Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64609

Jura ist Marktführer in China

Die Schweizer Jura Elektroapparate AG wächst in China jährlich um 25 bis 30 Prozent und befindet sich auf internationalem Wachstumskurs.

(lifePR) (Shanghai, ) Die Schweizer Jura Elektroapparate AG ist chinesischer Marktführer für Haushalts-Kaffeemaschinen. Seit dem Markteintritt 2000 hat Jura Jahr für Jahr Zuwachsraten zwischen 25 und 30 Prozent erreicht. Heuer wird das Unternehmen im Land des Tees mehr als 2.000 Kaffeemaschinen verkaufen. „Eine starke Präsenz in China ist für uns von besonderer Bedeutung, weil der asiatische Markt über ein enormes Potenzial verfügt“, berichtet Yoshiko Iwata, die für Jura als Area Manager für China verantwortlich ist. „Jura ist sich der Konsumententrends in China bewusst: Das bevölkerungsreichste Land der Welt hat zwar eine reiche Teetradition – aber es entdeckt auch den Kaffee. Jura hat alle Schwierigkeiten des Markteintritts erfolgreich überwunden und einen Marktanteil von 28 Prozent erreicht“, bilanziert Nicolas Musy. Der gebürtige Freiburger (CH) lebt seit mehr als 20 Jahren in China und unterstützt mit seinem Unternehmen „CH-ina“ europäische Firmen auf dem Weg nach Fernost – so auch Jura.

Hürden überwinden

Ein erfolgreicher Markteintritt in China ist etwas, das bei weitem nicht jedem gelingt. Musy: „Die ersten Schritte sind die schwierigsten: Man muss bürokratische Hürden überwinden, die Mentalität kennen, die perfekte China-Strategie definieren und diese auch umsetzen können.“ Schliesslich bietet der Markt ganz andere Chancen und Schwierigkeiten als der europäische: Das betrifft das Personalmanagement genauso wie die Suche nach Zulieferbetrieben oder den Kundenkontakt. Dies seien Hauptgründe dafür, dass der Markteintritt gewissenhaft und detailliert geplant werden müsse, stimmt Iwata zu: „Ein Grundstein für den Erfolg ist auch die Zusammenarbeit mit Experten, die den chinesischen Markt in- und auswendig kennen.“

Hoch gesteckte Ziele

Im Geschäftsjahr 2007 konnte Jura den Umsatz auf den internationalen Märkten im Vergleich zum Vorjahr um rund 20 Prozent auf 206 Millionen Euro steigern. Heuer soll der Gesamtumsatz um 13 Prozent auf 269 Millionen Euro gesteigert werden. Auch in China setzt sich der Innovationsleader bei Haushalts-Kaffeeautomaten ehrgeizige Ziele: „Bis 2010 wollen wir den Marktanteil auf mehr als 35 Prozent ausbauen und jährlich mehr als 5.000 Geräte verkaufen“, erklärt Iwata.

CH-ina

Über CH-ina (Shanghai) Co. Ltd.: CH-ina bietet voll umfassende Firmen-Set-ups sowie M&A und Managementunterstützung für europäische Unternehmen in China. Das strategische Beratungsunternehmen mit Schweizer Wurzeln blickt auf 20 Jahre Erfahrung im chinesischen Markt zurück. Das Expertenteam von CH-ina hat zwei umfassende Studien publiziert: der China-Leitfaden “Behind the China Kaleidoscope” und das Nachfolge-Buch “The China Human Resources Paradox”. Weitere Informationen finden Sie auf www.ch-ina.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

xanthurus konsolidiert seinen Online-Auftritt

, Essen & Trinken, xanthurus GmbH

Die neue Designsprache bei Deutschlands beliebten Wein-Online-Kaufhaus sorgt für eine aufmerksamkeitsstark­e Blocksprache in Bildern und Text,...

Dreifach prämiert: Die SAUER GOLDBÄREN von HARIBO

, Essen & Trinken, HARIBO GmbH & Co. KG

Deutschland ist von den neuen HARIBO SAUER GOLDBÄREN überzeugt: Ein TV-Spot mit dem Markenbotschafter Michael BULLY Herbig sowie aufmerksamkeitsstark­e...

"Alter Apfelbrand" aus dem Spessart

, Essen & Trinken, xanthurus GmbH

Was für ein Name, Wolfsschluchtwasser, der so geheimnisvoll klingt, wie der Name der bayrischen Landschaft aus der er kommt, der Spessart. Felsen,...

Disclaimer