Dienstag, 24. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159383

darmstadtium für zwei "EVVC Awards 2010" nominiert

Unter den Top 3 in den Bereichen "Ökologie" und "Beste Eigenveranstaltung"

(lifePR) (Darmstadt, ) Bei seiner Jahreshauptversammlung in Düsseldorf verlieh der Europäische Verband der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) am Montag, 19. April, bereits zum vierten Mal die "EVVC Awards". Das darmstadtium wurde zwar nicht als Sieger ausgezeichnet, war aber in zwei von drei Kategorien als eines von drei Tagungshäusern auf der Auswahlliste und damit unter den drei besten Kandidaten. Nominiert war das Darmstädter Wissenschafts- und Kongresszentrum in den Kategorien "Corporate Social Responsibility/Ökologie" und "Beste Eigenveranstaltung".

Im ersten Anlauf gleich unter den ersten drei - Geschäftsführer Klaus Krumrey stolz auf Nominierung

Hoch erfreut zeigte sich die Geschäftsführung des darmstadtiums. Es war das erste Mal, dass sich das noch immer jüngste Kongresszentrum Deutschlands für einen Award beworben hatte. "Wir waren und sind von der Qualität der beiden eingereichten Bewerbungen überzeugt. Wir wussten, dass wir in der Kategorie 'Corporate Social Responsibility/Ökologie' im europäischen Vergleich in der ersten Liga mitspielen. Umso schöner ist es, dass wir dafür nun auch die Nominierung bekommen haben", äußerte sich Geschäftsführer Klaus Krumrey zufrieden. Die Trophäe hätte das darmstadtium natürlich gern mit nach Darmstadt gebracht. "Aber", so Krumrey, "unter die ersten drei im europäischen Vergleich zu kommen, ist schon eine Leistung, auf die wir stolz sein können."

Die Nutzung regenerativer Energien im Kongresszentrum ist weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt. Das Konzept besteht aus einem Zusammenspiel von architektonischen und technischen Maßnahmen, regenerativen Energieträgern sowie Photovoltaik, Erdwärme und Wärmerückgewinnung. Der Primärenergiebedarf des darmstadtiums wird so erheblich gesenkt. "Die Maßnahmen sind einzeln Stand der Technik und haben sich bereits in anderen Projekten bewährt. Einzigartig ist jedoch ihr integrales Zusammenwirken für eine beträchtliche Reduzierung des Verbrauchs von Primärenergie", betont Krumrey.

Professor Dr. Gerd Schwandner lobte als Sprecher der Jury: "Das darmstadtium hat ein erstklassiges Energiekonzept mit hohem Einsparpotenzial und vielen innovativen Elementen, wie der Holzhackschnitzelheizung, dem Erdkanal und der Wärmerückgewinnung. Ergänzt wird es durch Elemente wie die Regenwassergewinnung - und das alles in einem Gebäude mit spektakulärer Architektur."

Tag der Vereine im darmstadtium - Eine bestechend einfache Idee mit großer Wirkung

Für den "EVVC Award 2010 Beste Eigenveranstaltung" wurde das darmstadtium für seinen "Tag der Vereine" nominiert und behauptete sich auch in dieser Kategorie unter den drei besten Häusern. Darüber freut sich ganz besonders die stellvertretende Geschäftsführerin des darmstadtiums, Hildegard Schoger. "Der 'Tag der Vereine' war für das ganze Team des Hauses eine besondere Herausforderung. In diesen Tag ist unser ganzes Herzblut eingeflossen. Das gesamte Team hat angepackt. Wir haben keinerlei Fremdleistungen eingekauft. Jeder Tisch und jeder Stuhl wurde von unseren Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen auf- und abgebaut. Somit haben wir fast keine Kosten gehabt. Für die Imagebildung des darmstadtiums war es eine hervorragende Maßnahme, die wir nun im Zweijahrestakt wiederholen."

Der "Tag der Vereine" wurde von den Bürgerinnen und Bürgern Darmstadts selbst gestaltet. 180 Vereine präsentierten sich vielfältig und farbenfroh. Auf drei Aktionsbühnen wurde getanzt, gespielt und gesungen. 59 Vorführungen boten einen Einblick in das Vereinsleben der Wissenschaftsstadt.

Jury begeistert

Das Konzept überzeugte die Jury: "Es ist eine bestechend einfache Idee, das darmstadtium als Plattform für die Selbstdarstellung vieler Vereine zur Verfügung zu stellen und damit die Akzeptanz der eigenen Einrichtung in der Stadt auf niederschwellige und preiswerte Weise zu erhöhen. Cleveres Marketing in eigener Sache," so Professor Dr. Gerd Schwandner.

