Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134031

Deka Immobilien erwirbt Büro-Objekt in Hamburger City

Kaufvertrag für Momeni-Haus geschlossen

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Die Deka Immobilien GmbH hat in der Hamburger Innenstadt ein neues Geschäfts- und Bürohaus erworben. Verkäufer der Liegenschaft in der Hohen Bleichen 11 sind die Movesta Development GmbH und die Momeni Projektentwicklung GmbH. Über den Kaufpreis vereinbarten die Partner Stillschweigen. Das hochwertige Objekt in bester Lage verfügt über 9.000 qm Mietfläche und wird von namhaften Mietern wie etwa der CTS Eventim AG, der Nordcapital Gruppe und Naxitis Capital Partners genutzt. Es wurde für den Offenen Immobilienpublikumsfonds Deka-Immobilien Europa erworben.

Der DekaBank-Konzern ist der größte Anbieter von Offenen Immobilienfonds in Deutschland. Die beiden Kapitalanlagegesellschaften Deka Immobilien Investment GmbH und WestInvest Gesellschaft für Investmentfonds mbH managen zusammen ein Fondsvermögen von über 20 Mrd. Euro. Deka Immobilien GmbH ist als Schwesterunternehmen dieser Gesellschaften für den An- und Verkauf von Immobilien, das Management dieser Assets und alle weiteren Immobilien-Dienstleistungen sowie für die Produktentwicklung zuständig. Die drei Gesellschaften bilden gemeinsam mit der Einheit Real Estate Lending der DekaBank das Konzerngeschäftsfeld Asset Management Immobilien.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer