Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151829

Sicherheit für Generationen seit 120 Jahren

Die Deutsche Rentenversicherung Westfalen und ihre wechselvolle Geschichte

(lifePR) (Münster, ) Am 17. März 2010 blickt die Deutsche Rentenversicherung Westfalen zurück auf einen besonderen Tag in ihrer Geschichte: Denn die Bekanntmachung der könig-lich-preußischen Regierung vom 17. März 1890 zur Errichtung einer Versiche-rungsanstalt in der Provinz Westfalen gilt als Geburtsstunde des münsterischen Rentenversicherungsträgers. Anfangs noch unter dem Namen "Invaliditäts- und Altersversicherungsanstalt" gegründet, wurde im Jahr 1900 daraus die "Landes-versicherungsanstalt Westfalen", die über 100 Jahre der heimische Träger der Arbeiterrentenversicherung war. Infolge einer Organisationsreform im Jahr 2005 ging schließlich aus der "LVA" die Deutsche Rentenversicherung Westfalen hervor, die heute mit ihrem Beratungsnetz in allen Fragen der Altersvorsorge und Rehabi-litation der regionale Ansprechpartner in Westfalen-Lippe ist.

Und egal zu welcher Zeit und unter welchem Namen, ehrenamtliches Engagement wurde die ganzen 120 Jahre groß geschrieben. Bereits 1890 übernahmen Versi-cherte und Arbeitgeber in Selbstverwaltung und Selbstverantwortung die Führung des Versicherungsträgers und üben so bis heute maßgeblichen Einfluss auf Haushalt und Organisation aus. Damit wird ein wichtiges Stück Demokratie inner-halb der Sozialversicherung garantiert und die Selbstverwaltung kann sich mit Legitimation ihrer Beitragszahler und Rentner aktiv an Reformdebatten zur sozialen Sicherheit beteiligen.

Ungeachtet aller Krisen und politischen Umwälzungen hat die Rentenversicherung seit ihrer Einführung ihre Anpassungs- und Leistungsfähigkeit immer wieder unter Beweis gestellt. Sie hat zwei Weltkriege, Inflation und Wirtschaftskrisen sowie die Währungsreform von 1948 überstanden. Auch die Eingliederung von Millionen von Flüchtlingen und Aussiedlern und zuletzt der rund vier Millionen Rentnerinnen und Rentner aus der DDR konnte nur dank der Solidarität der Generationen in der Rentenversicherung erreicht werden. Der Wahlspruch der Rentenversicherung "Sicherheit für Generationen" trägt heute diesen Erfolgen mehr denn je Rechnung, denn aktuelle Studien belegen, dass die Menschen diese Sicherheit angesichts der Erfahrungen aus der jüngsten Finanz- und Wirtschaftskrise wieder besonders zu schätzen gelernt haben.

Aktuell betreut die Deutsche Rentenversicherung Westfalen rund vier Millionen Versicherte in den Regierungsbezirken Arnsberg, Detmold und Münster und zahlt knapp 1,3 Millionen Renten. Der Haushalt ist mit einem Volumen von 10,32 Milli-arden Euro nach dem Landeshaushalt der größte öffentliche Etat in Westfalen-Lippe. Verglichen mit den Zahlen Ende des 19. Jahrhunderts, damals schätzte man die Zahl der Versicherten auf 552.000 und es wurden knapp 19.000 Renten gezahlt, belegt das eindrucksvoll die Entwicklung dieser wichtigsten Säule der Alterssicherung in Deutschland.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wohnungsüberlassung an Tochter steuerlich nicht anerkannt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wird eine Wohnung einem unterhaltsberechtigt­en Kind nicht gegen Geld überlassen, sondern im Rahmen der elterlichen Unterhaltspflichten zum Bewohnen...

Vorweihnachtliche Überraschungen statt aufwändiger Weihnachtsgeschenke

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Die Taunus Sparkasse verzichtet auch in diesem Jahr auf aufwändige Geschenke für Kunden und Geschäftspartner. Stattdessen spendet sie insgesamt...

Was tun gegen vereiste Windschutzscheiben?

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Wer kennt das nicht? Die Temperaturen gehen gegen null, und schon sind die Scheiben am Auto vereist. Bei klirrender Kälte müssen Autofahrer dann...

Disclaimer