Donnerstag, 19. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 538264

Trotz Bedenken: BUND für Jagdgesetzentwurf

Landtagsausschuss befasst sich mit Landesjagdgesetz / BUND: Landtagsabgeordnete sollen zustimmen

(lifePR) (Berlin, ) Der nordrhein-westfälische Landesverband des Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) appelliert an die Landtagsabgeordneten, das Gezerre um die Jagdreform zu beenden und dem Entwurf der Landesregierung zur Änderung des Landesjagdgesetzes zuzustimmen. Hintergrund ist die morgige Sitzung des Landtags-Umweltausschusses, der sich abschließend mit dem Gesetzentwurf befasst.

"Es ist überfällig und eine wichtige Entscheidung der Landesregierung, das Jagdgesetz zu novellieren", sagte Holger Sticht, Landesvorsitzender des BUND.

Zwar würde der Gesetzesentwurf den Jagdzwang, die Jagd in Naturschutzgebieten oder die Tötung von Tieren ohne vernünftigen Grund weiter zulassen. Aber mit der Abschaffung der Totschlagsfallen, des Katzenabschusses und der Baujagd auf Fuchs und Dachs seien wenigstens punktuell Verbesserungen erzielt worden.

"Auch wenn beim ökologischen Jagdgesetz Tierschutz und Naturschutz leider nur marginal, die Wünsche der Hobbyjäger dagegen ungleich stärker berücksichtigt worden sind, stellt der Gesetzesentwurf dennoch einen Fortschritt gegenüber den jetzigen katastrophalen Zuständen dar", sagte Sticht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Angelurlaub mit Kingfisher Reisen lockt auch 2017 in das Reich des Eisvogels

, Energie & Umwelt, Kingfisher-Angelreisen, Rhein-Kurier GmbH

Der Eisvogel ist bekanntermaßen ein erfolgreicher Fischer. Wer es ihm nachtun will, dem bietet ein Angelurlaub mit Kingfisher Reisen Gelegenheit...

Wechseln Sie jetzt!

, Energie & Umwelt, AkoTec Produktionsgesellschaft mbH

Fast jeder ist regelmäßig auf der Suche nach einem günstigeren Strom- und/oder Gasanbieter. Mancher denkt sogar über eine Investition in eine...

Weihnachtsspende II der GGEW AG

, Energie & Umwelt, GGEW, Gruppen-Gas- und Elektrizitätswerk Bergstraße Aktiengesellschaft

Die GGEW AG verzichtete auch 2016 wieder auf das Versenden von Weihnachtspräsenten. „Stattdessen unterstützen wir – neben der Kinder- und Jugendförderung...

Disclaimer