Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134455

Musik und Bücher beliebteste Weihnachtsgeschenke

(lifePR) (Berlin, ) Musikprodukte und Bücher sind die beliebtesten Weihnachtsgeschenke. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage des Kölner Marktforschungsinstitutes respondi hervor, die der Bundesverband Musikindustrie e.V. (BVMI) am Freitag in Berlin vorstellte. Fast jedes dritte Weihnachtsgeschenk (29,3 Prozent) wird danach ein Musik- oder Buchprodukt sein. 14,7 Prozent aller Geschenke unter dem Weihnachtsbaum entfallen auf Musikprodukte (CD/DVD, Downloadgutscheine, Musik-Merchandising-Produkte, Konzerttickets, MP3-Player). Bücher, Hörbücher oder Hörspiele machen 14,6 Prozent aller Geschenke aus. Auf den weiteren Plätzen folgen Spielwaren (9,3 Prozent), Gutscheine (8,9 Prozent) sowie Geld (8,3 Prozent).

Auf Rang fünf bis zehn der beliebtesten Weihnachtsgeschenk-Charts sind außerdem Filme und Kinogutscheine (8,2 Prozent), Bekleidung (7,8 Prozent), Selbstgemachtes (7,4 Prozent), Parfum (5,9 Prozent) sowie Dekorationsartikel (4,3 Prozent) zu finden. Rund jeder Zehnte der 1.000 Befragten im Alter zwischen 14 und 69 gab an, zu Weihnachten gar nichts verschenken zu wollen.

Bundesverband Musikindustrie e.V.

Mit über 300 Labels und Unternehmen aus der Musikbranche repräsentiert der Bundesverband Musikindustrie rund 90 Prozent des deutschen Musikmarktes. Als Interessenvertretung kümmert er sich um die Durchsetzung der Anliegen der Musikindustrie in der deutschen und europäischen Politik. Durch Kommunikation prägt er das Bild der Branche nach innen und außen. Mit branchennahen Dienstleistungen wie Rechtsberatung oder PhonoNet unterstützt er die tägliche Arbeit seiner Mitglieder. Darüber hinaus leistet die Deutsche Phono-Akademie als Kulturinstitut der deutschen Musikindustrie unter anderem mit der SchoolTour einen wesentlichen Beitrag zur musikalischen Grundbildung in Deutschland. www.musikindustrie.de, www.echopop.de, www.echoklassik.de, www.phononet.de, www.musicline.de, www.playfair.hmt-hannover.de


Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer