Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64126

Informatik reguläres Schul- und Studienfach Einschreibung beginnt im September

(lifePR) (Kiel, ) Ab dem kommenden Wintersemester kann man an der Kieler Universität Informatik als reguläres Schulfach im Rahmen der Lehramtsausbildung für Gymnasien studieren. Der Abschluss erfolgt im ersten Schritt als Bachelor. Bisher war eine Belegung des Faches für Lehramtsanwärterinnen und -anwärter nur als Zusatzfach möglich gewesen.

Die Universität reagiert mit der Neuerung auf die Aufwertung, die das Fach ab dem bevorstehenden Schuljahr erfährt: Auch in Schleswig-Holstein kann nun "Angewandte Informatik" als reguläres Fach in den Unter- und Mittelstufen der Gymnasien unterrichtet werden.

"Wir sind sehr froh, dass es diesen Aufwind für die Informatik gibt. Schülerinnen und Schüler können in Zukunft in ihrer Schulzeit Basiswissen in Informatik erwerben, das für Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft dringend erforderlich ist", kommentiert Vizepräsident Professor Frank Kempken. "Wir bilden hier an der Universität schon lange Informatiklehrer aus, bisher war es an den Schulen aber nur ein Zusatzfach. Wenn angewandte Informatik nun ein vollwertiges Schul- und Studienfach ist, kann ich mich als angehender Lehrer oder angehende Lehrerin ab sofort ganz auf Informatik und eine zweite Disziplin konzentrieren und auch im Fach Informatik meine Bachelor- bzw. Masterarbeit schreiben."

Der Studiengang ist nicht zulassungsbeschränkt. Die Einschreibung für alle, die Informatik Lehramt zu ihrem Hauptfach machen möchten, erfolgt im Regelfall am 11. und 12. September. Details finden Interessierte auf der Uni-Homepage www.uni-kiel.de/stud. Auskünfte erteilen gern die Studienberatungen. Eine Belegung als Drittfach ist unverändert möglich.

Bestens bewährt hat sich für einen leichten Einstieg ins Studium die Teilnahme am Vorkurs Informatik, der vom 21. bis 24. Oktober stattfindet. Die Anmeldung erfolgt über www.informatik.uni-kiel.de bis zum 15. Oktober.

Das 2-Fächer-Bachelorstudium (Profil Lehramt) dauert 6 Semester und widmet sich vorrangig der Fachausbildung. Daran lässt sich ein Masterstudium (Master of Education) von 4 Semestern Regelstudienzeit anschließen, das den Schwerpunkt auf die Vertiefung der fachwissenschaftlichen und der pädagogischen Ausbildung legt. Darauf folgt das Referendariat in der Schule.

Neben dem hier beschriebenen 2-Fächer-Bachelor lässt sich weiterhin auf einen 1-Fach-Bachelor-Abschluss hin studieren. Diese Variante ist nicht neu und als Grundlage für den wissenschaftlichen Abschluss (Master of Science) gedacht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Basisinformationsveranstaltung der Handwerkskammer für Existenzgründerinnen und Existenzgründer

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Die Erstellung eines guten Geschäftskonzeptes mithilfe fachkundiger Beratung ist Voraussetzung für eine gelungene Existenzgründung im Handwerk....

Ausgleichsanspruch für Handelsvertreter ist gesetzlich geregelt

, Bildung & Karriere, Sundays & Friends GmbH

Es ist nicht selten, dass in Hotellerie und Gastronomie freie Handelsvertreter eingesetzt werden. Kündigen Unternehmen die Zusammenarbeit auf,...

TU Kaiserslautern verlängert Kooperation mit der Universität von Namibia

, Bildung & Karriere, TU Technische Universität Kaiserslautern

Schon seit fünf Jahren besteht zwischen der TU Kaiserslautern und der Universität von Namibia (UNAM) eine enge Zusammenarbeit. Insbesondere der...

Disclaimer