Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 542795

BTU Cottbus-Senftenberg steht juristisch auf solidem Fundament

Bundesverfassungsgericht gibt Verfassungsbeschwerde gegen Errichtung der neuen Universität teilweise Recht

(lifePR) (Cottbus, ) "Mit der Entscheidung des Bundesverfassungsgerichtes können wir weiter unsere Arbeit am Hochschulentwicklungsplan und unsere Profilierung voran treiben", sagt BTU Präsident Prof. Dr. Jörg Steinbach. "Die Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts belegt, dass der eingeschlagene Weg als verfassungsgemäß anzusehen ist. Insbesondere hat das Gericht festgestellt, dass die Zusammensetzung der Selbstverwaltungsorgane als verfassungsgemäß betrachtet werden kann. Die entsprechenden gewählten Gremien haben ihre Arbeit verfassungsgemäß aufgenommen. Der weiteren Entwicklung der BTU Cottbus-Senftenberg steht damit verfassungsrechtlich nichts mehr im Weg. Eine ausführliche Erklärung erfolgt nach eingehender Analyse der gerichtlichen Entscheidung".

Hintergrund

Am 11. Februar 2013 hatte der brandenburgische Landtag das "Gesetz zur Weiterentwicklung der Hochschulregion Lausitz" beschlossen, das am 1. Juli 2013 in Kraft trat. Als Gründungsbeauftragter hatte das brandenburgische Wissenschaftsministerium Dr. Birger Hendriks eingesetzt, der mit einer vom Ministerium erlassenen vorläufigen Grundordnung, die Aufbauarbeit für ein knappes Jahr leistete. Auf dieser Grundlage konstituierten sich die internen Gremien, darunter auch der Erweiterte Gründungssenat. Am 12. Juni 2014 entschied sich die Findungskommission der BTU Cottbus-Senftenberg nach einem Ausschreibungsverfahren für Prof. Dr.-Ing Jörg Steinbach. Am 26. Juni 2014 wurde das Einvernehmen zwischen dem Erweiterten Gründungssenat und der Wissenschaftsministerin Prof. Dr. Dr.-Ing Sabine hergestellt, sodass Steinbach am 15. Juli zum Gründungspräsidenten ernannt wurde und zwei Tage später sein Amt antrat. Am 15. Oktober 2014 fand die feierliche Festveranstaltung zu seiner Amtseinführung mit Ministerpräsident Dietmar Woidke an der Universität statt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Vom Trend zum Must Have - Social Media Marketing

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Es lässt sich nicht leugnen - klassisches Marketing hat sich in den letzten Jahren immer mehr in den Online Bereich verlagert. Umso wichtiger...

Weiterbildung zum Veranstaltungsfachwirt (IHK) steigert Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Spezialisten gibt es in Deutschland nicht im Überfluss, ständig hört man davon, dass ein Fachkräftemangel herrscht. Um dem entgegenzusteuern...

Brückenschlag zwischen Technik und Wirtschaft – der IHK-geprüfte Technische Fachwirt!

, Bildung & Karriere, ebam GmbH

Technische Fachwirte sind vorrangig planerisch und organisatorisch tätig, teilweise findet sie man auch im technischen Ein- und Verkauf. In Zeiten...

Disclaimer