Die EVVC Awards - Konzeption und Bewertung

Die Verleihung der EVVC Awards erfolgte nun im vierten Jahr in Folge unter der wissenschaftlichen Leitung von Professor Helmut Schwägermann von der Fachhochschule Osnabrück im Auftrag des EVVC.

Um den unternehmerischen Mut der Veranstaltungshäuser auszuzeichnen und ihre organisatorischen und kreativen Fähigkeiten zu würdigen, wird der "EVVC Award - Beste Eigenveranstaltung" vergeben. Hierbei wird auch auf die Risikobereitschaft der Center und die mit der Veranstaltung erzielten Effekte Wert gelegt, da es gerade in der heutigen Zeit wichtig ist, sich mit neuen Ideen, Innovation und Mut gegenüber Konkurrenten auf dem Markt abzuheben. Der Preis für die beste Eigenveranstaltung soll zukunftsorientiertes Handeln auszeichnen und eine Plattform zum Ideenaustausch darstellen. Kriterien wie Besonderheit der Konzeption, Ergebnis bei der Umsetzung der Eigenveranstaltung, wirtschaftliche Effekte sowie Marketingwirksame Aspekte werden von der Jury nach einem festgelegten Schema bewertet, um so eine Vergleichbarkeit der Einreichungen zu gewährleisten.

Auch die Bewertung der Einreichungen zum "EVVC Award Corporate Social Responsibility" in seinen zwei Kategorien "Ökologie" und "Soziales" erfolgte nach festgelegten Kriterien. Hier schlugen der Innovationsgrad und die Originalität der Idee, ihr wirtschaftlicher Nutzen, der Imageeffekt und die Öffentlichkeitswirkung sowie die ökologische oder gesellschaftliche Relevanz zu Buche. Diese neue Kategorie des Awards unterstreicht die besondere Rolle, die der Verband dem Thema Nachhaltigkeit zuschreibt. Er möchte damit Anstrengungen und besonderes Engagement im Bereich der sozialen Verantwortung und Ökologie, der Gesellschaft und Natur gegenüber auszeichnen und fördern.

www.award.evvc.org
www.evvc.org

Mitglieder der Jury:

- Prof. Dr. Gerd Schwandner (Jury-Vorsitz)
März 2000 bis Oktober 2006: Professor für International Management & Marketing Strategies an der Fachhochschule Karlsruhe/Hochschule für Technik, www.hs-karlsruhe.de. Seit November 2006 Oberbürgermeister von Oldenburg.

- Vok Dams
Präsident der VOK DAMS Institut für Live-Marketing GmbH (www.vokdams.de)

- Andrea Georgi-Tomas
Geschäftsführende Gesellschafterin ee Concept GmbH Darmstadt, ein Spin-Off Unternehmen der Technischen Universität Darmstadt aus dem Fachgebiet Entwerfen und Energieeffizientes Bauen (www.ee-concept.de)

- Hans-Jürgen Heinrich
Chefredakteur Zeitschrift events (www.events-magazine.com)

- Prof. Julian Herrey
Ehemaliger Technischer Leiter des ICC Berlin und ehem. Leiter der AG IV im EVVC

- Kerstin Hoffmann
Chefredakteurin Zeitschrift CIM (www.cim-publications.de)

Wissenschaftliche Leitung der EVVC Awards:
Prof. Helmut Schwägermann, FH Osnabrück
http://www.wiso.fh-osnabrueck.de/schwaegermann.html

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Die Diktatur ist die Täterin - Bücher zum Gedenken an den 27. Januar bei EDITION digital

, Medien & Kommunikation, EDITION digital Pekrul & Sohn GbR

Am 27. Januar 1945 hat die Rote Armee das Konzentrationslager Auschwitz befreit. Seit 1996 ist der 27. Januar in Deutschland offizieller „Tag...

Wussten Sie dass jede vierte Website im Internet auf WordPress basiert?

, Medien & Kommunikation, Wiley-VCH Verlag GmbH & Co. KGaA

WordPress ist eine Software, welche es Ihnen ermöglicht eine Website über einen Browser zu erstellen und zu verwalten. 2003 wurde WordPress als...

Wie sich eine niederbayerische Kleinstadt auf den Weg in die „virtuelle Realität“ macht

, Medien & Kommunikation, NewsWork AG

Sieben Millionen Euro will Eggenfelden in Niederbayern bis Ende 2020 in ein bundesweit einzigartiges Leuchtturmprojekt investieren, das vor allem...

Disclaimer