Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 136050

Preisträgerausstellung zum Gustav-Weidanz-Preis für Plastik 2009 der Gustav-Weidanz-Stiftung der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle

Preisverleihung und Ausstellungseröffnung am 12. Dezember 2009 in der Stiftung Moritzburg - Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt

(lifePR) (Halle, ) Die in Braunschweig lebende Bildhauerin Sina Heffner erhält den Gustav-Weidanz-Preis für Plastik 2009. Er wird ihr am Samstag, 12. Dezember 2009, um 14 Uhr im Rahmen der Eröffnung der Preisträgerausstellung in der Stiftung Moritzburg - Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt feierlich übergeben.

Das Programm

- Begrüßung: Dr. Katja Schneider, Direktorin der Stiftung Moritzburg - Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt und Mitglied des Kuratoriums der Gustav-Weidanz-Stiftung
- Preisübergabe: Prof. Ulrich Klieber, Rektor der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle und Vorsitzender des Kuratoriums der Gustav-Weidanz-Stiftung
- Laudatio: Prof. Andrea Zaumseil, Prorektorin der Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle und Mitglied des Kuratoriums der Gustav-Weidanz-Stiftung

Der Gustav-Weidanz-Preis für Plastik wird gemäß der testamentarischen Verfügung des halleschen Bildhauers Gustav Weidanz (1889 - 1970) seit 1975 turnusmäßig vergeben und dient der Förderung junger Bildhauerinnen und Bildhauer, die nicht älter als 35 Jahre sind. Der Gustav-Weidanz-Preis für Plastik gehört neben dem Will-Lammert-Preis, dem August-Seeling-Förderpreis und dem Piepenbrock-Nachwuchspreis zu den wenigen ausschließlich der Bildhauerkunst vorbehaltenen Nachwuchsförderpreisen in der Bundesrepublik Deutschland.

Der Preis ist mit 2.500 Euro dotiert. Die Stiftung Moritzburg - Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt und die Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle verbinden mit der Preisvergabe eine Ausstellung des künstlerischen Werkes der Preisträgerin in der Moritzburg in Halle. Zusätzlich erhielt die Preisträgerin die Möglichkeit in der Kunstgießerei Strassacker Süssen zwei kleinere Arbeiten, die in der Ausstellung zu sehen sein werden, gießen zu lassen.

Die Preisträgerin Sina Heffner wurde 1980 in Bielefeld geboren und studierte von 1998 bis 2004 Freie Kunst an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig bei Prof. Hartmut Neumann und Prof. Thomas Virnich, dessen Meisterschülerin sie bis 2005 war. 2004 erhielt sie den Kunstpreis der Stadt Gifhorn, 2005/06 ein Arbeitsstipendium im Künstlerhaus Meinersen und 2007/08 ein Arbeitsstipendium in der Künstlerstätte Stuhr-Heiligenrode. 2009 wurde sie mit dem Kunstpreis der Stadt Schloß Holte-Stukenbrock ausgezeichnet.

Sina Heffners überzeugte die Jury mit ihrem virtuosen und erstaunlich umfangreichen Werk. Tierfiguren bevölkern ihre Räume - mal Raum sprengend groß, mal zart und klein. Mit den von ihre verwendeten Materialen, Dimensionen und Herangehensweisen spannt sie einen weiten Bogen. Spielerisch und experimentierfreudig erkundet sie Innen- und Außenraum, Hülle und Haut, Schutz und Begrenzung.

Mehr Informationen und Kontakt zur Künstlerin: www.sinaheffner.de

Preisvergabe, Ausstellung und Drucksachen werden unterstützt durch die Kunstgießerei Strassacker Süssen und die Albrecht Braun GmbH Amstetten; die Eröffnungsveranstaltung durch den Winzerhof Gussek Naumburg.

Pressegespräch: Die Stiftung Moritzburg - Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt und die Burg Giebichenstein Hochschule für Kunst und Design Halle laden zu einem Pressegespräch am Donnerstag, dem 10. Dezember, um 11 Uhr in die Moritzburg ein.

13.12.2009 - 10.1.2010
Preisträgerausstellung Gustav-Weidanz-Preis für Plastik Sina Heffner

Ausstellungseröffnung am Samstag, 12. Dezember 2009, 14 Uhr
Stiftung Moritzburg - Kunstmuseum des Landes Sachsen-Anhalt
Friedemann-Bach-Platz 5, Halle

Öffnungszeiten:

di 10 - 19 Uhr mi - so und an den Feiertagen 10 - 18 Uhr
(geschlossen am 24. und 31. Dezember)

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Der Countdown für die Eisgala "Emotions on Ice" läuft

, Kunst & Kultur, C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH

In wenigen Tagen präsentiert die C³ Chemnitzer Veranstaltungszentre­n GmbH gemeinsam mit Spotlight Productions mit der zweiten Auflage von „Emotions...

ARD Kroatien Krimi Kommissar Lenn Kudrjawizki sorgt für nachhaltige Begeisterung

, Kunst & Kultur, Stefan Lohmann - Talent Buyer & Booking Agent

ARD / Degeto verlängert „Kroatien Krimi“ Reihe mit Lenn Kudrjawizki in einer der Hauptrollen. Nach der erfolgreichen Ausstrahlung stehen nun...

DER NUSSKNACKER in Darmstadt / ASCHENPUTTEL in St. Petersburg

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

In der laufenden Spielzeit findet erstmalig ein besonderer Austausch zwischen dem Hessischen Staatsballett und dem Leonid Yacobson Ballet aus...

Disclaimer