Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65173

Ein Fest für die Sinne

Im November lädt das 14. Berliner Militärmusikfest 2008 mit erstklassigen Musikkorps aus elf Nationen und über 800 Mitwirkenden in die Max-Schmeling-Halle ein

(lifePR) (Bonn, ) Am 1. und 2. November 2008 heißt es Bühne frei für das 14. Berliner Militärmusikfest, das die besten Militärmusiker aus elf Nationen in einer dreistündigen Show der Extraklasse zusammenführt. Unter den Teilnehmern sind dieses Jahr professionelle Musikkorps und Formationen aus Ägypten, Belgien, Deutschland, Estland, Finnland, Großbritannien, Kanada, Schweden, Russland, Türkei und den USA.

Die größte internationale Militärmusikshow Europas bietet seinen Besuchern einen bunten Querschnitt durch viele Bereiche der Musik, begonnen bei klassischen Meisterwerken über Märsche bis hin zu den großen Hits der Rock- und Popmusik. Beeindruckende Marschchoreographie und hinreißende Rhythmen erwarten die Besucher.

Musikalische Unterstützung kommt dieses Jahr aus wärmeren Gefilden: Das Stabsmusikkorps der ägyptischen Armee vertritt in landestypischer Kleidung das Land der Pharaonen. Eine noch größere Tradition als das Berliner Militärmusikfest selbst haben die Gäste aus der Türkei: Das türkische Mehter Musikkorps aus Bursa wird in geschichtsträchtigen Uniformen in die Halle einziehen, gegliedert in die ebenso historischen Marschformationen. Die Musiker vom Bosporus bilden das älteste Musikkorps der Welt.

Repräsentativ wird der Auftritt des Musikkorps der belgischen Luftwaffe und der Formationen aus dem hohen Norden werden: Aus Finnland kommt das Musikkorps der Garde und aus Schweden das Präsentierorchester der Dragoner. Estland entsendet sein Repräsentationsorchester und Russland nimmt mit dem Zentralorchester der Marine der Russischen Föderation teil. Aus Großbritannien hat sich "Minden Band Queen's Division" angekündigt. Erstmals wirkt das deutsche Heeresmusikkorps 10 aus Ulm mit.

Die größte Veranstaltung dieser Art in Europa gerät jedoch nicht nur zum Ohrenschmaus, sondern setzt auch Maßstäbe in Sachen Akrobatik und Showeffekte. Ein Garant dafür dürfte die Vorstellung der Motorradgruppe "Royal Signals White Helmets" aus Großbritannien sein. Eine Augenweide sind auch die Vertreter der "Mounties". Die kanadische Gebirgspolizei "Royal Canadian Mounted Police" hat jedoch nicht nur den Anblick ihrer berühmten roten Uniformen zu bieten, sondern bürgt mit den mitgeführten Lanzen für Überraschungen und besondere Qualitäten. Aus Kanada hat auch das Militärmusikkorps "The Ceremonial Guard of the Canadian Forces" seine Teilnahme zugesagt.

Gern gesehene Stammgäste geben sich ebenfalls die Ehre: die 76th US Army Band, das deutsche Marinemusikkorps Nordsee und die Ehrenformation sowie die Protokollshow des Wachbataillons beim Verteidigungsministerium. Die Besucher dürfen sich auf ein Feuerwerk der Militärmusik freuen. Im grandiosen Finale treten auch in diesem Jahr wieder Hunderte von Künstlern aus allen Nationen gemeinsam auf.

Die Großveranstaltung steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministers der Verteidigung, Dr. Franz Josef Jung. Der Reinerlös wird an karitative Einrichtungen abgeführt.

Traditionsgemäß findet das Berliner Militärmusikfest am ersten Wochenende im November statt. Am Samstag, den 1. November sind es zwei Veranstaltungen - um 14.00 Uhr und um 20.00 Uhr und am Sonntag, den 2. November gibt es eine Vorführung um 14.00 Uhr.

Karten gibt es an den bekannten Vorverkaufsstellen, im Internet unter www.militaermusikfest.de und der Tickethotline 030 / 4430 4430.

Weiteres Informationsmaterial und Bilder zum kostenlosen Download finden Sie unter:
http://www.dbwv.de/dbwv/interd.nsf/d/MMF_presse_bild.

Deutscher Bundeswehr-Verband e. V.

Seit zehn Jahren veranstaltet das Bundeswehr-Selbsthilfewerk und Agentur des Deutschen BundeswehrVerbandes GmbH das Berliner Militärmusikfest. Die Nachfolgeveranstaltung der legendären britischen Tattoos entwickelte sich im Laufe der Jahre zu einem festen Bestandteil im Berliner Veranstaltungskalender und avancierte gleichzeitig zu einer der führenden internationalen militärischen Musikveranstaltungen in Europa.

"Berliner Militärmusikfest. Ein Fest, das verbindet" lautet der Slogan des Festivals, der den völkerverbindenden Charakter der Show unterstreicht. Bereits 41 Nationen aus allen Teilen der Erde, von Trinidad Tobago über Finnland bis hin zu Tansania in Afrika haben an dem internationalen Festival teilgenommen.

Seit 2008 ist das Berliner Militärmusikfest Mitglied des Verbandes Deutscher Militärmusikveranstalter, der die renommiertesten Militärmusikveranstalter Deutschlands vereint. Ausschließlich die Musikfestivals der Mitgliedsorganisationen tragen das Güte- und Qualitätssiegel "Mit Beteiligung der Bundeswehr".

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Konzert: Musik trifft Text in der Reihe "Wir in Kiel"

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Am Dienstag, 13. Dezember sind Studierende der Musikhochschule Lübeck (MHL) in der Reihe "Wir in Kiel" zu Gast in der Muthesius Kunsthochschule....

"Memo Café" - Bilder aus 100 Jahren Unteruhldingen

, Kunst & Kultur, Pfahlbaumuseum Unteruhldingen Bodensee

Am Sonntag dem 11. Dezember (3. Advent) findet in der Schulstraße 13 in Unteruhldingen (Ortsmitte) das „Memo Café“ statt. Um 14 Uhr wird das...

Vortrag: Renata Stih und Frieder Schnock (Berlin)

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Kunst und Erinnerung: Die Künstler Renata Stih und Frieder Schnock wurden in die Stadtgalerie Kiel eingeladen um von ihren zahlreichen Projekten...

Disclaimer