Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 66804

DEGI-Fonds bauen Osteuropa-Engagement aus

DEGI investiert 400 Millionen Euro in Prag

(lifePR) (Frankfurt, ) Die DEGI, Teil der Aberdeen Property Investors Gruppe, hat nach zwei Ankaufsphasen in den letzten Monaten nunmehr weitere Gebäude des Immobilienkomplexes "The Park" in Prag erworben und damit das Gesamtinvestitionsvolumen in dem Businesspark auf rund 400 Millionen Euro ausgedehnt. Die Immobilien wurden indirekt über Grundstücksgesellschaften erworben und werden in mehrere Offene Immobilienfonds der Gesellschaft eingebracht.

Verkäufer des letzten Paketes an Gebäuden des Immobilienkomplexes ist Signa Property Funds. DEGI wurde beim Kauf von DTZ Prag sowie Clifford Chance Prag beraten. Jones Lang LaSalle beriet die Verkäuferseite.

Der Businesspark "The Park" besteht aus 12 Gebäuden, wovon die DEGI 11 Gebäude mit einer Mietfläche von rund 116.000 m² erworben hat. Die in den Jahren 2003 bis 2007 fertiggestellten Gebäude sind zu rund 98% an bonitätsstarke Firmen vermietet. 74% der Mieter zählen zu den weltweit 500 besten Mietern (Quelle: Fortune Global 500 Occupiers). Unter anderem sind die Flächen an Sony, IBM, Sun Microsystems, Accenture Services und DHL vermietet.

"The Park" befindet sich im mit Abstand größten und am weitesten etablierten Büroteilmarkt Prag 4 an dem Infrastrukturkorridor D1 in Richtung Wien/Budapest der tschechischen Hauptstadt. Hier arbeiten rund 50% aller Angestellten Prags und viele weltweit aktive Firmen haben ihre Osteuropa-Zentralen hier angesiedelt. Die Entwicklung des Büromarktes Prag 4 ist eine Folge des Mangels an modernen Mietflächen und Baumöglichkeiten in der Innenstadt. Das Prager Zentrum mit seiner als UNESCO-Weltkulturerbe geschützten Altstadt bietet praktisch keine modernen Bürogebäude und auch im restlichen Teil der Innenstadt bestehen kaum Entwicklungsmöglichkeiten.

Das Konzept des Businessparks wurde auf der Kombination von Leben und Arbeiten entwickelt. So zählt zu dem Gesamtkonzept eine mit Plätzen, Grün- und Wasserflächen naturnah gestaltete Landschaft mit einer Vielzahl von Wintergärten. Zudem stehen den Angestellten medizinische Dienstleistungen, Kinderbetreuung und ein Fitnesscenter zur Verfügung.

Das angrenzende Shopping-Center "Centrum Chodov" bietet als eines der größten Einzelhandels- und Entertainement-Objekte der Region zusätzlich eine hohe Nahversorgungsattraktivität für die Mieter.

Die Tschechische Republik ist gemeinsam mit Slowenien das wohlhabendste Land in Zentral- und Osteuropa. Das reale Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) betrug im Jahr 2007 rund 6,6%. Aufgrund starker Exporte und einer lebhaften Binnennachfrage wird für die nächsten Jahre mit einem Wirtschaftswachstum von 4,1% gerechnet. Mit 28,7% des BIP hat Tschechien die niedrigste Verschuldungsquote aller Staaten in Zentral- und Osteuropa. Dank weiterer guter Finanzdaten gehört Tschechien zu den drei aussichtsreichsten Kandidaten für den Beitritt in den Euro-Währungsraum.

Prag ist mit rund 1,2 Millionen Einwohnern die wirtschaftliche, politische und kulturelle Hauptstadt Tschechiens. Das BIP je Kopf liegt bei 167% des EU-Durchschnittes. Damit ist Prag die reichste Metropolenregion in Zentral- und Osteuropa. Aufgrund der niedrigen Lohnkosten, der strategisch günstigen Lage sowie der hohen Verfügbarkeit gut ausgebildeter Arbeitskräfte hat sich Prag zu einem der europaweit führenden Standorte für ausgelagerte Geschäftsprozesse (BPO Business Process Outsourcing) entwickelt.

