Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 135891

Schöner Wohnen im vernetzten Heim

(lifePR) (Berlin, ) .
- BITKOM-Publikation für technisch interessierte Laien
- Überblick über Möglichkeiten und Technologien
- Mit Checkliste zur Einrichtung eines Heimnetzwerkes

Mit welchen Technologien können elektronische Geräte innerhalb der Wohnung vernetzt werden? Welche Anwendungen und Möglichkeiten der Heimvernetzung gibt es überhaupt? Wann sind Funktechnologien geeignet, wann sollten Kabel gezogen werden? Wie plane und errichte ich ein Heimnetzwerk? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt der neue BITKOM-Leitfaden zur Heimvernetzung. Die Publikation richtet sich an technisch interessierte Verbraucher. Sie vermittelt auf verständliche Weise Grundlagenwissen, zeigt den Nutzen und die Möglichkeiten des vernetzten Heims und hilft, die richtigen Schritte auf dem Weg zu einem modernen Zuhause zu gehen. "Die Einsatzmöglichkeiten und Vorteile der Heimvernetzung sind unbegrenzt: Sie reichen von der einfachen Übertragung und zentralen Speicherung von Musik oder Videos über das automatische Erkennen und Melden eines Einbruchs oder Wasserschadens bis zur intelligenten und umweltfreundlichen Steuerung der Heizung in ungenutzten Räumen", sagt BITKOM-Vizepräsident Achim Berg.

In modernen Haushalten gibt es häufig erste Ansätze einer Vernetzung. Es handelt sich aber meist um Insellösungen, die Geräte sind nur selten miteinander verknüpft. Die Folgen sind oft eine komplizierte Bedienung, Kabelsalat, Fernbedienungswirrwarr und ein unnötig hoher Stromverbrauch. "Verbraucher schrecken beim Begriff der Heimvernetzung oft zurück, dabei kann das vernetzte Heim die Bedienung der verbundenen Geräte enorm erleichtern und die Lebensqualität erhöhen", so Berg. Das Ziel ist das "Eine-Fernbedienung-Haus" mit sparsamem Energieverbrauch.

Der Leitfaden wurde erstellt von der Unterarbeitsgruppe 1 der Arbeitsgruppe 8 zum 4. Nationalen IT-Gipfel und dem BITKOM-Arbeitskreises "Digital Home". Der Leitfaden kann unter http://www.bitkom.org/de/publikationen/38337_61814.aspx kostenlos heruntergeladen werden.

BITKOM - Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V.

Der Bundesverband Informationswirtschaft, Telekommunikation und neue Medien e.V. vertritt mehr als 1.300 Unternehmen, davon 950 Direktmitglieder mit etwa 135 Milliarden Euro Umsatz und 700.000 Beschäftigten. Hierzu zählen Anbieter von Software, IT-Services und Telekommunikationsdiensten, Hersteller von Hardware und Consumer Electronics sowie Unternehmen der digitalen Medien. Der BITKOM setzt sich insbesondere für bessere ordnungspolitische Rahmenbedingungen, eine Modernisierung des Bildungssystems und eine innovationsorientierte Wirtschaftspolitik ein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Neuer Mieter: Roche PVT bezieht Gebäude auf dem Salamander-Areal

, Bauen & Wohnen, IMMOVATION Immobilien Handels AG

Im vierten Quartal 2016 wird die Firma Roche PVT GmbH mit ihrer Research & Development Abteilung rund 4.000 qm Bürofläche auf dem Salamander-Areal...

FLiB, AIBAU und Fraunhofer IBP legen Forschungsbericht zu Luft-Lecks vor

, Bauen & Wohnen, Fachverband Luftdichtheit im Bauwesen e.V.

Eine einfache und zuverlässige Faustformel zum Bewerten von Luft-Leckagen in Gebäuden kann es nicht geben. Dafür sind die Wirkungsweisen vorhandener...

M&T-Metallhandwerk sucht das "Produkt des Jahres 2017"

, Bauen & Wohnen, Rudolf Müller Mediengruppe

Auch für 2017 schreibt M&T-Metallhandwerk wieder die Leserwahl „Produkt des Jahres“ aus. Das führende Monatsmagazin für das Metallhandwerk lässt...

Disclaimer