Dienstag, 17. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 541689

Hauptversammlung der Deutschen Post AG beschließt mit großer Mehrheit Dividendenerhöhung auf 0,85 Euro

(lifePR) (Frankfurt/Bonn, ) Auf der Hauptversammlung der Deutschen Post AG in der Jahrhunderthalle in Frankfurt-Höchst haben rund 1.300 Aktionäre mit großen Mehrheiten den Beschlussvorschlägen von Vorstand und Aufsichtsrat zugestimmt. Unter anderem beschlossen die Aktionäre mit rund 54 Prozent des anwesenden Kapitals die Zahlung einer Dividende von 85 Euro-Cent pro Aktie. Dies entspricht einer Erhöhung um 5 Euro-Cent gegenüber dem Niveau des Vorjahres. Auch in diesem Jahr wird die Dividende an inländische Aktionäre wieder steuerfrei ausgeschüttet.

Vorstand (99,71 Prozent der Stimmen) und Aufsichtsrat (97,80 Prozent) wurden mit großer Mehrheit für das Geschäftsjahr 2014 entlastet. Im Rahmen der turnusmäßigen Aufsichtsratswahlen wurde außerdem Roland Oetker (mit 93,21 Prozent) wieder in den Aufsichtsrat der Deutschen Post bestellt. Sein Mandat läuft bis zur HV 2020.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Salus BKK erweitert Leistungsangebot

, Finanzen & Versicherungen, Salus BKK

Die mit über 170.000 Versicherten zu den 20 größten Betriebskrankenkasse­n in Deutschland zählende Salus BKK baut ihre satzungsbasierten Leistungen...

Grundsicherung: Sterbegeldversicherungen wird geschützt

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Wer mit einer zweckgebundenen Sterbegeldversicheru­ng für die eigene Bestattung spart, kann nach Angaben der ARAG Experten darauf vertrauen,...

CamperClean bietet großen Komfort zu kleinem Preis

, Finanzen & Versicherungen, CamperClean Ralf Tebartz und Mark Butterweck GbR

- CamperClean Entleer-und Reinigungsstation gibt es zum Kauf, zur Miete oder als Finanz-Leasing - Finanzieller Einsatz überschaubar, Komfort...

Disclaimer