Freitag, 20. Januar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66944

Das neue Ozeaneum

Informationsveranstaltung findet am 23. Oktober in Stralsund statt

(lifePR) (Berlin, ) Am 11. Juli 2008 wurde auf Stralsunds Hafeninsel das OZEANEUM eröffnet. Als Teil des Deutschen Meeresmuseums ist es zugleich Deutschlands größter Museumsbau. Die UNESCO-Welterbestadt Stralsund erhält damit einen weiteren Publikumsmagneten. Die Informationsveranstaltung "Das neue Ozeaneum" der BetonMarketing Ost am 23. Oktober in Stralsund bietet interessante Fachvorträge sowie spannende Einblicke vor Ort in Architektur und Baugeschehen dieses beispielhaften Bauwerks.

Die Kombination von Ausstellungen und Aquarien macht den Neubau (Foto) von Behnisch Architekten zu einem einzigartigen Museums-Komplex in Deutschland und Europa. Dem Gesamtentwurf liegt das Motiv vom Wasser umspülter Steine zugrunde. Vom gläsernen, lichtdurchfluteten Foyer gleiten die Besucher auf Europas längster freitragender Rolltreppe in die Ausstellungsgebäude.

Für das Ozeaneum wurden insgesamt 10.000 m³ Transportbeton verarbeitet. Eine besondere Herausforderung aus baustofftechnischer Sicht bildete die große Außenwandfassade aus eingefärbtem Sichtbeton. Mit einer neuen Technologie, dem Einsatz von Hohlkörperdecken mit Bewehrungskorbmodulen, konnten sehr leichte Decken gebaut werden. Diese neue Technik wurde beim Bau des Ozeaneums erstmalig eingesetzt. Mit Erfolg, wie der Besucher sehen kann.

In den insgesamt 6 Mio Liter Meerwasser fassenden Aquarien leben ca. 7. 000 Fische und Tiere aus der Ostsee, Nordsee, dem nordatlantischen Ozean und dem Polarmeer. Das Herzstück des Aquarienbereichs ist das 2,6 Mio Liter Schwarmfischbecken mit neun Meter Wasserstand und einer zehn mal fünf Meter großen Panoramascheibe. Die weltweit größte Walausstellung im vierten Gebäude zeigt riesige Modelle der Meeressäuger im Maßstab 1:1, darunter auch das 27 Meter lange Modell eines Blauwals.

Die Informationsveranstaltung "Das neue Ozeaneum" informiert über das architektonische Konzept und die bautechnische Umsetzung dieses einzigartigen Bauwerks. Diskutieren Sie mit Fachleuten konstruktive und technische Aspekte. Nach dem Vortragsteil wird eine Architektur-Führung durch das Ozeaneum angeboten. Danach kann die Alte Brauerei Stralsund besichtigt werden.

Die Veranstaltung findet in der Zeit von 9.30 bis ca. 17.15 Uhr statt. Zielgruppen sind Architekten und Ingenieure, Planer und ausführende Unternehmen, Ausbildungseinrichtungen der Architektur und des Bauwesens sowie alle weiteren Interessierten. Die Tagungsgebühr beträgt 30,00 € (inkl. MwSt.). Darin enthalten sind Eintritt und Führung durch das Ozeaneum, die Brauerei-Führung incl. Verkostung sowie Verpflegung.

Weitere Informationen zur Veranstaltung und Anmeldungen unter: www.beton.org - Service - Veranstaltungen oder Telefon: 030/ 308 777 830.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Filmhistoriker Naum Kleiman erhält Bremer Filmpreis 2017 der "GUT FÜR BREMEN Stiftung" der Sparkasse in Bremen

, Kunst & Kultur, Die Sparkasse Bremen AG

Der russische Filmforscher Naum Kleiman ist am 19. Januar abends mit dem Bremer Filmpreis 2017 der „GUT FÜR BREMEN Stiftung" der Sparkasse in...

"Ein Lied von Liebe und Tod (Gloomy Sunday)" von John von Düffel - Premiere am 21. Jan. im Großen Haus

, Kunst & Kultur, Theater Heilbronn

. Theater Heilbronn Premiere am 21. Januar 2017, 19.30 Uhr, Großes Haus »Ein Lied von Liebe und Tod (Gloomy Sunday)« (UA) Schauspiel von John...

Solaris

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Milan Pešl, Ensemblemitglied am Stadttheater Gießen, hat aus Stanislaw Lems Science-Fiction-Klassiker SOLARIS ein spannendes Live-Hörspiel erarbeitet,...

Disclaimer