Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 548319

Hervorragende Qualität beim Einsetzen von künstlichen Gelenken

Agaplesion Bethesda Krankenhaus Stuttgart erhält Zertifikat in der Endoprothetik und baut Abteilung aus

(lifePR) (Stuttgart, ) Das Agaplesion Bethesda Krankenhaus Stuttgart verfügt über eine sehr gute Qualität beim Einsetzen von künstlichen Gelenken. Das Krankenhaus der Allgemeinversorgung mit 150 Betten erhielt nun das EndoCert-Zertifikat, das dem Team um Dr. med. Ingomar Lorenz, Chefarzt der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie, eine gute Operations-Behandlung für Hüft- und Kniegelenkersatz bescheinigt. Gleichzeitig baut die Einrichtung im Herzen von Stuttgart mit der Einstellung des Leitenden Oberarztes Dr./Med. Univ. Budapest Bernd Hagelmayer die Abteilung aus.

Das EndoCert-Zertifikat erhalten nur solche Kliniken, die Operationen auf hohem medizinischem Standard vornehmen und röntgenologische und hygienische Standards einhalten. Der Patient kann sich somit darauf verlassen, dass sämtliche an der Behandlung beteiligten Personen und Abteilungen das notwendige Wissen und die Erfahrung besitzen, die notwendig sind, um ein optimales Operationsergebnis zu erzielen.

Viele Faktoren sind für den Erfolg einer solchen Operation verantwortlich. So muss der der Chirurg eine vorgegebene Zahl von Patienten mit Gelenkersatz operieren, damit der Patient von dessen fortlaufender Erfahrung profitieren kann. Das Krankenhaus verpflichtet sich außerdem, die Behandlungsergebnisse ihrer Endoprothetik-Operationen konsequent zu überprüfen, Komplikation zu erfassen und Daten an das Endoprothesenregister Deutschland weiterzugeben.

Um der gestiegenen Nachfrage nach solchen Operationen befrieden zu können, hat das Krankenhaus als neuen Leitenden Oberarzt Dr./Med. Univ. Budapest Bernd Hagelmayer gewinnen können. Der gebürtige Wendlinger ist Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallorthopädie und arbeitete seit 2011 als Oberarzt im Klinikum Nürtingen in der Abteilung für Orthopädie und Unfallchirurgie. Er ist unter anderem spezialisiert auf die Endoprothetik und die Behandlung von Knie- und Schulterproblemen.

Die Spezialisten in der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie im Agaplesion Bethesda Krankenhaus Stuttgart bieten das gesamte Spektrum der modernen Knie-Endoprothetik, Hüftgelenkersatz und Schulter-Prothese an. Das befreit die Patienten von Bewegungs- und Belastungsschmerzen. Verletzungs- oder verschleißbedingte Veränderungen des Knie-, Schulter- und Ellenbogengelenks behandelt das Agaplesion Bethesda Krankenhaus Stuttgart bevorzugt mit arthroskopischen Operationsverfahren, die auch ambulant vorgenommen werden können.

Das Agaplesion Bethesda Krankenhaus Stuttgart ist ein Krankenhaus der Allgemeinversorgung mit einer über 100-jährigen diakonischen Tradition im Zentrum von Stuttgart. Die Einrichtung verfügt über 150 Betten in den Hauptfachabteilungen Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Fußzentrum Stuttgart mit technischer Orthopädie und Rheumaorthopädie, Innere Medizin, Diabetologie und Altersmedizin, Anästhesie, Intensiv- und Notfallmedizin, Schmerztherapie sowie Belegabteilungen für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Gefäßchirurgie und Proktologie. Das Krankenhaus ist eine Einrichtung der Agaplesion gemeinnützigen Aktiengesellschaft.

Die Agaplesion gemeinnützige Aktiengesellschaft mit Sitz in Frankfurt am Main wurde 2002 gegründet, um vorwiegend christliche Gesundheitseinrichtungen in einer anspruchsvollen Wirtschafts- und Wettbewerbssituation zu stärken.

Zu Agaplesion gehören bundesweit mehr als 100 Einrichtungen, darunter 29 Krankenhausstandorte mit rund 6.300 Betten, 34 Wohn- und Pflegeeinrichtungen mit über 3.000 Pflegeplätzen und zusätzlich 800 Betreuten Wohnungen, drei Hospize, 22 Medizinische Versorgungszentren, sechs Ambulante Pflegedienste und eine Fortbildungsakademie. Darüber hinaus bildet Agaplesion an 20 Standorten im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege aus. Mehr als 19.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für patientenorientierte Medizin und Pflege nach anerkannten Qualitätsstandards. Pro Jahr werden rund 750.000 Patienten versorgt. Die Umsatzerlöse aller Einrichtungen inklusive der Beteiligungen betragen über eine Milliarde Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Wissen über Multiple Sklerose - sehen und verstehen: DMSG geht mit Erklärfilmen online

, Gesundheit & Medizin, Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft Bundesverband e.V.

Gemeinsam mit der AMSEL, Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg, hat der DMSG-Bundesverband ein weiteres...

Erkältungszeit = Antibiotikazeit? NEIN!

, Gesundheit & Medizin, Landesärztekammer Hessen

Die zunehmenden Antibiotikaresistenz­en bei Bakterien sind ein ernstes Problem für die Gesundheit und das Gesundheitssystem, neue Antibiotika-Entwicklungen...

Das Krankenhausstrukturgesetz - eine Jahrhundertreform?

, Gesundheit & Medizin, Hessische Krankenhausgesellschaft e. V

Es geht ein Ruck durch die deutsche Krankenhauslandschaf­t. Dies wurde auf dem diesjährigen Hessischen Krankenhaustag deutlich. In Hanau waren...

Disclaimer