Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 546365

Wer soll das bezahlen?

Finanzierung des Rentenpakets weiterhin in der Kritik der Selbstverwaltung

(lifePR) (Bayreuth, ) Ein Jahr nach Einführung des Rentenpakets war die Finanzierung wieder Thema auf der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern. Die Rente ab 63 ist ein "Renner" mit dem die Politik in dieser Größenordnung nicht gerechnet hat. Bundesweit wurden bis Ende Mai 2015 mehr als 300.000 Anträge auf die Rente ab 63 gestellt. Allein bei der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern sind bis Ende Juni 2015 rund 10.000 Anträge eingegangen. Auch die Einführung der Mütterrente zeigt große Wirkung. Vorstandsvorsitzender Michael Bischof: "Abgesehen davon, dass die Höhe der Altersrente für Frauen im Schnitt um ein Zehntel anstieg, erhielten zusätzlich viele ältere Frauen durch die Mütterrente überhaupt erstmals einen Anspruch auf Rente."

Insgesamt profitieren zirka 10 Millionen Versicherte und Rentner vom Rentenpaket. Rund 9 bis 11 Milliarden Euro Kosten entstehen so jährlich. "Die Schätzungen", so Bischof, "sind dahingehend, dass bis zum Jahr 2020 mehr als 60 Milliarden Euro Kosten durch diese Änderungen anfallen werden."

Derzeit liegt die Finanzierung dieser Änderungen bei den Beitragszahlern. Die Selbstverwaltung der Deutschen Rentenversicherung Nordbayern hofft, als Vertreter der Beitragszahler, auf ein Umdenken der Regierung. Gerade bei Leistungen wie der Mütterrente geht es um eine gesamtgesellschaftliche Aufgabe, die aus Steuermitteln finanziert werden müsse und nicht zu Lasten der Beitragszahler gehen dürfe.

Deutsche Rentenversicherung Nordbayern

Die Deutsche Rentenversicherung Nordbayern betreut rund 1,6 Millionen Versicherte und zahlt etwa 856.000 Renten monatlich aus. Mit neun Auskunfts- und Beratungsstellen und acht eigenen Rehabilitationskliniken bietet sie einen umfangreichen Beratungsservice und hochqualifizierte Reha-Leistungen. Sie ist Verbindungsstelle für Brasilien, Portugal, Rumänien und die Türkei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Dank Gebäudesanierung hat das Heckenfest eine Zukunft

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Zahlreiche Sportvereine erfüllen neben dem Sport noch weitere wichtige Funktionen. Oft sind sie die wichtigen Treiber, die Traditionen aufrechterhalten...

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Weihnachtsfeier, aber sicher...

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Kommt es bei einer betrieblichen Weihnachtsfeier oder bei deren Vorbereitung zu einem Unfall, gilt der Versicherungsschutz aus der gesetzlichen...

Disclaimer