Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 153133

Werner Grotzer wird Geschäftsführer der Deutschen Rentenversicherung Schwaben

(lifePR) (Augsburg, ) Die Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Schwaben hat heute Werner Grotzer auf Vorschlag des Vorstands zum Nachfolger des langjährigen Geschäftsführers Dr. Werner Bos gewählt, der zum 30. November 2010 in den Ruhestand treten wird.

Werner Grotzer begann seine berufliche Laufbahn bei der Deutschen Rentenversicherung Schwaben im Jahr 1963. Er spezialisierte sich frühzeitig auf das Recht der Europäischen Union (EU) und vertritt seit mehr als dreißig Jahren das Haus und die Region Süd in nationalen und internationalen Gremien, die sich mit grundsätzlichen Fragen des Rentenrechts und der Informationstechnik befassen.

Von Juli 2006 bis März 2008 leitete er die Versicherungs- und Rentenabteilung, den größten Bereich der Deutschen Rentenversicherung Schwaben mit rund 600 Mitarbeitern. Seit 1. April 2008 war er als stellvertretender Geschäftsführer für die Versicherungs- und Rentenabteilung, das Rechtsmitteldezernat, die Bereiche Haushalt und Finanzen sowie Informationstechnik verantwortlich.

Die Deutsche Rentenversicherung Schwaben bewirtschaftet im Jahr 2010 einen Haushalt von 2,45 Milliarden Euro. Sie betreut rund 830.000 Versicherte und 580.000 Rentner im In- und Ausland. Dazu beschäftigt sie insgesamt rund 1.700 Mitarbeiter in der Hauptverwaltung in Augsburg, den Auskunfts- und Beratungsstellen und in ihren fünf Kliniken.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer