Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 543317

DOMOTEX-Aussteller Zollanvari rollt beim G7-Gipfel den roten Teppich aus

(lifePR) (Hannover/Elmau, ) .
- Unternehmen stattet Neubau des Schlosshotels Elmau mit edlen Teppichen aus
- Modernes Teppichdesign nach Vorgaben des Schlossherrn
- Handgeknüpfte Amaleh-Teppiche überzeugen durch Qualität und Leuchtkraft

Als Weltleitmesse für Teppiche und Bodenbeläge präsentiert die DOMOTEX 2016 vom 16. bis 19. Januar neueste Entwicklungen rund um das Thema Boden. Auch das Familienunternehmen Zollanvari, Hersteller und Exporteur südpersischer Nomadenteppiche, ist wieder mit von der Partie. Für Aufsehen sorgten Teppiche von Zollanvari jedoch schon im Frühsommer 2015: Aus Anlass des G7-Gipfels im bayerischen Schloss Elmau stattete das Unternehmen das "Retreat", einen gerade fertig gestellten Neubau mit modernen handgeknüpften Teppichen nach Vorgaben des Schlossherrn aus.

Rund 100 Kilometer südlich von München, am Rande der Alpen liegt das Schlosshotel Elmau inmitten einer malerischen Naturkulisse. Sein im März fertig gestellter Neubau "Retreat" ist Zuschauern weltweit aus der Berichterstattung bekannt, denn er war während des G7-Gipfels 2015 Tagungsort und beherbergte die Staats- und Regierungschefs. Ins Auge fielen dabei unter anderem die edlen Teppiche des Fünf-Sterne-Hotels. Ein roter Teppich wird den Gästen von Schloss Elmau jeden Tag ausgelegt.

Hotelbesitzer und Teppichliebhaber Dietmar Müller-Elmau hat die Bodenausstattung des Retreat selbst konzipiert - Design ist auf Schloss Elmau Chefsache. Für die Renovierung des Schlosshotels wählte er bereits Amaleh-Teppiche aus dem Programm von Zollanvari. Bei der Bodengestaltung des neuen Retreat entwickelte Müller-Elmau eigene Entwürfe, die er im Auftrag von Zollanvari fertigen ließ. Die Teppiche sind minimalistisch gestaltet und überzeugen mit herausragender Qualität, Leuchtkraft und der effektvollen Kombination zweier roter Farbtöne: Eine schlichte Bordüre in Hellrot umschließt ein Unifeld in einem dunkleren Rotton, dadurch wirken die modernen Perser großzügig. Ihr Flor ist mit 5 mm sehr niedrig, um Stolpern zu vermeiden.

Zusammen mit Gold und Holztönen ist Rot die vorherrschende Farbe im Schlosshotel. Dietmar Müller-Elmau entschied sich deshalb für eine Qualität aus 100 Prozent Hochlandwolle, gefärbt mit Pflanzenfarbe in Rottönen. Amaleh-Teppiche werden vom gleichnamigen südpersischen Nomadenstamm für Zollanvari in alter Tradition handgeknüpft. Hauptbestandteil der Farbe ist die Krappwurzel, die genaue Zusammensetzung der natürlichen Rottöne ist geheim. Für den dunkleren Farbton werden ältere Wurzeln verwendet, die jüngeren ergeben eine etwas hellere Tönung. Die Garne durchdringen sich in verschiedenen Schichten, das macht die Teppiche strapazierfähig und verleiht ihnen die harmonische und ausdrucksvolle Färbung. Alle Rohmaterialien kommen aus dem Gebiet der Amaleh in der Provinz Fars im Iran.

Die gestalterische Handschrift des Hausherrn erkennt man im Schlosshotel Elmau wie im Retreat bis ins kleinste Detail. Auch die Holzböden sollen ihre Wirkung entfalten, deshalb verwendet Dietmar Müller-Elmau in den Gästezimmern abgepasste Teppiche von maximal 3 x 2 Metern, die edel und pur gestaltet sind und zum Wohlfühlen in seinem Luxushotel beitragen. In der Lobby und im Eingangsbereich haben die Teppiche spezielle Maße.

Handgeknüpfte Teppiche sind nur ein Beispiel für die zahlreichen Möglichkeiten, aus denen Architekten und Innenarchitekten heute im Bereich zeitgemäßer Bodengestaltung auswählen können. Gestalter und Kreative aus Architektur, Innenarchitektur und Design finden auf der DOMOTEX 2016 bedeutende Anregungen für den individuellen Einsatz von Bodenbelägen. Die Messe hat sich längst zu dem bedeutendsten Forum für das Thema Flooring weltweit entwickelt: Hier treffen sich Gestalter zum Austausch und informieren sich über aktuelle Trends und wichtige Innovationen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Sprecher BMVI: Das BMVI widerspricht der Berichterstattung von Spiegel online, dpa und BR. Die Berichte sind falsch

, Medien & Kommunikation, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Zur Berichterstattung von spiegel online, dpa und BR zur Arbeit der Untersuchungskommiss­ion „Volkswagen“ sagt ein Sprecher BMVI: Sprecher BMVI: Das...

Jetzt Veranstaltungstermine für das nächste KalendariUM melden!

, Medien & Kommunikation, Investor Center Uckermark GmbH Regionalmarken Management

Wir möchten Sie heute auf den Redaktionsschluss der kommenden Ausgabe unseres uckermarkweiten Veranstaltungskalend­ers kalendariUM für die Monate...

2016: Ein Jahr der Rekorde für die Nürnberger Messe

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Bei der Bilanzpressekonferen­z kündigten die Manager für das kommende Jahr ein Feuerwerk an Innovationen und Investitionen an. Geplant sind zehn...

Disclaimer