"Mit dieser Investition dehnen wir das Osteuropa-Engagement der DEGI weiter aus. Damit werden unsere Anleger noch stärker von der dynamischen Entwicklung der osteuropäischen EU-Mitgliedsländer profitieren können", hebt Bärbel Schomberg, Vorsitzende der DEGI-Geschäftsführung hervor.

Über Aberdeen Property Investors:
Aberdeen Property Investors ist die Immobilieninvestmentsparte von Aberdeen Asset Management PLC, einer an der Londoner Börse gelisteten globalen Investment Management Gruppe, die ein Vermögen von rund 140 Milliarden über Aktienanlagen, Anleihen und Immobilien verwaltet. Aberdeen Property Investors managt mittels Immobilienfonds, Dachfonds und Managementmandaten in Europa, Asien und Nordamerika ein Immobilienvermögen von über 30 Milliarden Euro. Damit gehört die Gesellschaft zu den weltweit 10 größten Immobilienvermögensverwaltern. Bei den Kunden handelt es sich vorrangig um institutionelle Anleger wie Lebensversicherungen und Pensionsfonds sowie teilweise um Drittkunden, für die mehr als 800 Mitarbeiter in Büros in 11 europäischen Ländern sowie in Singapur und Hongkong tätig sind.

Für mehr Informationen: www.aberdeenpropertyinvestors.com

Über Aberdeen Asset Management:
Aberdeen Asset Management PLC ist eine internationale Investmentmanagement-Gruppe, die mit 24 Standorten weltweit Vermögen vorrangig für führende nationale und Unternehmens-Pensionsfonds, Zentralbanken und sonstige Finanzinstitute verwaltet. Aberdeen beschäftigt weltweit insgesamt 1.900 Mitarbeiter in rund 21 Ländern und deckt mit den Investmentzentren London, Philadelphia und Singapur die drei großen Zeitzonen ab. Die wichtigsten Geschäftsbereiche der Gruppe sind Aktien, Anleihen und Immobilien. Aberdeen ist seit 1991 an der Londoner Börse notiert und ein FTSE-250-Unternehmen.

Für mehr Informationen: www.aberdeen-asset.com

DEGI Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbH

Die DEGI Deutsche Gesellschaft für Immobilienfonds mbH zählt zu den großen Immobilien-Asset-Managern in Deutschland und ist seit ihrer Gründung 1972 auf das Management von Immobilienvermögenswerten spezialisiert. Ihre Produktpalette umfasst derzeit zwei Offene Immobilienfonds für Privatanleger, zwei Offene Immobilienfonds für institutionelle Anleger, einen Immobilienspezialfonds sowie zwei Einzelmandate. Insgesamt verwaltet die Gesellschaft mit ca. 135 Mitarbeitern ein Fondsvermögen von rund 6 Milliarden Euro. Aktuell ist die DEGI mit ihren Immobilien in 17 Ländern investiert. Seit dem 27. März 2008 ist DEGI ein Teil von Aberdeen Property Investors.

Für mehr Informationen: www.degi.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Pflegereform kommt, die Lücke bleibt

, Finanzen & Versicherungen, Wüstenrot & Württembergische AG

Zum 1. Januar 2017 tritt das Pflegestärkungsgeset­z II in Kraft. Bei der bisher größten Reform der gesetzlichen Pflegeversicherung werden ein...

Dank Gebäudesanierung hat das Heckenfest eine Zukunft

, Finanzen & Versicherungen, Taunus Sparkasse

Zahlreiche Sportvereine erfüllen neben dem Sport noch weitere wichtige Funktionen. Oft sind sie die wichtigen Treiber, die Traditionen aufrechterhalten...

Das Anlegerdilemma:

, Finanzen & Versicherungen, P.A.M. Prometheus Asset Management GmbH

Die Diskussion, dass private Anleger mit dem Aufbau ihrer Altersvorsorge sowie der Anlage ihrer Ersparnisse überfordert sind, ist nicht neu....

Disclaimer