Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151826

Die BIM spart 21 Millionen Euro für das Land Berlin ein

Umzug des Finanzamtes Lichtenberg erfolgreich abgeschlossen

(lifePR) (Berlin, ) Der Umzug des Finanzamtes Lichtenberg konnte in der vergangenen Woche nach 14 Tagen erfolgreich abgeschlossen werden. Seit heute sitzen die 275 Beschäftigten am neuen Standort in Alt-Friedrichsfelde 60 im Haus 1. Rund 16.000 Umzugskartons und 3.600 laufende Meter Akten wurden aus der Josef-Orlopp-Straße in die neu hergerichteten Büros transportiert. Dafür hat die BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH (BIM) etwa 9.000 m² Fläche nach den Anforderungen des Finanzamtes baulich hergerichtet.

Mit dem Einzug der Behörde in ein landeseigenes Gebäude konnte ein externer Mietvertrag beendet werden. Damit spart die BIM für das Land Berlin - auf 20 Jahre betrachtet - rund 21 Millionen Euro gegenüber dem Status Quo ein. Geld, das dem Berliner Landeshaushalt zugutekommt. Zusätzlich konnte der Sanierungsstau durch die Investitionen von knapp 3,3 Millionen Euro in das Objekt Alt-Friedrichsfelde 60 abgebaut werden. "Wir freuen uns, dass wir mit dem erfolgreichen Abschluss des Projektes nicht nur Geld für das Land Berlin sparen, sondern auch noch dazu beitragen können, Flächen so herzurichten, dass sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin wohl fühlen", sagt Sven Lemiss, Geschäftsführer der BIM.

Am Standort Alt-Friedrichsfelde 60 sind neben dem Finanzamt Lichtenberg auch die Hochschule für Wirtschaft und Recht, das Bezirksamt Lichtenberg, die Verwaltungsakademie Berlin und das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg untergebracht. Die BIM verwaltet im Auftrag des Landes neben den Dienstgebäuden der Berliner Hauptverwaltung eine Vielzahl von Landesimmobilien, darunter Finanzämter, Gerichtsgebäude und berufsbildende Schulen sowie Kulturgebäude und Immobilien der Berliner Polizei und Feuerwehr. Neben dem Flughafen Tempelhof wird seit Anfang 2010 auch die Justizvollzugsanstalt in Plötzensee von der BIM betreut. Der Bestand der Gesellschaft umfasst rund 1.000 Gebäude. Ein Großteil davon gehört dem Land Berlin, ein kleinerer Teil ist am freien Markt angemietet. Insgesamt bewirtschaftet die Gesellschaft rund 4 Millionen Quadratmeter Bruttogrundfläche.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

M&T-Metallhandwerk sucht das "Produkt des Jahres 2017"

, Bauen & Wohnen, Rudolf Müller Mediengruppe

Auch für 2017 schreibt M&T-Metallhandwerk wieder die Leserwahl „Produkt des Jahres“ aus. Das führende Monatsmagazin für das Metallhandwerk lässt...

Die Preisverleihung des Heinze ArchitektenAWARDs 2016

, Bauen & Wohnen, Heinze GmbH

Der mit 40.000 Euro dotierte Preis stand in diesem Jahr unter dem Motto Wohnungsbau. Nachdem knapp 300 Projekte von Architektur- und Planungsbüros...

TÜV SÜD Advimo übernimmt Property Management in Hallbergmoos bei München für AEW

, Bauen & Wohnen, TÜV SÜD AG

Die TÜV SÜD Advimo GmbH hat zum 1. Dezember 2016 für einen von AEW gemanagten Fonds das Property Management einer Logistikimmobilie in Hallbergmoos...

Disclaimer