Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69544

Was tun bei Gefahrguttransport-Unfällen?

(lifePR) (Köln, ) Seit dem 6. Oktober 2008 bietet der Bundesanzeiger Verlag unter www.emergencis.de ein Online-Informationssystem, welches dazu dient, die Beförderung gefährlicher Güter sicherer zu machen. emergencis liefert alle wichtigen Informationen zum Risikomanagement bei Gefahrguttransporten. Zusätzlich sind für alle Gefahrgüter die beförderungsrechtlichen Informationen integriert.

Die Nutzer erhalten Hinweise zu Identifikation, Kennzeichnung, Einsatzinformationen für die Feuerwehr, Schutz der Öffentlichkeit, Tankinformationen etc. und haben außerdem die Auswahlmöglichkeit bei Länderversionen. Bisher wurde ein Teil der Sicherheits-informationen als Schriftliche Weisungen im Führerhaus der Transporte mitgeführt. Ab 2009 werden dies nur noch Informationen allgemeiner Natur sein, und dies ist besonders für die Not- und Einsatzkräfte nicht ausreichend. Zudem besteht die Gefahr bei einem Unfall darin, dass Rettungskräfte nicht auf die wichtigen Informationen im Fahrzeuginneren zugreifen können. Mit emergencis gehört diese Problematik der Vergangenheit an. Durch die innovative Online-Lösung werden die nötigen Sicherheitsaukünfte überall und zu jeder Zeit zugänglich. emergencis wird stets auf dem aktuellen Stand gehalten. Eine komfortable Suchfunktion erleichtert zusätzlich das schnelle Auffinden der notwendigen Informationen. Alle Auskünfte können in sechs europäischen Sprachen (deutsch, englisch, französisch, niederländisch, italienisch und spanisch) abgerufen werden.

"Bei emergencis handelt es sich kurz gesagt um eine einfach zu bedienende Online-Datenbank, die viele Antworten auf gefahrgutspezifische Fragen bereitstellt", so Björn Noll, Inhaber des GBK Gefahrgut Büros in Ingelheim.

Damit Sie sich ein umfangreiches Bild über emergencis machen können, haben wir eine Testversion auf www.emergencis.de installiert. Auf den nächsten Seiten finden Sie zudem ein Muster der in emergencis gebotenen Informationen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer