Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 348705

Gewinner von "Biolands bestes Brot" 2012

Prämierung mit Gold auf der Internationalen Bäckerei-Ausstellung

(lifePR) (Mainz, ) "Biolands bestes Brot gesucht" so lautete das Motto am 29. August 2012 als an der TU München in Freising die Bioland-Qualitätsprüfung für Brot stattfand. Insgesamt 30 Bioland-Bäcker aus ganz Deutschland reichten 57 Brote ein. Bei der Prüfung untersucht eine Jury bestehend aus drei Sachverständigen des Bioland e.V. sowie vier der TU München aus der Arbeitsgruppe Getreideverfahrenstechnik Aussehen, Kruste, Krumenbild, Struktur, Geruch und Geschmack der Brote.

Die Jury zeichnete 13 Bioland-Brote von 11 Bäckern mit der höchsten Anerkennung Gold aus. Die mit Gold prämierten Teilnehmer erhalten ihre Urkunde heute um 13:00 Uhr auf der weltweit bedeutendsten Fachmesse für Bäcker und Konditoren, der Internationalen Bäckerei-Ausstellung (iba) in München. Die Preisverleihung findet in Halle B3, am Bioland-Stand 465 statt.

Die Bioland-Bäcker wissen um den hohen Anspruch der deutschen Brotliebhaber. Regelmäßig werden sie auf die Einhaltung der Bioland-Richtlinien - vom Herstellungsprozess über die Rohwarenherkünfte bis hin zur Warenkennzeichnung - überprüft. Die Bioland-Bäcker verarbeiten ausschließlich Bioland-Getreide und weitere Bio-Rohstoffe und verzichten auf viele, sonst übliche Zusatz- und Hilfsstoffe wie Backhilfen, die Ascorbinsäure oder Enzyme enthalten. "Aus besten Zutaten mit handwerklichem Know-how entsteht so bestes Bioland-Brot", lobt Paul Hofmann, Bioland-Bäckermeister und Mitglied der Jury.

Anton Gürtner von der Bio-Bäckerei Gürtner in Oberroth, Bayern hebt die Bedeutung der erfolgreichen Qualitätsprüfung hervor: "Die Auszeichnung mit Gold ist für uns die Bestätigung dafür, dass sich Qualität, Handwerkskunst und beste Zutaten durchsetzen. Das Geheimnis unseres Franziskuslaibs liegt einzig und allein in einer reinen und milden Natursauerteigführung, Roggenmehl, Eilisa-Energiewasser und Urmeersalz."

Bioland hofft, dass die erfolgreich umgesetzte Bioland-Qualitätsprüfung weitere Betriebe dazu anspornt sich im Premiumbereich zu etablieren und ihre Produkte unter ökologischen Gesichtpunkten zu erzeugen.

Deutsche sind "Brot-Weltmeister"

Brot nimmt in Deutschland einen hohen Stellenwert ein. Für nicht weniger als 90 Prozent der Bundesbürger gehören Backwaren zum täglich Brot. Laut der Vereinigung Getreide-, Markt- und Ernährungsforschung (GMF) verzehren die Deutschen 82,9 Kilogramm Backwaren pro Kopf und Jahr. Hiermit liegen die Deutschen im europäischen Vergleich ganz vorn und werden nicht zu Unrecht wie vom Auswertungs- und Informationsdienst aid kürzlich als "Brot-Weltmeister" bezeichnet.

Eine Liste der prämierten Bioland-Betriebe haben wir Ihnen auf www.bioland.de zusammengestellt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Mit dieser Diagnose wird Politik betrieben"

, Medien & Kommunikation, Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V.

In vielen Medien wurde und wird Donald Trump als Narziss bezeichnet, also als kranker Mann, der sich anschicke, als mächtigster Mann der Welt...

Kein Fortschritt beim Recht auf Kriegsdienstverweigerung in Europa

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10. Dezember hat das Europäische Büro für Kriegsdienstverweige­rung (EBCO) seinen Jahresbericht...

Menschenrechtstag: Kirchen zur Unverfügbarkeit der menschlichen Würde

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Um Achtung und Schutz der Menschenwürde müsse in vielen Bereichen ständig gerungen werden, schreiben die römisch-katholische, die christkatholische...

Disclaimer