Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 541689

Hauptversammlung der Deutschen Post AG beschließt mit großer Mehrheit Dividendenerhöhung auf 0,85 Euro

(lifePR) (Frankfurt/Bonn, ) Auf der Hauptversammlung der Deutschen Post AG in der Jahrhunderthalle in Frankfurt-Höchst haben rund 1.300 Aktionäre mit großen Mehrheiten den Beschlussvorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat zugestimmt. Unter anderem beschlossen die Aktionäre mit rund 54 Prozent des anwesenden Kapitals die Zahlung einer Dividende von 85 Euro-Cent pro Aktie. Dies entspricht einer Erhöhung um 5 Euro-Cent gegenüber dem Niveau des Vorjahres. Auch in diesem Jahr wird die Dividende an inländische Aktionäre wieder steuerfrei ausgeschüttet.

Vorstand (99,71 Prozent der Stimmen) und Aufsichtsrat (97,80 Prozent) wurden mit großer Mehrheit für das Geschäftsjahr 2014 entlastet. Im Rahmen der turnusmäßigen Aufsichtsratswahlen wurde außerdem Roland Oetker (mit 93,21 Prozent) wieder in den Aufsichtsrat der Deutschen Post bestellt. Sein Mandat läuft bis zur HV 2020.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Weihnachtsfeier, aber sicher...

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Kommt es bei einer betrieblichen Weihnachtsfeier oder bei deren Vorbereitung zu einem Unfall, gilt der Versicherungsschutz aus der gesetzlichen...

10 Jahre Deutsche Sachwert Kontor AG

, Finanzen & Versicherungen, Deutsche Sachwert Kontor AG

„Vielen Dank an die aktiven Vertriebspartner und ihren Kunden für das entgegengebrachte Vertrauen“, bedankt sich DSK-Vorstand Curt-Rudolf Christof,...

Disclaimer