Ein Vito für alle drei Gewinner

Der Integrationspreis wird in den drei Kategorien "Verein", "Schule" und "Sonderpreis" für Fußballkreise und -bezirke sowie Initiativen außerhalb des organisierten Fußballs vergeben. Die Gewinner in jeder Kategorie können sich über einen Mercedes-Benz Vito freuen.

Das Fahrzeug soll als wertvoller Begleiter im Vereinsbeziehungsweise Schulleben dienen, indem er Kindern und Jugendlichen eine sichere und komfortable Fahrt zu ihren Turnieren oder Punktspielen ermöglicht. Die Zweitplatzierten erhalten für ihre integrative Arbeit je 10.000 Euro und die Drittplatzierten jeweils 5000 Euro.

Die Nominierten der drei Kategorien

Kategorie "Verein"

Der BV Altenessen ist in seinem Stadtteil, einem sozialen Brennpunkt, herausragend vernetzt. Beispielsweise arbeitet er mit acht Schulen und einer Moschee zusammen. Er fördert den Mädchenfußball sowie die Begegnung und persönliche Weiterentwicklung seiner Vereinsmitglieder in herausragender Weise und zeigt sich für Kooperationsprojekte stets offen.

Der DJK Borussia Münster liegt ebenfalls in einem sozialen Brennpunkt und fördert gezielt die interkulturelle Kompetenz seiner Mitglieder durch "interkulturelle Trainingseinheiten". Der Verein versucht darin unter anderem gezielt, die Eltern der Spielerinnen und Spieler der Kinder- und Jugendmannschaften als Gäste und Freiwillige einzubeziehen. Die zielgruppengerechte Ansprache und Integration der Eltern wird mit Hilfe von Elternseminaren vermittelt.

Der NFC Rot-Weiss Berlin 1932 ist in einem sozialen Brennpunkt Berlins beheimatet und fördert den Mädchenfußball in vorbildlicher Weise - auch indem skeptische Eltern integriert und überzeugt werden. Der Verein arbeitet eng mit der Franz-Schubert-Schule, der Grundstufe des Rütli-Campus, zusammen und unterstützt seine Mitglieder auch bei schulischen und familiären Problemen.

Kategorie "Schule"

Die Fridtjof-Nansen-Grundschule Hannover liegt in einem sozialen Brennpunkt Hannovers. Sie bietet in Zusammenarbeit mit dem Verein Borussia Hannover mehrere Mädchenfußball-AGs an und unterstützt den Beitritt der Mädchen in den Fußball-Verein. Gleichzeitig wird auch den Müttern der Mädchen ein Fußball-Angebot gemacht, das zunehmenden Anklang findet. Die Schule unterstützt gezielt, dass Jugendliche die Übungsleiterausbildung des DFB absolvieren.

Die weiterführende, allgemein bildende Schule Graf-Ludwig-Gesamtschule Völklingen hat sich im Mai 2009 im Rahmen des DFB-Aktionstages "Mitspielen kickt!" hervorgetan. Die Schüler beschäftigten sich bereits im Unterricht als Vorbereitung auf den Aktionstag mit verschiedenen Ländern. Darüber hinaus legt die Schule Wert auf regelmäßige Fußball-Angebote in Kooperation mit einem Fußballverein.

Die Grundschule an der Landskronastraße Bremen aus einem sozialen Brennpunkt Bremens fördert den Fußball für Jungen und Mädchen in Zusammenarbeit mit dem Verein SG Marßel. Ziel ist, die Schüler zu Bewegung und Sport zu animieren. Dabei hat die Grundschule weit überdurchschnittlichen Erfolg und arbeitet mit einem auf ihr soziales Umfeld abgestimmten Leitbild.

Kategorie "Sonderpreis"

InFö e.V Tübingen ist ein interkulturelles Mehr-Generationen-Haus, das seine Integrationskurse und Migrationsberatungen nach dem Motto "Morgens lernen, mittags kicken" mit Fußball verbindet. Außerdem werden Spieler und Spielerinnen an die lokalen Fußballvereine vermittelt. Junge Migranten werden bei der Suche nach ehrenamtlichen Funktionen in Vereinen, beispielsweise als Trainer, unterstützt.

Seit 2008 werden in der Kreisstadt Dietzenbach 30 Einzelprojekte im Rahmen eines Modellprojekts durchgeführt. Die lokalen Akteure und Bewohner werden aktiv in die Planung und Durchführung einbezogen. Ein Themenschwerpunkt ist "Sport und Bewegung". Positiv ist dabei die umfassende Förderung des Mädchenfußballs: Fast alle der teilnehmenden Mädchen haben einen Migrationshintergrund.

2006 hat die Stadt Eschweiler ein komplexes Integrationskonzept unter der Beteiligung zahlreicher lokaler Akteure entwickelt. Ziel ist darin die Verknüpfung der Elementarbereiche Schulen, Vereine und Migrantenselbstorganisationen. Der Sport und besonders der Fußball spielen darin eine große Rolle, was sich in verschiedenen Aktionen und Projekten wie dem "Sportfest ohne Grenzen" ausdrückt.

Die Jury

Die Gewinner werden von einer achtköpfigen Jury ermittelt. Dazu gehören neben Oliver Bierhoff und Ursula Schwarzenbart die DFB-Integrationsbeauftragte Gül Keskinler, DFB-Präsident Dr. Theo Zwanziger, DFB-Vizepräsident Rolf Hocke sowie Bettina Haussmann, Senior Manager Branded Entertainment Mercedes-Benz Cars, Professor Dr. Maria Böhmer, die Integrationsbeauftragte der Bundesregierung, und Burkhard Jungkamp, Vorsitzender der Kommission Sport der Kultusministerkonferenz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Deutscher Engagementpreis 2016: "Demokratie lebt vom Mitmachen"

, Familie & Kind, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Das Bündnis für Gemeinnützigkeit hat heute (Montag) in Berlin den Deutschen Engagementpreis verliehen: Die wichtigste Auszeichnung für bürgerschaftliches...

(Auch) morgen Kinder wird’s nix geben – Unterhaltsreform 2017

, Familie & Kind, Deutscher Schutzverband gegen Diskriminierung e.V.

Ab 1. Januar 2017 soll der Unterhalt für Trennungskinder unter bestimmten Voraussetzungen auch bis zum 18. Lebensjahr gezahlt werden. Ob dieser...

Spiel und Spaß in "Kernie's Winter-Wunderland"

, Familie & Kind, Wunderland Kalkar

Während der Feiertage gibt es wieder eine Menge im Wunderland Kalkar zu erleben! Besonders die Kleinen dürfen sich freuen, denn vom 25. bis einschließlich...

Disclaimer