Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63289

4 Meter hohe Bananenstauden im Churpfalzpark Loifling

(lifePR) (Loifling bei Cham, ) Dass der Parkchef des Churpfalzparks, Herr Bruno A. Muth, ein Blumenliebhaber der Extraklasse ist, muss wohl nicht erwähnt werden. Sein Park ist ein Blumenparadies - und auch die Pflanzenvielfalt ist einzigartig.

Ein Teil seiner Lieblinge sind Mitbringsel aus südlichen Urlaubsländern. Auch während seiner freien Tage war er unermüdlich auf der Suche nach neuen Schönheiten für seinen Park.

Eine besondere Faszination stellten für Herrn Muth die Bergdörfer Gomeras (Teneriffa) dar. Ihre Bewohner bewahren die Tradition eines Volkes, welches tief verwurzelt in seinen Bräuchen lebt. Berühmt sind die Einwohner für deren weltweit einzigartige Sprache, die man als "El Silbo", die Pfeifensprache kennt. In den früheren Jahren war deren Pfeifensprache die einzige Möglichkeit, sich von Dorf zu Dorf zu verständigen. Diese Form der Verständigung wurde von den Ureinwohnern überliefert und wird heute sogar als Pflichtfach in allen Schulen La Gomera's unterrichtet. In diesen Bergdörfern entdeckte Herr Muth dort ansässige Bananenbauern, welche ihm damals 40 kleine Pflänzchen mit einer Größe von ca. 20 cm mit auf die Reise gaben. Nun haben diese kleinen Mitbringsel bereits eine stattliche Höhe von 4 Metern erreicht und zieren die Gartenanlagen des Churpfalzparks.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Schmidt: BMEL auf die Zukunft ausrichten

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Bundesminister Christian Schmidt hat heute vor Mitarbeitern in Bonn seine Zukunftsstrategie für das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft...

Extreme Klimaerscheinungen ganz oben

, Energie & Umwelt, Dachdeckerhandwerk Baden-Württemberg Landesinnungsverband

Alle reden von Wetterextremen, die künftig noch weiter zunehmen werden. Dabei ist das Dach eines Hauses schon immer „Wetterextremen“ ausgesetzt...

Disclaimer