Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159603

Finanzsenator Dr. Ulrich Nußbaum besucht Archenhold Sternwarte

BIM schließt Sanierung mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II ab

(lifePR) (Berlin, ) Die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) hat die Archenhold Sternwarte in Treptow mit 700.000 Euro aus dem Konjunkturpaket II (KP II) saniert. Finanzsenator Dr. Ulrich Nußbaum überzeugte sich heute vor Ort selbst vom Ergebnis: "Die Baumaßnahmen wurden hier schnell und effektiv umgesetzt, davon profitieren Besucher und die Sternwarte gleichermaßen."

Das sonnenphysikalische Kabinett sowie das große und das kleine Kuppelgebäude der Archenhold Sternwarte aus dem Jahr 1908 erstrahlen nun in neuem Glanz. Die BIM hat die denkmalgeschützten Nebengebäude umfangreich saniert und kann so den CO2-Verbrauch um 47 Tonnen pro Jahr reduzieren - eine Ersparnis von rund 60 Prozent.

Auch bei der Beauftragung sämtlicher Leistungen im Rahmen des KP II liegt die BIM voll im Plan: "Bis Ende dieses Monats sind voraussichtlich 91 Prozent aller Aufträge ausgelöst, das entspricht einer Summe von rund 56,5 Millionen Euro", so BIM-Geschäftsführer Sven Lemiss. Der Immobiliengesellschaft stehen insgesamt 62 Millionen Euro aus dem KP II für Sanierungsmaßnahmen zur Verfügung. Davon fließen 51 Millionen Euro in Gerichts-, Polizei-, Feuerwehr-, Kultur- und Bürogebäude sowie 11 Millionen Euro in Oberstufenzentren.

Das Geld fließt überwiegend in energetische Sanierungsmaßnahmen sowie Maßnahmen zur Verbesserung der Barrierefreiheit und des Brandschutzes. Vorrangiges Ziel ist es, mit den eingesetzten Mitteln die Energiebilanz der Häuser deutlich zu verbessern. Die Bauprojekte werden beispielsweise in der Stiftung Deutsches Technikmuseum in Kreuzberg, am Konzerthaus Berlin und am Berliner Rathaus durchgeführt.

Die BIM wurde 2003 als 100-prozentige Tochtergesellschaft des Landes Berlin gegründet. Die Gesellschaft verwaltet rund 1.000 Gebäude mit einer Fläche von etwa vier Millionen Quadratmetern Bruttogrundfläche. Dazu gehören neben den Dienstgebäuden der Berliner Hauptverwaltung eine Vielzahl von Landesimmobilien, darunter Gerichtsgebäude und berufsbildende Schulen sowie Immobilien der Berliner Polizei und Feuerwehr. Auch Kultureinrichtungen und Justizvollzugsanstalten werden von der BIM verwaltet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Forum Marketing der Metropolregion Nürnberg trifft sich bei hl-studios

, Medien & Kommunikation, hl-studios GmbH - Agentur für Industriekommunikation

Eine Region – viele Geschichten: Mit der Mitmachkampagne „Platz für…“ erzählen Menschen aus der Metropolregion Nürnberg ihre Geschichte. Denn...

Quantensprung für Home Video Entertainment-Systeme: Tele Columbus stellt mit advanceTV das Fernsehen der Zukunft vor

, Medien & Kommunikation, Tele Columbus Gruppe

. Multiscreen-fähige LiveTV- und VoD-Plattform mit einheitlicher, intuitiver Benutzeroberfläche Premium-EPG mit Inhaltesuche über sämtliche...

Dringender Bedarf an zusätzlichen Hotelkapazitäten: Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe vorgestellt

, Medien & Kommunikation, KTG Karlsruhe Tourismus GmbH

Bis zum Jahr 2030 werden in Karlsruhe rund 1.800 neue Hotelbetten benötigt. Dies ergibt das neue Hotelgutachten für die Stadt Karlsruhe, das...

Disclaimer